Hoya Corporation

Hoya gibt Ergebnisse des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2007 bekannt

    Tokio, Japan (ots/PRNewswire) - Die HOYA Corporation gab heute für das vierte Quartal zum 31. März 2008 einen Nettoumsatzerlös von 135,8 Mrd. Yen bekannt. Dies entspricht einem Zuwachs von 36,5 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal. Der Betriebsertrag des Quartals belief sich auf 18,0 Mrd. Yen, ein Rückgang von 26,8 % gegenüber den 24,6 Mrd. Yen, die im Vorjahreszeitraum erwirtschaftet wurden. Der Nettoertrag des vierten Quartals betrug 16,3 Mrd. Yen; der Gewinn je Aktie lag bei 37,71 Yen. Im gleichen Quartal des Vorjahres betrug der Nettoertrag 19,0 Mrd. Yen und der Gewinn je Aktie belief sich auf 44,11 Yen.

    Für das Geschäftsjahr zum 31. März 2008 wies das Unternehmen einen Nettoumsatz von 481,6 Mrd. Yen aus, was einem Anstieg von 23,5 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Betriebsergebnis des Geschäftsjahres betrug 95,0 Mrd. Yen und lag damit um 11,3 % unter dem der Vorjahresperiode. Der Nettoertrag des Geschäftsjahres betrug 77,0 Mrd. Yen; der Gewinn je Aktie lag bei 178,18 Yen. Im vorangegangenen Geschäftsjahr lagen der Nettoertrag bzw. der Gewinn je Aktie bei 83,3 Mrd. Yen bzw. 193,50 Yen.

    "Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2007 ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben, was hauptsächlich auf den Preisverfall bei Digitalkameras zurückzuführen ist, der unsere Optiksparte betraf", so Hiroshi Suzuki, Chief Executive Officer von HOYA. "Der Beginn des neuen Geschäftsjahres stellt sich jedoch besser dar als der entsprechende Vorjahreszeitraum. Wir planen eine proaktive Kapitalinvestition im Geschäftsjahr 2008, um der Marktnachfrage nachkommen zu können."

    Wichtige Eckdaten des vierten Quartals

    Das Umsatzwachstum des Quartals ist auf die Fusion mit Pentax zurückzuführen; allerdings ging der Betriebsertrag um 26,8 % zurück. Der Ertrag im Bereich Electro-Optics ging um 6,4 % zurück, was hauptsächlich auf den jahreszeitlich bedingten Rückgang der Nachfrage und die negativen Auswirkungen der Wechselkurse zurückzuführen ist. Der Ertrag im Bereich Vision Care ging aufgrund der harten Konkurrenz durch Billig-Linsen um 6,5 % zurück. Der Bereich Healthcare erwirtschaftete in diesem Quartal ein Umsatzwachstum von 10,0 %, was auf erfolgreiche Verkaufsanstrengungen bei Beratungsleistungen und dem zunehmenden Verkauf von Mehrwertprodukten zurückzuführen ist.

    Ab diesem Quartal wird der Verkaufsumsatz dreier Pentax-Geschäftsbereiche konsolidiert. Der Nettoumsatz im Bereich Life Care nahm durch die positiven Verkaufszahlen bei neuen Endoskopiesystemen gegenüber dem Vorjahr zu. Der Nettoumsatz im Bereich Imaging System ging im Vergleich zum Vorjahr aufgrund des Verkaufrückgangs bei digitalen Kompaktkameras zurück. Der Nettoumsatzerlös im Bereich Optical Component nahm im Jahresvergleich aufgrund der anhaltenden Verkaufsleistungen bei hochwertigen digitalen Kameramodulen zu.

    Wichtige Eckdaten des Gesamtgeschäftsjahres

    Der Nettoumsatzerlös im Bereich Electro-Optics lag bei 209,8 Mrd. Yen, was einer Zunahme um 4,3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Nettoumsatz im Bereich Vision Care belief sich auf 126,3 Mrd. Yen, ein Zuwachs von 5,5 % gegenüber dem Vorjahr. Der Nettoumsatz im Bereich Health Care belief sich auf 46,1 Mrd. Yen, was eine Steigerung von 13,0 % gegenüber dem Vorjahr darstellt. Der Nettoumsatzerlös in Höhe von 89,0 Mrd. Yen aus den neu hinzugekommenen Geschäftsbereichen von Pentax und dessen Tochtergesellschaften für die sechs Monate vom 1. Oktober 2007 bis zum 31. März 2008 sind in das Gesamtjahresergebnis miteinbezogen worden.

    HOYA kündigte darüber hinaus eine voraussichtliche Dividende zum Jahresende in Höhe von 35 Yen je Stammaktie an. Die Jahresdividende, einschliesslich der Zwischendividende von 30 Yen je Aktie, wird sich somit auf 65 Yen je Aktie belaufen. Sie wird Ende Mai anlässlich einer Vorstandssitzung beschlossen werden.

    Der vollständige Quartalsbericht steht unter dem Stichwort "Hoya Quarterly" auf der Investorenseite der Website von HOYA unter http://www.hoya.co.jp/english/ zur Verfügung.

    *Die Ergebnisse sind vorläufig und untestiert.

    *Die in Yen angegebenen Beträge sind auf die nächsten 100 Millionen abgerundet.

    Informationen zur Hoya Corporation:

    Die Hoya Corporation (TSE: 7741) ist ein in Tokio (Japan) ansässiges globales Technologieunternehmen und ein führender Anbieter innovativer und unentbehrlicher, auf den hochentwickelten optischen Verfahren des Unternehmens basierender Hochtechnologieprodukte und Dienstleistungen. Hoya ist auf vier Geschäftsfeldern tätig. Der Bereich Electro-Optics stellt Maskenrohlinge und Fotomasken für die Fertigung von Halbleiterchips und Flüssigkristallschirmen, optische Linsen für Digitalkameras und Glasträgerplatten für Festplattenlaufwerke her. Der Geschäftsbereich Eye Care stellt Brillengläser her, betreibt Einzelhandelsgeschäfte für Kontaktlinsen und produziert intraokulare Linsen für die Kataraktchirurgie. Der Geschäftsbereich Life Care liefert Endoskopiesysteme. Der Bereich Imaging System produziert SLR- und Kompakt-Digitalkameras sowie Wechselobjektive. Der Bereich Optical Component produziert Objektive und Mikrolinsen für Digitalkameras. Hoya verfügt derzeit über 111 Filialen und angeschlossene Unternehmen und beschäftigt weltweit ca. 35.000 Mitarbeiter. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website unter http://www.hoya.co.jp/english/.

    URL: http://www.hoya.co.jp/english/

ots Originaltext: Hoya Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kontaktinformation: Akiko Maeyama, Naoji Ito,
Unternehmenskommunikation, Hoya Corporation, Tel.: +81-3-3952-1166,
E-Mail: corp-comm@mb.hoya.co.jp



Weitere Meldungen: Hoya Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: