Eurail Group G.I.E.

Eurail Group kündigt zweites europäisches Friedensbahn-Projekt an

    Utrecht, Niederlande (ots/PRNewswire) -

    - Studenten aus den Balkan-Ländern können einen InterRail-Monatspass gewinnen und Europa erkunden

    Eurail Group G.I.E. kündigt das zweite "European Rails of Peace Project" (europäisches Friedensbahn-Projekt) an. Eurail Group ist eine gemeinnützige Interessengemeinschaft von 30 europäischen Eisenbahn- und Schifffahrtsgesellschaften. Seit April 2007 verwaltet Eurail den InterRail-Pass, mit dem man per Eisenbahn quer durch Europa reisen kann. Das europäische Friedensbahn-Projekt wurde vom Global Forum und vom Kulturverein Reisen und Freiheit (Viaggi e Libertà) organisiert.

    Das Projekt betrifft 51 Studenten, die einen InterRail Global Pass gewinnen, mit dem sie einen Monat lang quer durch Europa reisen können. Er wird von Eurail Group gesponsert und vom UIC (internationaler Eisenbahnverband), dem Solidaritätsfonds für Jugendmobilität und der europäischen Jugendstiftung unterstützt. Die Jugend aus den verschiedenen Balkan-Ländern, u.a. aus Bosnien-Herzegowina, dem Kosovo und Serbien wurden aufgrund ihrer akademischen Leistungen und ihrer Motivation ausgewählt, sich an einem friedensstiftenden Projekt zu beteiligen.

    Die Gewinner werden an friedensstiftenden Workshops und Aktivitäten teilnehmen. Sie werden ermutigt, untereinander und mit Gleichaltrigen aus Ländern, die zuvor miteinander in Konflikt standen, Kontakt aufzunehmen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen. Die Projektreise wird am 17. Juli in Wien beginnen, am 20. Juli Rom erreichen und am 24. Juli in Siena enden. Danach können die Studenten mit ihrem Preis, dem vom 25. Juli bis zum 15. August gültigen InterRail Global Pass, Europa weiter erkunden.

    Mit dem InterRail Global Pass kann der Reisende die ganze Vielfalt des europäischen Eisenbahnangebots nutzen. Dies reicht vom Hochgeschwindigkeitszug TGV bis zu langsameren Lokalzügen, von denen aus man die atemberaubenden Ausblicke auf die Landschaften geniessen kann. Mit über 40.000 Bahnhöfen in pulsierenden Grossstädten und ländlichen Dörfern sind die Reisemöglichkeiten schier grenzenlos.

    Neu im Jahre 2007 ist der InterRail One Country Pass. Der für ein europäisches Land gültige Eisenbahnpass, der zuvor als EuroDomino bekannt war, ist jetzt zum InterRail One Country Pass geworden.

    Redaktionelle Hinweise

    Die Eisenbahngesellschaften folgender Länder sind an das InterRail-System angeschlossen: Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Grossbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Mazedonien (ehemalige jugoslawische Republik), Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Republik Tschechien, Türkei und Ungarn.

ots Originaltext: Eurail Group G.I.E.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Ana Dias e Seixas, Marketing Manager, Group G.I.E,
Tel.: +31-(0)30-850-0125, E-Mail: a.diaseseixas@eurail.nl



Weitere Meldungen: Eurail Group G.I.E.

Das könnte Sie auch interessieren: