Voith AG

Ohne Einbruch durch die Krise: Voith wächst weiter

    Heidenheim (ots) -

    - Umsatz gegenüber Rekordwert des Vorjahres gesteigert     - Klares Plus beim Auftragseingang     - Ergebnis steigt deutlich an     - Ohne Rückgang von Umsatz und Ergebnis durch die Krise

    Voith hat im Geschäftsjahr 2010 (Ende 30. September) den Wachstumskurs der Vorjahre fortgesetzt. Das Familienunternehmen ist ohne Einbruch im Umsatz und operativem Ergebnis über die gesamte Wirtschaftskrise hinweg gewachsen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 (Ende 30. September) stieg der Umsatz gegenüber dem Rekordwert des Vorjahres um 2 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro. Der Auftragseingang verbesserte sich um 7 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro. Bereinigt um Sondereinflüsse wuchs das Betriebliche Ergebnis um 9 Prozent auf 353 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss sprang um 58 Prozent auf 121 Millionen Euro.

    "Voith hat die schwerste Wirtschafts- und Finanzkrise seit Jahrzehnten hervorragend gemeistert. Wir haben den Stresstest bestanden", erklärte Dr. Hubert Lienhard, Vorsitzender der Geschäftsführung der Voith GmbH, auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens. "Jetzt kommen wir gestärkt aus der Krise. Wir sind bestens vorbereitet, um nun die Chancen der wirtschaftlichen Erholung zu ergreifen."

    Ein ausgewogenes Portfolio, das Megatrends bedient

    Als Gründe für den nachhaltigen Erfolg von Voith nannte der Voith-Chef die gute weltweite Verankerung des Unternehmens in Wachstumsmärkten sowie die ausgewogene Zusammensetzung des Portfolios. "Wir bedienen früh- und spätzyklische Märkte gleichermaßen", so Lienhard. "Diese kluge Ausgewogenheit bringt in schwierigen Zeiten Stabilität in den Konzern. Sie sorgt für nachhaltiges Wachstum, wenn die Märkte weiter wachsen."

    Für die kommenden Jahre rechnet Voith mit einer positiven Entwicklung in den fünf Schlüsselmärkten des Unternehmens Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe sowie Transport & Automotive. Getrieben wird die Entwicklung in den Voith-Märkten durch die Megatrends Mobilität/Urbanisierung, erneuerbare Energien und umwelt- und ressourcenschonende Produktion. Das Unternehmen ist mit seinen Anlagen, Produkten und Dienstleistungen hervorragend aufgestellt, um als führender Technologiekonzern aus den Megatrends langfristig starkes Wachstum zu generieren.

    Voith-Chef Lienhard betonte die enormen Chancen, die sich Voith in den nächsten Jahren eröffnen: "Unsere Produkte geben Antworten auf die drängenden Fragen der Zeit: CO2-freie Energieerzeugung, Mobilität in den Megacities, ressourcenschonende Produktionsverfahren. Wir sind in der Lage, einen nachhaltigen Beitrag zum Auf- und Ausbau von Volkswirtschaften zu leisten. Voith Produkte helfen, Infrastruktursysteme für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten. All dies bedeutet für Voith vor allem eines: Wachstum."

    Wachstumstempo erhöhen

    Vor diesem Hintergrund geht die Geschäftsführung für das laufende und das nächste Geschäftsjahr von einem steigenden Umsatz und einem weiter verbesserten Ergebnis aus. Dr. Lienhard: "Mittelfristig werden wir aus eigener Kraft eine neue Stufe in unserer Entwicklung erreichen. Voith wird 2015 nicht nur erheblich größer sein als heute, sondern auch deutlich profitabler - und sich dabei auch in Zukunft treu bleiben."

    Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit knapp 40.000 Mitarbeitern, 5,2 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in rund 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

    Disclaimer:

    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtet sind oder subjektive Einschätzungen enthalten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen werden auf der Grundlage von Einschätzungen, Annahmen und Vermutungen gemacht, die der Gesellschaft zum gegenwärtigen Zeitpunkt als angemessen erscheinen. Eine Vielzahl von Faktoren kann dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ereignisse wesentlich von der prognostizierten Lage abweichen. Diese Pressemitteilung der Voith GmbH wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Trotzdem kann Voith keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit der enthaltenen Informationen übernehmen. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus dieser Mitteilung entstehen oder entstehen könnten, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Pressekontakt: Voith GmbH Konzern-Pressestelle Markus Woehl Tel: +49 7321 37 2219 Mobil: +49 173 300 8392 E-Mail: markus.woehl@voith.com



Weitere Meldungen: Voith AG

Das könnte Sie auch interessieren: