Addax Petroleum Corporation

Addax Petroleum schliesst den Tausch der FPSO-Anlage früher als geplant ab

    Calgary, Kanada (ots/PRNewswire) -

    - Nicht zur freigabe, veröffentlichung oder verbreitung in den Vereinigten Staaten, Australien oder Japan bestimmt

    Addax Petroleum Corporation (TSX: AXC) (im Weiteren "Addax Petroleum" bzw. das "Unternehmen") gab heute bekannt, dass das Unternehmen die FPSO-Anlage (Floating Production Storage and Offloading, schwimmende Produktions-, Lager- und Ladeanlage) auf der OML123-Liegenschaft vor der Küste Nigerias erfolgreich durch eine verbesserte, bei Fred Olsen Production AS (im Weiteren "Fred Olsen") unter Vertrag stehende FPSO-Anlage ersetzt hat und dass die Produktion auf OML123 praktisch das Niveau vor dem Austausch erreicht hat.

    Zum Tausch der FPSO-Anlage auf OML123 sagte Jean Claude Gandur, Präsident und Chief Executive Officer von Addax Petroleum: "Ich bin ausgesprochen froh, dass der Tausch der FPSO-Anlage auf OML123 zuverlässig und noch vor dem geplanten Termin durchgeführt werden konnte. Der Erfolg dieses bedeutenden Vorhabens ist zu einem nicht geringen Teil den ausserordentlichen Anstrengungen aller Beteiligten und der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen Addax Petroleum, Fred Olsen und den nigerianischen Behörden zu verdanken. Wir bleiben in Bezug auf unsere Fördervorgaben für 2006 im Plan".

    Der Austausch der FPSO-Anlage auf OML123 bedeutete den vollständigen Förderstopp auf OML123, die Entfernung der FPSO-Anlage "Knock Taggart", die Installation der FPSO-Anlage "Knock Adoon" und die Wiederaufnahme der Förderung auf OML123. Der Förderstopp während des Austauschs der FPSO-Anlage war auf 10 Tage geplant, doch konnte die Förderung bereits nach 5 Tagen wieder aufgenommen werden und nur 3 Tage später war die Fördermenge auf OML123 praktisch wieder auf demselben Niveau wie vor dem Förderstopp:

    - Am 24. September, um 17:00 Uhr Ortszeit wurde die Förderung auf OML123 gestoppt und die Abtrennung der "Knock Taggart"-Anlage begonnen

    - Am 29. September, um 17:15 Ortszeit wurde die Förderung nach der Installation der "Knock Adoon"-Anlage wiederaufgenommen

    - Seit der Wiederaufnahme ist die Fördermenge auf OML123 konstant gestiegen und erreichte am 2. Oktober praktisch dasselbe Niveau wie vor dem Förderstopp.

    Der Austausch der FPSO-Anlage auf OML123 war ein umfangreiches Unterfangen und erfordert, wie vom Unternehmen geplant und budgetiert, über 2 Millionen Mannstunden. Die Komplexität des Austauschvorgangs selbst machte den Einsatz von 16 unterstützenden Schiffen und 3 auf dem Festland befindlichen Basen notwendig, die das gleichzeitige Abschalten aller zugehörigen Förderanlagen auf OML123 koordinierten. Der Austausch konnte vorgenommen werden, ohne dass die Bohrtätigkeit des Unternehmens im betroffenen Gebiet unterbrochen werden musste.

    Das Unternehmen hält die geplanten Fördermengen der nigerianischen Liegenschaften für 2006 mit einer durchschnittlichen Fördermenge von 85 mbbls/Tag weiter aufrecht und geht davon aus, am Jahresende ca. 100 mbbls/Tag fördern zu können. Die Ölfördermengen von Addax Petroleum bis Ende August 2006 sind unten nach Konzession aufgeschlüsselt angegeben.

@@start.t1@@      -------------------------------------------------------------------------
      Fördermenge (mbbls/Tag)  Jahr bis Ende
                                                  August          August        Juli    1. Halbj. 2006
      -------------------------------------------------------------------------
        OML123, ablandig                    51,2              51,7         51,2              51,2
        OPL90, ablandig                      28,1              38,7         33,2              25,4
        OML124, auflandig                    3,6                3,9          3,9                3,5
      -------------------------------------------------------------------------
      Insgesamt                                 83,0              94,3         88,3              80,1
      -------------------------------------------------------------------------
      -------------------------------------------------------------------------@@end@@

    Informationen zur FPSO-Anlage auf OML123:

    OML123 ist die grösste produzierende Liegenschaft des Unternehmens. Zur Verarbeitung, Lagerung und zum Umladen des Rohöls auf seetüchtige Tanker wird dort eine FPSO-Anlage eingesetzt. Die ausgetauschte FPSO-Anlage "Knock Taggart" stand bei Fred Olsen unter Vertrag und war seit 1998 auf der OML123-Liegenschaft stationiert. Die neue FPSO-Anlage "Knock Adoon" steht für die nächsten 16 Jahre ebenfalls bei Fred Olsen unter Vertrag. Die "Knock Adoon"-Anlage ist ein neuer Tankerumbau, der Anfang des Jahres bei Drydocks Shipyard in Dubai vorgenommen wurde. Die "Knock Adoon"-Anlage hat eine Lagerkapazität von mindestens 1.700.000 Barrel Rohöl verglichen mit den 1.000.000 Barrel der ausgetauschten "Knock Taggart"-Anlage. Die FPSO-Anlage "Knock Adoon" bietet eine Verarbeitungs-kapazität von 60 mbbls Rohöl pro Tag und eine Gesamtverarbeitungskapazität von Flüssigkeiten (Öl und Wasser) von 140 mbbls/Tag. Teil der verbesserten und vergrösserten Anlage ist auch ein schwimmendes Umladeterminal, um das Rohöl leichter auf grössere Tanker umladen zu können.

    Informationen zu Addax Petroleum

    Addax Petroleum ist ein internationales Öl- und Gas-Explorations- und Förderunternehmen, das sich strategisch auf Afrika und den Nahen Osten spezialisiert hat. Addax Petroleum ist das grösste unabhängige Ölförderunternehmen in Nigeria und hat seine Rohölfördermenge von durchschnittlich 8.800 Barrel pro Tag im Jahr 1998 auf durchschnittlich ca. 80.000 Barrel pro Tag im ersten Halbjahr 2006 anheben können. Weitergehende Informationen zu Addax Petroleum stehen unter www.addaxpetroleum.com bzw. unter www.sedar.com zur Verfügung.

    Hinweis an den Leser: Erklärung zu Zukunftsweisenden aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält gewisse zukunftsweisende Aussagen. Diese Aussagen beruhen auf aktuellen Erwartungen und gehen mit einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten einher, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von den angenommenen abweichen. Zu diesen Risiken gehören unter Anderem die mit der Öl- und Gasbranche einhergehenden Risiken (z.B. Betriebsrisiken bei der Entwicklung, Exploration und Produktion, Verzögerungen oder Änderungen der Explorations- und Entwicklungsprojektvorhaben oder des geplanten Investitionsvolumens, die Unsicherheiten bzgl. der Schätzung von Vorkommen, die Unsicherheit der Schätzungen und Vorausberechnung von Produktionskosten und Ausgaben und Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltrisiken), das Fluktuationsrisiko bei Grunderzeugnispreisen und Wechselkursen, die Unsicherheit bei Verhandlungen mit ausländischen Behörden und das mit internationaler Geschäftstätigkeit verbundene Risiko. Aufgrund der zukunftsweisenden Aussagen von Natur aus innewohnenden Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, sollten eventuelle Investoren, die Aktien von Addax Petroleum kaufen möchten, diesen zukunftsweisenden Aussagen kein übertriebenes Vertrauen schenken.

ots Originaltext: Addax Petroleum
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitergehende Informationen: Patrick Spollen, Investorenbeziehugen,
Tel.: +41-22-702-95-47, E-Mail: patrick.spollen@addaxpetroleum.com,
Craig Kelly, Investorenbeziehugen, Tel.: +1-403-668-4588, E-Mail:
craig.kelly@addaxpetroleum.com, Mac Penney, Pressebeziehungen, Tel.:
+1-416-934-8011, E-Mail: mac.penney@cossette.com, Marie-Gabrielle
Cajoly, Pressebeziehungen, Tel.: +41-22-702-94-44, E-Mail:
marie-gabrielle.cajoly@addaxpetroleum.com



Weitere Meldungen: Addax Petroleum Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: