Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer

So trainieren Olympiasieger!

Live high - train low: Erfolgsrezept für Profis und Amateure im Höhenleistungszentrum Innsbruck/Kühtai

    Innsbruck (ots) - Kate Allen tutÂ’s, Claudia Heill tutÂ’s, und so mancher Hobbyathlet, der sich den Traum vom New York-Marathon erfĂĽllen möchte, wurde ebenfalls schon gesichtet. Im Höhenleistungszentrum Innsbruck/KĂĽhtai gehen Ferienerlebnis und sportliches Training eine in Europa einzigartige Verbindung ein.

    Die Spitzen-Triathletin und Wahl-Tirolerin Kate Allen, Olympiasiegerin von Athen, ist von den optimalen Trainingsbedingungen ebenso begeistert wie es die österreichischen Judokas sind. Claudia Heill, die ebenfalls 2004 in Athen Olympiasilber fĂĽr Ă–sterreich holte, gehört zum Team des Judo-Olympiakaders, der noch bis Ende Juni in Innsbruck/KĂĽhtai sportlichen Schwung fĂĽr Peking 2008 tankt.

    Europäisches Unikat

    "Live high - train low" ist auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aufgebaut. FĂĽr einen optimalen Trainingseffekt favorisieren Sportmediziner nämlich eine Kombination aus leichtem Ausdauertraining in groĂźer Höhe (ĂĽber 2.000 m) und wettkampfnahem Training in niedrigeren Lagen. Fanden Spitzensportler bis vor kurzem diese idealen Bedingungen hauptsächlich in SĂĽdamerika, Neuseeland oder Afrika, so bietet sich nun Innsbruck/KĂĽhtai als europäisches Höhenleistungszentrum an.

    Und das keineswegs nur fĂĽr die Profis unter den Spitzenathleten. "Unsere Zielgruppen sind Sportverbände ebenso wie leistungsorientierte Freizeitsportler in Sportarten wie Marathon, Triathlon, Radfahren oder Rudern", so Fritz Kraft, GeschäftsfĂĽhrer von Innsbruck Tourismus. Denn fĂĽr die Kombination "Ferien + Fitness" ist hier alles vorhanden: Top-Trainingsbedingungen, wissenschaftliches Know-how und ein perfektes Urlaubsumfeld.

    Leistung im Paket

    KĂĽhtai im Sellraintal bietet auf 2.020 Höhenmetern ein Urlaubsparadies fĂĽr Wanderer, Bergsteiger und Mountainbiker mit hervorragender Hotelinfrastruktur. Und nur eine halbe Stunde Autofahrt entfernt liegt Innsbruck, das mit seinem Universitätssportinstitut ĂĽber ein Wissenschaftszentrum von Weltruf verfĂĽgt. Das Laufkompetenzzentrum in Igls bei Innsbruck ist ein weiteres Standbein im "Live high - train low"-Konzept.

    Von Juni bis September bietet "Live high - train low" ein umfassendes Leistungspaket. Zwei Sportmediziner sowie ein Trainer sorgen fĂĽr die Rundum-Betreuung mit sportmedizinischer Eingangsuntersuchung sowie Blutbildkontrollen; individuelle Ernährungspläne sowie ein Leistungstest gehören ebenso zum All-Inclusive-Paket, dessen Preise je nach Unterkunft und Verpflegung variieren.

    Bildmaterial unter: http://www.ots.at/redirect.php?innsbruck

    RĂĽckfragehinweis:     Innsbruck Tourismus     Tel.: +43 (0)512 59850     mailto:office@innsbruck.info     http://www.innsbruck.info


ots Originaltext: Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer

Das könnte Sie auch interessieren: