Clientis AG

Clientis Gruppe wächst weiter solid und nachhaltig

Zürich (ots) - Die 20 Banken der Clientis Gruppe haben sich auch im Geschäftsjahr 2012 solid und nachhaltig entwickelt. Sie steigerten Ausleihungen und Kundengelder, stärkten die Eigenmittel und verbesserten den Bruttogewinn erneut. Die Anforderungen des Kapitalpuffers übertreffen sie bei weitem.

Der Bruttogewinn, die bei Retailbanken aussagekräftigste Erfolgskennzahl, stieg um 5,8% auf CHF 90,8 Mio. an. Der Gesamtertrag aus dem ordentlichen Bankgeschäft erhöhte sich um 2,6% auf CHF 250 Mio., wobei sich alle Erfolgskomponenten positiv entwickelten. Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft, der mit einem Anteil von 80% am Gesamtertrag die Haupteinnahmequelle der Clientis Banken bildet, stieg um 0,8% auf CHF 201 Mio. Die Zunahme resultierte trotz erneut geringerer Zinsmarge aus der Volumenausweitung.

Die Clientis Banken steigerten die Ausleihungen an die Kunden um 4,3% oder CHF 575 Mio. auf CHF 13,8 Mrd. Davon entfallen 94% oder CHF 12,9 Mrd. auf das eigentliche Kerngeschäft, die Hypothekarfinanzierungen, die um 3,7% angewachsen sind.

Hohes Wachstum bei den Kundengeldern

Die Spareinlagen, mit denen der grösste Teil der Ausleihungen finanziert wird, nahmen nochmals um 7,1% oder CHF 554 Mio. auf CHF 8,4 Mrd. zu. Die gesamten Kundengelder erhöhten sich um 4,8% auf CHF 11,3 Mrd. Es handelt sich um die zweithöchste Wachstumsrate in den neun Jahren des Bestehens der Gruppe. Die konsolidierte Bilanzsumme stieg um 4,4% auf CHF 15,4 Mrd. und übertraf damit die Wachstumsquoten der vier Vorjahre.

Der Geschäftsaufwand erhöhte sich leicht um 0,9% auf CHF 159 Mio. Dabei stiegen die Personalkosten (+1,3%) stärker als die Sachkosten (+0,4%). Die Clientis Banken schufen 2012 erneut 14 neue Stellen, hauptsächlich für die Kundenberatung. Die Zahl der Mitarbeitenden in den 94 Geschäftsstellen erhöhte sich damit auf 791, jene der Vollzeitstellen auf 654.

Kapitalpuffer-Anforderungen klar übertroffen

Die traditionell starke Eigenmittelbasis wurde weiter verbessert, und zwar um 3,6% auf CHF 1,40 Mrd. Das hohe Eigenmittel-Deckungsverhältnis belief sich unverändert auf 207%. Es beträgt somit mehr als das Doppelte des gesetzlich vorgeschriebenen Wertes und unterstreicht die Finanzstärke der Gruppe. «Die Clientis Banken übertreffen damit auch die Anforderungen für den vom Bundesrat beschlossenen Kapitalpuffer bei weitem», erklärte Hans-Ulrich Stucki, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Clientis AG, an der Jahresmedienkonferenz in Zürich. Die Kernkapitalquote beträgt im Branchenvergleich sehr hohe 16,5%.

Wegen höherer Abschreibungen auf der in den Vorjahren vollzogenen IT-Migration reduzierte sich der Konzerngewinn um 4,9% auf CHF 57,3 Mio.

Erträge steigern und Kosten reduzieren

Die Clientis Banken setzen seit Mitte 2012 ihre neue Strategie um, die mit einer Palette von Massnahmen darauf abzielt, die Erträge zu steigern und Kosten zu sparen. Sie begegnen so dem anhaltenden Druck auf die Zinsmarge und damit auf die Hauptertragsquelle. Die Aktivitäten betreffen neben dem Kerngeschäft Hypothekarfinanzierungen vor allem die Geschäftsfelder Anlegen und Vorsorgen sowie Privat- und Firmenkunden. Die Kundenbeziehungen werden damit weiter vertieft. Die Strategie baut auf dem bestehenden wirtschaftlich erfolgreichen Clientis Geschäftsmodell mit dem dezentralen, kundennahen Vertrieb, der Zusammenarbeit in der Informatik und der Verarbeitung sowie der gemeinsamen Dachmarke auf. «Erste Erfolge der neuen Aktivitäten haben sich eingestellt und motivieren uns, die Umsetzung intensiv weiter voranzutreiben», sagte Verwaltungsratspräsident Rolf Zaugg.

Ergebnis 2013 in der Höhe des Vorjahres erwartet

Im Geschäftsjahr 2013 dürften die Clientis Banken dank des grossen Kundenvertrauens und der Anstrengungen im Vertrieb wiederum zusätzliche Geschäftsvolumen akquirieren. «Positiv auswirken dürfte sich der Umstand, dass sich die Margenverengung nicht mehr im bisherigen Ausmass fortzusetzen scheint», erläuterte CFO Roger Auderset. Insgesamt erwartet die Clientis Gruppe für das laufende Jahr ein Ergebnis in der Höhe von 2012.

Dokumentation der Jahresmedienkonferenz:

https://www.clientis.ch/de/content/medien/mediendokumentationen

Kontakt:

Stefan Kaspar
Leiter Unternehmenskommunikation Clientis AG
Tel.: +41/31/660'46'44


Das könnte Sie auch interessieren: