Berner Zeitung

Media Service: Bundeshaus-Sanierung: 13 Millionen Mehrkosten

Bern (ots) - Die bewilligten 83 Millionen Franken für die Renovation des Bundeshauses in Bern reichen nicht aus. Weil bei der Planung etwa die Möblierung von Sitzungszimmern oder der Bau zusätzlicher Besuchertoiletten vergessen gingen, wird ein Zusatzkredit von 13 Millionen Franken nötig. Das berichtet die "Berner Zeitung" in ihrer Ausgabe von heute Mittwoch. Auch kann beim Bau der zeitliche Fahrplan um mehrere Monate nicht eingehalten werden. "Zehn Prozent der Arbeiten werden Verspätungen erfahren", sagte Hanspeter Gerschwiler, der stellvertretende Generalsekretär der Bundesversammlung, der "Berner Zeitung".

Das könnte Sie auch interessieren: