dotMobi

Internet-Trendstudie 2010 zeigt weiter starke Zunahme von mobilfreundlichen Inhalten

    Dublin (ots/PRNewswire) - dotMobi, das Unternehmen für mobile Weblösungen hinter .mobi, die einzige von ICANN genehmigte Internetadresse, die speziell für die Kennzeichnung von Inhalten gegründet wurde, die auf allen Mobiltelefonen funktionieren - gab heute die wichtigsten Fakten seiner dritten jährlichen Studie über mobile Webtrends bekannt.

    Die dotMobi-Studie "Mobile Web Progress" untersuchte die meist benutzten globalen Websiten der Top-Level-Internetdomains: .com, .net, .org, .info und .mobi.

    Die 2010-Studie zeigt, dass das mobile Internet sein gewaltiges globales Wachstum fortsetzt. The 2008-Studie zeigte 150 000 mobil-betriebsfertige Websiten auf, während die 2010-Studie etwa 3,01 Mio. Websiten aufzeigte, ein unglaubliches zweijähriges Wachstum von mehr als 2000 Prozent. Dieser Wachstumslevel überragt deutlich das Wachstum der Desktop-Anfangsphase.

    Die Webanalysten von Netcraft kamen zur Schlussfolgerung, dass zwischen 1996 und 1998, das Desktop-Internet von 150 000 Websites auf 2,0 Mio. Websites anwuchs, was eine Wachstumsrate von nur 1,333 Prozent im Vergleich mit dem 2000 Prozent Wachstum des mobilen Internets im entsprechenden Zeitrahmen ist.

    "Viele Marken und Unternehmen erkennen, dass das mobile Internet ein kraftvoller und einzigartiger Kanal und nicht nur das kleinere Desktop-Internet ist. Grosse Marken übernehmen nun mobile Internetstrategien, aber wir haben dank der weiten Verbreitung von Mobiltelefonen und verglichen mit Computern noch einen langen Weg vor uns", sagte Trey Harvin, der Geschäftsführer von dotMobi. "Ein kürzlich von Morgan Stanley erstellter Bericht verkündete, dass das 'mobile Internet sich schneller als das Desktop-Internet verbreitet und grösser sein wird, als von den meisten Leuten angenommen wird'. Kleine, mittelgrosse und grosse Unternehmen müssen sich nun auf die Änderungen vorbereiten, wie Menschen, die das mobile Internet bevorzugen, auf Inhalte zugreifen."

    "Die Inhaber kleiner Unternehmen müssen ihr wachsendes mobiles Publikum engagieren, wie es von grossen Marken gemacht wurde. Tools wie Dreamweaver und WordPress machten das im Desktop-Internet möglich und dadurch wurde die Websiteerstellung schnell, einfach und billig. Entwicklungen, wie jQuery-Mobile, DeviceAtlas und goMobi machen das nun für das mobile Internet möglich", fügte Harvin hinzu.

    Eine Detailansicht der 500 000 Top-Websiten von Alexa  

    Um ein besseres Verständnis zu erreichen, wie die weltweit beliebtesten Websiten den Zugriff über Mobiltelefone handhaben, schaute sich dotMobi die von Alexa bestimmten 500 000 Top-Websiten genau an. Alexa ist die Unternehmensintelligenz von Amazon.com.

    40,1 Prozent der von Alexa aufgeführten 1000 Top-Websiten sind mobilfreundlich. Darunter befinden sich die beliebtesten Websiten, wie Google, Facebook und Yahoo!

    Nach den 1000 Top-Websites hält die Mobilfreundlichkeit weiter stark an, ist aber nicht mehr so weit verbreitet. Von den 10 000 der von Alexa bestimmten Top-Websiten funktionierten 29,7 Prozent gut auf mobilen Funkgeräten. Sobald die Eingabedaten aber auf die 500 000 Top-Websiten erweitert werden, sinkt die Gesamtzahl der mobilfreundlichen Websiten auf 19,3 Prozent.

    dotMobis technischer Leiter, Ronan Cremin, sagte: "Die Studie zeigt, dass Anwendungen selbst weniger zur Strategie werden, sondern dass sich Anwendungen verschieben und zu einem Teil einer umfassenderen Strategie für das mobile Internet werden. Während die Unternehmen einiger Marken einzelne Anwendungen für mehrere Plattformen, wie iOS, Android und BlackBerry entwickeln, wählen Unternehmen zunehmend die mobile Auswahl einer Weblösung für ihren Inhalt, wie viele der 1000 Top-Alexa-Websites es bereits getan haben."

    "Mobile Internetanwendungen werden die meisten 'ursprünglichen' Anwendungen verdrängen, je mehr weitere Tools auf den Markt kommen und je mehr der HTML5-Support verbreitet wird. Markenunternehmen können jetzt eine einzelne mobile Internetpräsenz aufbauen, die auf allen mobilen Funkgeräten ohne Einschränkungen, Kosten und Wartungsprobleme und auf mehrfachen Anwendungsplattformen funktioniert. Das mobile Internet erlaubt ihnen alle ihre mobilen Kunden und nicht nur die mit iPhones und Android-Handys zu erreichen", fügte Cremin dazu.

    "Unternehmen, die sich auf gute mobile Benutzererfahrungen und mobilfreundliche Websites konzentrierten, haben nun grosse Vorteile im Wettbewerb um Besucher, Umsatz und Kundenbindung", sagte Harvin, "und diese Vorteile wirken sind bereits positiv auf die Verkäufe Ihrer Desktop-Websiten aus."

    Über dotMobi

    dotMobi hat seinen Hauptsitz in Dublin, ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Afilias Limited und ein weltweit führender Anbieter von Lösungen im Ermöglichungsbereich von Entwicklung und Entdeckung von mobilen Qualitätsinhalten durch innovative Dienste, die wiederum Unternehmen  und Einzelpersonen helfen, weltweit Milliarden Handynutzer zu erreichen.  dotMobi treibt die Innovation der Mobilfunkbranche an und bietet  Inhaltsanbietern die Tools, die sie benötigen, um sicherzustellen, dass das Internet auch auf Mobiltelefonen schnell, genau und mit den gewünschten Inhalten reibungslos funktioniert.

@@start.t1@@      - Besuchen Sie http://dotMobi.mobi für Informationen über .mobi-Domains
         und alle dotMobi-Service.
      - Besuchen Sie http://mobiForge.com und http://goMobi.info für mobile
         Websiteentwicklung und Service.
      - Besuchen Sie http://mobiThinking.com für mobile Marketinginformationen
         und Service.
      - Sie können selbstverständlich die .mobi-Versionen dieser Websiten
         verwenden, um ein qualitativ hochwertiges Erlebnis auf Ihrem
         Mobilfunkgerät sicherzustellen. Besuchen Sie auch den dotMobi-Blog
         unter http://blog.mobi.
      Für zusätzliche Informationen, kontaktieren Sie bitte:
      Vance Hedderel
      dotMobi
      +1-703-485-5563
      vhedderel@dotmobi.mobi
      Danielle Siemon
      Edelman für dotMobi (US)
      +1-650-762-2947
      danielle.siemon@edelman.com
      Emily Middleton
      Edelman für dotMobi (UK)
      +44-20-3047-2318
      emily.middleton@edelman.com@@end@@

ots Originaltext: dotMobi
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Vance Hedderel, dotMobi, +1-703-485-5563,
vhedderel@dotmobi.mobi,oder Danielle Siemon, Edelman für dotMobi
(US), +1-650-762-2947,danielle.siemon@edelman.com, oder Emily
Middleton, Edelman für dotMobi(UK), +44-20-3047-2318,
emily.middleton@edelman.com



Weitere Meldungen: dotMobi

Das könnte Sie auch interessieren: