Rico Fallegger - Neuer Geschäftsführer für Miele in der Schweiz / Der Nachfolger von Dr. Reto Bazzi startet am 1. März 2011

Rico Fallegger - Neuer Geschäftsführer für Miele in der Schweiz /  Der Nachfolger von Dr. Reto Bazzi startet am 1. März 2011
Rico Fallegger übernimmt am 1. März 2011 die Leitung der schweizerischen Vertriebsgesellschaft des deutschen Hausgeräteherstellers Miele. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Miele Schweiz".
Bild-Infos Download

Spreitenbach / Gütersloh (ots) - Rico Fallegger übernimmt am 1. März 2011 die Leitung der schweizerischen Vertriebsgesellschaft des deutschen Hausgeräteherstellers Miele. Als Geschäftsführer der Miele AG in Spreitenbach tritt er die Nachfolge von Dr. Reto Bazzi an, der den Gütersloher Familienkonzern am 31. Mai 2011 altershalber verlässt. Fallegger war zuvor sehr erfolgreich als General Manager Schweiz und Österreich für die Nike AG tätig.

Rico Fallegger startete seine berufliche Karriere beim Handelskonzern Metro, ehe er verschiedene Führungspositionen bei Unilever, Mars und schliesslich bei Nike inne hatte. Damit verfügt der 47-jährige Betriebsökonom über vielfältige Erfahrung und Expertise bei der Vermarktung von Markenartikeln und ist ein versierter Kenner des Schweizer Marktes.

Dr. Reto Bazzi, der im Januar seinen 65. Geburtstag feierte, begann seine Tätigkeit bei Miele 1991 als Geschäftsführer der schweizerischen Vertriebsgesellschaft. Mitte 1999 wurde er zusätzlich zum Geschäftsführer der Miele & Cie. KG in Gütersloh ernannt. In dieser Funktion war er verantwortlich für Vertrieb und Marketing International. Unter seiner Leitung eröffnete Miele weltweit über 20 Vertriebsgesellschaften und ist heute auf allen fünf Kontinenten vertreten. Sein Nachfolger am Stammsitz Gütersloh wurde Dr. Heiner Olbrich, der am 1. Januar 2011 in das Unternehmen eingetreten ist.

Für Miele war die Gründung der Vertriebsgesellschaft Schweiz im Jahr 1931 das erste Engagement ausserhalb Deutschlands. Seit Dr. Reto Bazzi hier die Verantwortung übernahm, hat sich der Umsatz in der Schweiz auf hohem Niveau mehr als verdoppelt. Obwohl Miele in mittlerweile 47 Ländern mit eigenen Gesellschaften im Markt präsent ist, hat die Schweiz seit Bazzis Amtsantritt ihre Position unter den "Top Five" der internen Umsatzstatistik gefestigt und ausgebaut.

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs- und Desinfektionsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien ("Miele Professional"). Das 1899 gegründete Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2009/10 einen Umsatz von rund 2,83 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen etwa 16.500 Menschen, davon rund 380 in der Schweiz. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

Kontakt:

Yvonne Künzler
Werbeleiterin
E-Mail: yvonne.kuenzler@miele.ch
Tel.: +41/56/417'25'41

Das könnte Sie auch interessieren: