Addax Petroleum Corporation

Addax Petroleum gibt Ergebnisse des Jahres 2006 bekannt

Toronto (ots/PRNewswire) - - Zunahme des Kapitalflusses aus Betriebstätigkeit um 77 Prozent NICHT ZUR FREIGABE, VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN ODER JAPAN BESTIMMT Addax Petroleum Corporation ("Addax Petroleum" bzw. das "Unternehmen") (TSX: AXC), ein internationales Erdöl- und Erdgas- Produktionsunternehmen, das sich auf Afrika und den Nahen Osten spezialisiert hat, veröffentlichte heute seine Ergebnisse für das Jahr zum 31. Dezember 2006. Die Finanzergebnisse wurden gemäss der kanadischen GAAP-Richtlinien erstellt und werden in US-Dollar ausgewiesen. Diese Veröffentlichung geschieht zeitgleich mit der Einreichung der testierten Konzernbilanz von Addax Petroleum des Geschäftsjahres zum 31. Dezember 2006 sowie der Erörterung und Analyse durch die Geschäftsführung bei den kanadischen Börsenaufsichtbehörden. Exemplare dieser Dokumente stehen unter www.sedar.com und auf der Unternehmens-Website unter www.addaxpetroleum.com zur Verfügung. Stellungnahme des CEO Jean Claude Gandur, Präsident und Chief Executive Officer von Addax Petroleum, sagte dazu: "Ich bin sehr erfreut, dass das erste Geschäftsjahr von Addax Petroleum seit dem Börsengang auch das sowohl operationell wie finanziell erfolgreichste war. Addax Petroleums Geschäftstätigkeit in Nigeria, dem Kerngebiet unserer Betriebstätigkeit zum Zeitpunkt unseres Börsengangs im Februar 2006, übertraf die Erwartungen und hat den grössten Beitrag zu unserem Rekordergebnis im Jahre 2006 beigetragen. Das Jahr 2006 war für Addax Petroleum auch ein Jahr erfolgreicher Geschäftsausweitungen. So konnten wir in der Tiefsee im Golf von Guinea eine bedeutende Position erlangen, unsere Produktion und Reserven durch den Erwerb von Pan-Ocean im Gabun diversifizieren und das bedeutende Potenzial der Region Kurdistan im Irak durch Fördertests auf dem Taq-Taq-Feld nachweisen. Ich bin der Überzeugung, dass die Leistung all unserer Geschäftseinheiten im Jahre 2006 zur Wertschöpfung für Addax Petroleum und seine Aktionäre beigetragen hat und auch weiterhin beitragen wird". Ausgewählte Finanzeckdaten - Der Erdölumsatz vor Förderabgaben belief sich im Jahre 2006 auf 2.029 Mio. USD, was einer Zunahme von 66 % gegenüber dem Erdölumsatz vor Förderabgaben von 1.219 Mio. USD im Jahre 2005 entspricht. Der Erdölumsatz vor Förderabgaben aus dem übernommenen Geschäft von Pan-Ocean Energy Corporation Limited ("Pan-Ocean") betrug 74 Mio. USD und entsprach somit weniger als 4 % des Jahresumsatzes. Der durchschnittliche Rohölpreis stieg um 20 % auf 63,40 USD/bbl im Vergleich zum durchschnittlichen Rohölpreis von 52,85 USD/bbl im Jahre 2005 und trug wesentlich zur Zunahme des Jahresumsatzes vor Förderabgaben bei. - Der Nettogewinn im Jahre 2006 betrug 243 Mio. USD (1,70 USD pro Aktie), was einer Zunahme von 18 % gegenüber dem Nettogewinn von 206 Mio. USD(1,76 pro Aktie) im vorangegangenen Geschäftsjahr entspricht. - Der Kapitalfluss aus Betriebstätigkeit stieg im Jahre 2006 um 77 % auf 829 Mio. USD (5,80 USD pro Aktie) im Vergleich zu 468 Mio. USD (4,00 USD pro Aktie) im Jahre 2005. - Das Entgelt für die Übernahme von Erdölvorkommen, einschliesslich gezeichneter Kommissionen und Farm-In-Gebühren belief sich im Jahre 2006 auf 1.740 Mio. USD einschliesslich einer Barzahlung in Höhe von 1.441 Mio. USD für den Erwerb des Pan-Ocean-Geschäfts am 7. September 2006. - Im Laufe des Jahres 2006 schloss das Unternehmen zwei Stammaktienemissionen ab, die zusammengenommen dem Unternehmen einen Nettoertrag von 665 Mio. USD eintrugen. Bei den beiden Emissionen handelte es sich a) um die Erstemission, auf die im Februar die Notierung der Stammaktien an der TSX-Börse folgte, und b) eine weitere Emission von Subskriptionsscheinen im August, die im Rahmen der Übernahme von Pan-Ocean in Stammaktien gewandelt wurden. - Die Bankschulden stiegen im Zusammenhang mit der Übernahme von Pan- Ocean im Jahre 2006 um 750 Mio. USD auf 830 Mio. USD. Derzeit laufen die Bankschulden unter einer 5-jährigen Fazilität in Höhe von 1,5 Mrd. USD. Die folgende Tabelle fasst ausgesuchte Finanzeckdaten zusammen ------------------------------------------------------------------------ Ausgesuchte Finanzeckdaten Jahr zum 31. Dezember Veränder- In Mio. USD, wenn nicht anders angegeben 2006 2005 ung ------------------------------------------------------------------------ Erdölumsatz vor Lizenzen 2.029 1.219 66 % Durchschnittl. Rohölverkaufspreis, USD/bbl 63,40 52,85 20 % Nettoertrag 243 206 18 % Gewinn pro Aktie, USD/Aktie 1,70 1,76 (3 %) Aktien im Umlauf (Durchschnitt) 143 117 22 % (unverwässert & verwässer), Millionen Kapitalfluss aus Betriebstätigkeit 829 468 77 % Kapitalfluss aus Betriebstätigkeit pro Aktie, USD/Aktie 5,80 4,00 45 % Sachanlagen 2.083 487 328 % Summe der Aktiva 2.978 867 244 % Langfristige Verbindlichkeiten 830 80 938 % Eigenkapital 1.168 298 292 % ------------------------------------------------------------------------ ------------------------------------------------------------------------ Ausgewählte Höhepunkte der neuen Geschäftstätigkeit - Im Laufe des Jahres 2006 schloss Addax Petroleum eine Reihe strategischer Übernahmen ab, die zu einer beträchtlichen Explorationspräsenz in der Tiefsee im Golf von Guinea führte, baute die Flachwasserposition im Golf von Guinea in Nigeria aus, etablierte sich als bedeutendes Entwicklungs- und Förderunternehmen im Gabun und erhöhte und erweiterte die Beteiligung an der Taq-Taq-Liegenschaft in der Region Kurdistan im Irak. - Zu den Höhepunkten neuer Geschäftstätigkeit im Jahre 2006 zählen: Tiefsee im Golf von Guinea - Erwerb mehrerer Working-Interest-Anteile an Block 2, 3 und 4 der JDZ- Zone (Joint Development Zone - Zone gemeinsamer Erschliessung), einem ablandigen Gebiet, das unter einem Vertrag zwischen Nigeria und São Tomé und Príncipe betrieben wird, sowie an OPL291, vor Nigeria. Das Unternehmen betreibt den JDZ-Block 4 und OPL291 und hält eine Nettofläche von 146.100 Hektar (360.900 Acres) in der Tiefsee im Golf von Guinea. Flachwasser im Golf von Guinea - Erwerb einer 40-prozentigen Beteiligung an der Okwok-Liegenschaft, die ablandig vor Nigeria und in der Nähe von OML123, der grössten fördernden Liegenschaft des Unternehmens, liegt. Addax Petroleum fungiert als technischer Berater für die Okwok-Liegenschaft. Probebohrung in der zweiten Jahreshälfte erbrachten zusätzliches Working-Interest an nachgewiesenen und wahrscheinlichen Brutto- Reserven in Höhe von 9 MMbbl in Okwok zum 31. Dezember 2006. Gabun - Der Erwerb des Pan-Ocean-Geschäfts, eines an der TSX notierten Unternehmens, positionierte Addax als bedeutendes, wachstumsorientiertes Unternehmen im Gabun. Das erworbene Portfolio umfasst vorhandene Förderanlagen mit hohem Erschliessungspotenzial und beträchtliches Explorationspotenzial auf in Betrieb befindlichen sowie ruhenden Liegenschaften. Zum 31. Dezember 2006 betrug das Working-Interest an nachgewiesenen und wahrscheinlichen Bruttoreserven im Gabun schätzungsweise 98 MMbbl. Region Kurdistan im Irak - im November wurde das Abkommen zur gemeinschaftlichen Förderung im Taq-Taq-Gebiet ergänzt, um veränderten Bedingungen und der Erhöhung des tatsächlichen Anteils von Addax Petroleum in Höhe von 36 % am Taq-Taq-Feld und der Erweiterung der Taq-Taq-Lizenz auf Kewa Chirmila, einem potenziell grossen Explorationsgebiet ohne bisherige Bohrungen, Rechnung zu tragen. Zum 31. Dezember 2006 betrug das Working-Interest an nachgewiesenen und wahrscheinlichen Bruttoreserven im Taq-Taq-Feld schätzungsweise 40 MMbbl. Ausgewählte betriebliche Höhepunkte - Das durchschnittliche Working-Interest der Brutto-Rohölförderung im Jahre 2006 betrug 90.050 bbl/d, was einer Zunahme von 38 % gegenüber der durchschnittlichen Förderung von 65.280 bbl/d im Jahre 2005 entspricht. Der Förderanteil von Pan-Ocean, das im September 2006 übernommen wurde, betrug 3.750 bbl/d bzw. 4 % des Jahresdurchschnitts. - Das Working-Interest der nachgewiesenen und wahrscheinlichen Bruttoreserven, wie sie von Netherland, Sewell & Associates gemäss NI 51-101 geschätzt wurden, stiegen zum 31. Dezember 2006 um 80 % auf 354 MMbbl, gegenüber 197 MMbbl zum 31. Dezember 2005. - Die Kapitalaufwendungen stiegen unter Ausschluss der Erwerbsgegenleistung für Übernahmen, Farm-In-Gebühren und Kommissionen von 370 Mio. USD im Jahre 2005 um 109 % auf 773 Mio. USD im Jahre 2006. Die Erschliessungsaufwendungen beliefen sich insgesamt auf 573 Mio. USD, was einer Zunahme von 65 % gegenüber den Erschliessungsaufwendungen des Jahres 2005 in Höhe von 348 Mio. USD entspricht. Die Aufwendungen für Erkundung und Probebohrungen stiegen von 22 Mio. USD im Jahre 2005 auf 200 Mio. USD im Jahre 2006. - Zu den wichtigsten Erschliessungsprojekten im Jahre 2006 gehören: Nigeria - Umwandlung der OPL90-Ölerkundungslizenz in eine OML126-Ölförderlizenz - Beginn der ersten Erkundungsbohrung auf dem Nda-Feld auf OML126 innerhalb von sechs Monaten nach der Genehmigung des Feldentwicklungsplans durch die nigerianischen Behörden - sicherer und erfolgreicher Austausch der FPSO-Anlage auf OML123, bei dem die FPSO-Anlage Knock Taggart durch die grössere FPSO-Anlage Knock Adoon ersetzt wurde - Inbetriebnahme von 13 zusätzlichen Erkundungsbohrungen, 7 auf OML123 und 6 auf OML126, sowie - weitere Anlagenentwicklung an der Oberfläche auf den Feldern Oron und Adanga auf OML123. Gabun (seit dem 7. September) - Indienststellung des von Addax Petroleum betriebenen, anlandigen Förder- und Exportpipelinesystems ab der Maghena-Liegenschaft; - Inbetriebnahme zweier horizontaler Erkundungsbohrungen auf den anlandigen Tsiengui- und Obangue-Feldern und - weitere ablandige Installations- und Bereitstellungsarbeiten auf dem ruhenden Avouma-Feld, das Anfang 2007 mit der Förderung begann. - Zu den wichtigsten Erkundungstätigkeiten und Probebohrungen im Jahre 2006 gehören: Flachwasser im Golf von Guinea (Nigeria und Kamerun) - Seismische 3D-Aufnahmedaten sowie deren Verarbeitung und Interpretation auf OPL225, vor Nigeria und Ngosso, vor Kamerun, in Vorbereitung auf die zu erwartenden Explorationsbohrungen im Jahre 2007; - Eine vier Bohrungen umfassende Explorations- und Probekampagne auf dem Okwok-Feld, die alle auf Öl stiessen und im Test Öl mit bis zu 1.220 bbl/d förderten. Zwei Bohrungen wurden als potenzielle, künftige Ölförderquellen ausgesetzt; - drei zusätzliche Explorationsbohrungen wurden auf OML123 niedergelassen und trafen auf beträchtliche Gassäulen, allerdings nicht auf Öl, sowie zwei weitere auf OML126, die jedoch erfolglos verliefen; Tiefsee im Golf von Guinea (Nigeria und JDZ) - Aufbau eines internen technischen Expertenteams für Bohrungen und die Untergrundinterpretation nach der Schaffung unserer Tiefseeposition im Golf von Guinea in den JDZ-Blocks 2, 3 und 4 und OPL291 vor Nigeria. Im Weiteren nahm das Unternehmen im März 2007 die Dienste eines Tiefseebohrschiffes unter Vertrag, um die Bohrungen Mitte 2008 in Angriff nehmen zu können; Region Kurdistan im Irak - Niederlassung und Test der ersten Bohrung (TT-04) auf dem Taq-Taq- Feld und Beginn der Niederlassung der zweiten neuen Bohrung (TT-05). Test der TT-04-Bohrung mit einer Gesamtförderrate von 29.790 bbl/d aus drei verschiedenen Zonen; - Die Betriebs-Netbacks stiegen im Jahre 2006 um 20 % auf 44,97 USD/bbl verglichen mit 37,43 USD/bbl im Jahre 2005. die Betriebsaufwendungen pro Einheit nahmen leicht auf 6,33 USD/bbl zu, was einem Zuwachs von weniger als einem Prozent gegenüber den 6,29 USD/bbl im Jahre 2005 entspricht. Die folgende Tabelle fasst ausgewählte Informationen zur Betriebstätigkeit zusammen. ----------------------------------------------------------------------- Ausgewählte Betriebsergebnisse Jahr zum 31. Dezember 2006 2005 Veränderung ----------------------------------------------------------------------- Durchschnittliche Working-Interest- Bruttoölproduktion (bbl/Tag) Nigeria (ablandig) 82.460 61.790 33 % Nigeria (anlandig) 3.840 3.490 10 % Gabun (ablandig) 1.650 - - Gabun (anlandig) 2.100 - - Summe 90.050 65.280 38 % Preise, Kosten und Netbacks (USD/bbl) Durchschnittlich erzielter Preis 63,40 52,85 20 % Betriebskosten 6,33 6,29 1 % Betriebs-Netbackbewertung 44,97 37,43 20 % Working Interest Brutto-Ölreserven (Mmbbl) Nachgewiesen 182 109 67 % Nachgewiesen und wahrscheinlich 354 197 80 % Nachgewiesen und wahrscheinlich und möglich 480 279 72% ----------------------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------------------- Dividende Informationshalber sei mitgeteilt, dass das Unternehmen im Jahre 2006 eine Dividende von 0,10 CDN-Dollar je Aktie beschloss und auszahlte. Eine Dividende von 0,05 CDN-Dollar je Aktie wurde für das vierte Quartal 2006 beschlossen und im ersten Quartal 2007 ausgezahlt. Jüngste Entwicklungen Im Februar 2007 schloss das Unternehmen die Bohrungen und Fördertests an der TT-05-Bohrung auf dem Taq-Taq-Feld in der Region Kurdistan im Irak ab. Die TT-05-Testförderung ergab eine Gesamtrate von 26.550 Barrel/Tag aus zwei verschiedenen Lagerstättenabschnitten. Im März 2007 schloss das Unternehmen gemeinsam mit Sinopec ein Abkommen mit Aban Offshore Limited über die Lieferung eines Tiefseebohrschiffes ab, um im JDZ-Block 4 und OPL291, wo das Unternehmen der Betreiber und im JDZ Block 2, wo Sinopec der Betreiber ist, mit den Bohrungen bereits im zweiten Quartal 2008 beginnen zu können. Ausblick Der Ausblick des Unternehmen für das Jahr 2007 steht im Einklang mit den aktuellen Leitlinien. Addax Petroleum erwartet eine jahresdurchschnittliche Working-Interest-Bruttoölproduktion von etwa 127 bis 133 mbbls/Tag für seine Betriebstätigkeiten in Nigeria und im Gabun. Rechtliche Hinweise zu zukunftsweisenden Aussagen Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen nach dem geltenden Wertpapiergesetz zukunftsweisende Aussagen dar. Derartige Aussagen lassen sich im Allgemeinen an der verwendeten Terminologie erkennen, wie etwa "vorhersehen", "glauben", "beabsichtigen", "erwarten", "planen", "schätzen", "Budget", "Ausblick" bzw. an anderen ähnlichen Begriffen. Zu zukunftsweisenden Aussagen gehören u.a. Verweise auf Geschäftsstrategien und -ziele, künftige Kapitalausgaben und andere Aufwendungen, Schätzungen zu Vorkommen und Ressourcen, Bohrvorhaben, Bau- und Reparaturarbeiten, die Einreichung von Entwicklungsplänen, seismische Aktivität, Produktionsmengen und das sich daraus ergebende Wachstum, Projektentwicklungspläne und -ergebnisse, Ergebnisse von Erkundungsaktivitäten und Termine bis zu denen bestimmte Gebiete erschlossen oder betriebsbereit sein können, fällige Förderabgaben, Finanzierungs- und Kapitalaktivitäten, Eventualverbindlichkeiten sowie Umweltschutzangelegenheiten. Derartige zukunftsweisende Informationen verlangen von Natur aus, dass Addax Petroleum Annahmen macht, die möglicherweise nicht eintreten bzw. nicht richtig sind. Diese zukunftsweisenden Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und andere Umständen, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, die Betriebstätigkeit und Leistungen erheblich von denen abweichen, die in diesen Informationen explizit oder implizit enthalten sind. Zu diesen Umständen gehören u.a.: Ungenauigkeit von Reserven- und Ressourcenschätzungen, tatsächliche Förderung der Vorkommen, Preise von Erdöl und Erdgas, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage; Industriekapazität; Konkurrenzaktivitäten anderer Unternehmen; Ölpreisschwankungen; Raffinerie- und Vermarktungsmargen; die Fähigkeit Rohöl und Erdgas marktgerecht zu fördern und zu transportieren; die Auswirkungen von Wetter und Klima; die Ergebnisse der Erkundungs- und Entwicklungsbohrungen und ähnlicher Aktivitäten; Schwankungen der Zinsen und Devisenkursen; Erfüllung durch Zulieferer; Massnahmen von Regierungsbehörden, u.a. Steuererhöhungen; Entscheidungen oder Genehmigungen von Verwaltungsgerichten; Änderungen von Umweltschutz- und anderen Vorschriften; mit Öl- und Gasanlagen im In- und Ausland verbundene Risiken; internationale politische Ereignisse; erwartete Renditen sowie andere Umstände, die grossteils ausserhalb des Einflussbereichs von Addax Petroleum liegen. Die Förderung kann insbesondere durch Umstände wie Erkundungserfolge, Zeitplanung und Anfangserfolge, Anlagenzuverlässigkeit, Lagerstättenleistung und natürliche Rückgangswerte, Wasseraufnahme und Bohrfortschritt beeinflusst werden. Kapitalaufwendungen können durch Kostendruck im Zusammenhang mit neuen Kapitalprojekten beeinflusst werden, u.a. auch durch das Arbeitskräfte- und Materialangebot, Projektmanagement, Preise und Verfügbarkeit von Bohrtürmen sowie durch die Kosten seismischer Untersuchungen. Diese Umstände werden im Einzelnen in den Unterlagen erläutert, die Addax Petroleum bei den kanadischen Provinzaktienkommissionen eingereicht hat. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass die oben angegebene Liste wichtiger Umstände, die die zukunftsweisenden Informationen beeinflussen können, nicht erschöpfend ist. Darüber hinaus wird die in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsweisende Information zum Datum der Pressemitteilung gegeben und sofern geltendes Recht es nicht anders verlangt, übernimmt Addax Petroleum keinerlei Verpflichtung, weder aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, die hier wiedergegebene, zukunftsweisende Information öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsweisenden Informationen unterliegen ausdrücklich diesem Vorbehalt. Nicht GAAP-konforme Kennzahlen Addax Petroleum definiert "Kapitalfluss aus Betriebstätigkeit" (Funds Flow From Operations - FFFO) als Nettokapital aus Betriebstätigkeiten vor Änderungen in zahlungsunwirksames Arbeitskapital. Die Geschäftsführung hält FFFO neben dem Nettogewinn für eine nützliche Kennzahl, da es die Fähigkeit von Addax Petroleum widerspiegelt, das notwendige Bargeld zu erwirtschaften, mit dem Schulden gezahlt und künftiges Wachstum durch Kapitalinvestitionen gesichert werden können. Addax Petroleum bewertet seine Leistungen auch anhand der Betriebs-Netbacks, die es als Gewinnspanne je Barrel aus Produktion und Verkauf von Rohöl definiert und als Kapitalfluss aus der Betriebstätigkeit (Funds Flow From Operations - FFFO) je verkauftem Barrel vor Unternehmensaufwendungen berechnet. FFFO und Betriebs-Netback sind keine anerkannten Kennzahlen gemäss der kanadischen GAAP-Rechnungslegungsprinzipien. Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Kennzahlen nicht als Alternative zum kanadischen GAAP-konformen Nettogewinn anzusehen oder es als Anhaltepunkt für die Leistungen von Addax Petroleum zu bewerten sind. Das Berechnungsverfahren von Addax Petroleum für diese Kennzahlen weicht eventuell von dem anderer Unternehmen ab, sodass die Kennzahlen mit denen anderer Unternehmen nicht unbedingt vergleichbar sind. Konferenzgespräch für Analysten Finanzanalysten werden zur Teilnahme an einem Konferenzgespräch heute, den 21. März um 11:00 Uhr Ortszeit US-Ostküste mit Jean Claude Gandur, Präsident und Chief Executive Officer, Michael Ebsary, Chief Financial Officer und James Pearce, Chief Operating Officer eingeladen. Die Presse sowie Aktionäre können zuhörend teilnehmen. Wenn Sie an dem Konferenzgespräch teilnehmen möchten, wählen Sie bitte: Toronto: +1-416-644-3422 Gebührenfrei (in Kanada und den USA): 1-800-732-1073 Gebührenfrei (in Grossbritannien): 00-800-0000-2288 Gebührenfrei (in der Schweiz): 00-800-0022-8228 Eine Aufzeichnung der Konferenz steht bis Mittwoch, den 4. April 2007 unter den Telefonnummern: +1-416-640-1917 bzw. 877-289-8525 zur Verfügung. Geben Sie dazu bitte den Passkode 21229987, gefolgt vom Rautenzeichen ein. ots Originaltext: Addax Petroleum Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Weitergehende Informationen: Michael Ebsary, Chief Financial Officer, Tel.: +41(0)22-702-94-03, E-Mail: michael.ebsary@addaxpetroleum.com; Patrick Spollen, Investor Relations, Tel.: +41(0)22-702-95-47, E-Mail: patrick.spollen@addaxpetroleum.com; Craig Kelly, Investor Relations, Tel.: +41(0)22-702-95-68, E-Mail: craig.kelly@addaxpetroleum.com; Mac Penney, Press Relations, Tel.: +1-416-934-80-11, E-Mail: mac.penney@cossette.com; Marie-Gabrielle Cajoly, Press Relations, Tel.: +41(0)22-702-94-44, E-Mail: mariegabrielle.cajoly@addaxpetroleum.com

Das könnte Sie auch interessieren: