Addax Petroleum Corporation

Zwischenbericht von Addax Petroleum über die Integration der Betriebsanlagen im Gabun

    Calgary, Kanada (ots/PRNewswire) -

    NICHT ZUR FREIGABE, VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN ODER JAPAN BESTIMMT

    Addax Petroleum Corporation (TSX: AXC) ("Addax Petroleum" bzw. das "Unternehmen") ist erfreut, einen Zwischenbericht zu dem Portfolio von Ölexplorations- und Förderliegenschaften im Gabun, die das Unternehmen im September des Jahres von Pan-Ocean Energy Corporation Limited erwarb, abzugeben.

    Jean Claude Gandur, Präsident und Chief Executive Officer von Addax Petroleum sagte dazu: "Wir sind über die erfolgreiche Integration der neuerworbenen Betriebsanlagen im Gabun hocherfreut. Das Unternehmen hat die Mehrzahl der ehemaligen Mitarbeiter von Pan-Ocean übernommen und verfolgt die hervorragende Beziehung, die Pan-Ocean mit der Regierung des Gabun entwickeln konnte, weiter. Darüber hinaus haben jüngste auf- und ablandige Probe- und Entwicklungsbohrungen das Portfolio der Reserven weiterhin in Produktionskapazitäten wandeln können und dabei auch vielversprechende Hinweise geliefert, dank derer Addax Petroleum seine Reserven im Lande wird erweitern können".

    Das Explorations- und Entwicklungsportfolio im Gabun besteht hauptsächlich aus den auflandigen, bereits in Betrieb befindlichen Liegenschaften Maghena und Panthere NZE, die das Tsiengui- bzw. Obangue-Ölfeld umfassen, der bisher nicht fördernden, auflandigen Liegenschaft Awoun, die die Ölfelder Koula und Damier umfasst und der nicht fördernden, ablandigen Liegenschaft Etame Marin, die das Etame Ölfeld, das South Tchibala/Avouma Ölfeld und das nahe gelegene Ebouri Ölfeld umfasst.

    Die auflandigen Aktivitäten des Unternehmens im Gabun sind mit Probebohrungen im Tsiengui- und Obangue-Ölfeld und zusätzlichen Entwicklungsbohrungen im Tsiengui-Feld erfolgreich weitergeführt worden. Seit Januar 2006 sind insgesamt sieben horizontale Entwicklungsbohrungen auf dem Tsiengui-Feld erfolgreich niedergelassen und abgeschlossen worden sowie zwei auf dem Obangue-Feld, die ebenfalls zu Förderbohrungen ausgebaut wurden. Die jüngste Bohrung auf dem Tsiengui-Feld bestätigte den nach Westen des Feldes hin mächtiger werdenden Gamba-Sandstein hoher Qualität und insgesamt die Richtigkeit des Vorkommensmodells des Unternehmens. Aufgrund des derzeitigen Vorkommensmodells kann davon ausgegangen werden, dass weitere 30 Bohrungen notwendig sein werden, um das Tsiengui-Feld weiterzuentwickeln. Die jüngste Obangue-Bohrung war ein erfolgreicher Schritt in Richtung Osten, führte ausserhalb des von den derzeitigen seismischen 3D-Daten abgedeckten Bereichs, und zeigte, dass das Vorkommen sich strukturell seichter als angenommen darstellt, was darauf schliessen lässt, dass es sich gen Osten ins Obangue-Feld ausdehnt - was zuvor nicht erkannt worden war - und eine mächtiger als erwartete Gamba-Sandsteinschicht in der Ölsäule aufweist. Das Unternehmen wertet die Ergebnisse der Obangue-Bohrungen z.Z. noch weiter aus, doch deuten die ersten Hinweise bereits darauf hin, dass die Ergebnisse zu einer wesentlichen Erhöhung der für das Obangue-Feld verbuchten Ölreserven führen werden. Darüber hinaus wurde im September 2006 eine abgeschwenkte Probebohrung auf der von Shell betriebenen Awoun-Liegenschaft niedergebracht, die feststellen wird, wieweit das Koula-Feld sich in Richtung Westen ausdehnt.

    Die Förderung aus den Feldern Tsiengui und Obangue ist weiterhin eingeschränkt, bis neue Verarbeitungs- und Exportkapazitäten in Betrieb genommen werden. Die 33 km lange 10-inch Exportpipeline von Tsiengui bis zur von Total betriebenen Coucal Exportanlage ist verlegt, druckgeprüft und eingegraben. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Pump- und Messstation unmittelbar unterhalb der Coucal-Anlage in den kommenden Wochen fertig gestellt sein wird, sodass das neue Förder- und Exportsystem voraussichtlich Mitte November mit einer Exportkapazität von 30.000 bbls/Tag voll betriebsbereit sein wird.

    Das auflandige Probe- und Entwicklungsbohrungsprogramm im Gabun für das Jahr 2006 wurde vom Unternehmen mithilfe der bei Addax Petroleum unter Vertrag stehenden Deutag T-48 Bohrinsel sowie mit dem gelegentlichen Einsatz der Simpler 101 Bohrinsel durchgeführt. Addax Petroleum bemüht sich z.Z. um einen Bohrturm zur Durchführung zusätzlicher auflandiger Entwicklungs- und Probebohrungen auf der Panthere NZE Liegenschaft, insbesondere im Obangue Feld.

    Auf der ablandigen Etame Marin Liegenschaft sind für den Rest des Jahres zwei horizontale Entwicklungsbohrungen geplant, um das South Tchibala/Avouma Feld ergänzend zur seismischen 3D-Untersuchungsaktion über einem möglichen Vorkommen südwestlich des Etame-Feldes zu entwickeln . Die Entwicklung der South Tchibala/Avouma Liegenschaft wird den Betrieb zum Jahresende aufnehmen. Die Plattform ist bereits vor Ort und die Inbetriebnahme läuft an, die 16 km lange Pipeline zum FPSO im Etame Feld ist verlegt, der Anschluss des FPSO läuft z.Z. und die Bohrinsel ist am Einsatzort eingetroffen. Das South Tchibala/Avouma Feld wird aus den zwei horizontalen Bohrungen voraussichtlich zwischen 8.000 und 10.000 bbls/Tag (anteilig 2.510 bis 3.140 für Addax Petroleum) fördern, wobei die Förderung voraussichtlich im ersten Quartal 2007 beginnen wird. Die Zulassung zur Entwicklung des nahe gelegenen Ebouri Feldes erteilten die gabonesischen Behörden im September 2006. die Installation einer Ummantelung und einer Pipeline vom Ebouri Feld zum Etame FPSO sind für die zweite Hälfte 2007 geplant, sodass die Entwicklungsbohrung danach beginnen kann.

    Addax Petroleum geht davon aus, die für Ende 2006 geplante Förderrate von insgesamt ca. 18.000 bbls/Tag aus den Gewinnbeteiligungen des Unternehmens an den auf- und ablandigen Liegenschaften im Gabun erreichen zu können.

    Informationen zu Addax Petroleum

    Addax Petroleum ist ein internationales Öl- und Gas-Explorations- und Förderunternehmen, das sich strategisch auf Afrika und den Nahen Osten spezialisiert hat. Addax Petroleum ist einer der grössten unabhängigen Ölförderunternehmen in Westafrika und hat seine Rohölfördermenge von durchschnittlich 8.800 Barrel pro Tag im Jahr 1998 auf durchschnittlich ca. 83.000 Barrel pro Tag in den ersten acht Monaten des Jahres 2006 anheben können. Weitergehende Informationen zu Addax Petroleum stehen unter www.addaxpetroleum.com bzw. unter www.sedar.com zur Verfügung.

    Hinweis an den Leser zu zukunftsweisenden Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält gewisse zukunftsweisende Aussagen. Diese Aussagen beruhen auf aktuellen Erwartungen und gehen mit einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten einher, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von den angenommenen abweichen. Zu diesen Risiken gehören unter Anderem die mit der Öl- und Gasbranche einhergehenden Risiken (z.B. Betriebsrisiken bei der Entwicklung, Exploration und Produktion, Verzögerungen oder Änderungen der Explorations- und Entwicklungsprojektvorhaben oder des geplanten Investitionsvolumens, die Unsicherheiten bzgl. der Schätzung von Vorkommen, die Unsicherheit der Schätzungen und Vorausberechnung von Produktionskosten und Ausgaben und Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltrisiken), das Fluktuationsrisiko bei Grunderzeugnispreisen und Wechselkursen, die Unsicherheit bei Verhandlungen mit ausländischen Behörden und das mit internationaler Geschäftstätigkeit verbundene Risiko. Aufgrund der zukunftsweisenden Aussagen von Natur aus innewohnenden Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, sollten eventuelle Investoren, die Aktien von Addax Petroleum kaufen möchten, diesen zukunftsweisenden Aussagen kein übertriebenes Vertrauen schenken.

ots Originaltext: Addax Petroleum
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitergehende Informationen: Patrick Spollen, Investor Relations,
Tel.: +41-(0)-22-702-95-47, E-Mail:
patrick.spollen@addaxpetroleum.com, Craig Kelly, Investor Relations,
Tel.: +1-(403)-668-4588, E-Mail: craig.kelly@addaxpetroleum.com, Mac
Penney, Press Relations, Tel.: +1-(416)-934-8011, E-Mail:
mac.penney@cossette.com, Marie-Gabrielle Cajoly, Press Relations,
Tel.: +41(0)-22-702-94-44, E-Mail:
marie-gabrielle.cajoly@addaxpetroleum.com



Weitere Meldungen: Addax Petroleum Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: