SemBioSys, Genetics Inc

SemBioSys wählt ehemaligen Chief Medical Officer von Esperion in den Vorstand

    Calgary, Kanada (ots/PRNewswire) - SemBioSys Genetics Inc. (TSX: SBS), ein Biotechnologieunternehmen, dass sich mit der Entwicklung einer Reihe therapeutischer Proteine gegen Stoffwechselstörungen und kardiovaskuläre Krankheiten befasst, kündigte den Beitritt von Oye Olukotun, MD, MPH, FACC und FAHA, in den Vorstand des Unternehmens an. Dr. Olukotun ist Mitbegründer und Chief Medical Officer von VIA Pharmaceuticals (NASDAQ: VIAP), einem Unternehmen, dass sich hauptsächlich der Therapie kardiovaskulärer Krankheiten widmet. Er wird den Posten von Dr. Douglass Given übernehmen, der nach sieben Jahren aus dem Vorstand von SemBioSys ausscheidet.

    Dr. Olukotun ist Facharzt für Kardiologie mit über 25 Jahren Berufserfahrung in der klinischen Forschung und der Medikamentenentwicklung in der pharmazeutischen Industrie. Zuvor bekleidete er den Posten des Chief Medical Officer bei Esperion Therapeutics, Inc., einem Unternehmen, das sich bis zu seiner Übernahme durch Pfizer im Jahr 2004 mit der Entwicklung von Apo AIMilano als kardiovaskulärer Therapie beschäftigte. SemBioSys ist vor kurzem zur industriellen Gewinnung des natürlichen Lipoproteins Apo AI und Apo AIMilano aus Färberdisteln übergegangen. Zurzeit bereitet das Unternehmen die Durchführung von Tierversuchen vor, durch welche die funktionelle Übereinstimmung zwischen in Pflanzen produziertem Apo AI und Apo AIMilano und aus Serum gewonnenem HDL, ermittelt werden soll.

    "Mit der Wahl Dr. Olukotuns in den Vorstand verdeutlichen wir unser Engagement und unseren Glauben an das Einsparungspotenzial, das die Herstellung von Apo AI und Apo AIMilano aus Färberdisteln hinsichtlich Kosten, Kapazitäten und Arbeitsaufwand im Vergleich zu herkömmlichen, Fermentations-basierten Herstellungsverfahren darstellt", erklärte Richard Smith, Vorstandsvorsitzender von SemBioSys. "Seine langjährige Erfahrung und Fachkenntnis in der Entwicklung kardiovaskulärer Therapien, auch während seiner Tätigkeit bei Esperion, sind ein hervorragender Erfahrungsschatz, welchen Dr. Olukotun mit in das Unternehmen einbringt. Es ist eine Ehre für unser Arbeitsteam und unsere Technologie, dass er uns mit seinem Unternehmensbeitritt sein fachspezifisches Wissen über Apo AI zur Verfügung stellen wird. Im Namen unseres Unternehmens möchte ich hiermit auch Dr. Douglass Given für seine ausserordentliche fachliche Kompetenz, Unterstützung und Mitarbeit während der vergangenen sieben Jahre in der Firma SemBioSys danken."

    Dr. Olukotun veröffentlichte mehr als vierzig Artikel in unabhängigen wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Seinen Abschluss als Facharzt erhielt er am Albert Einstein College of Medicine, den Titel MPH (Master of Public Health) erwarb er an der Harvard University School of Public Health. Er ist Fellow des American College of Cardiology und der American Heart Association. Dr. Olukotun war 14 Jahre lang in der Bristol-Myers Squibb Company tätig, wo er den Posten des Vizepräsidenten zweier kardiovaskulärer Forschungsabteilungen innehatte und an der klinischen Entwicklung verschiedener kardiovaskulärer und lipidsenkender Wirkstoffe teilnahm.

    Internet: http://www.sembiosys.com

    Informationen zu Apo AI

    Apo AI ist ein im Entwicklungsstadium befindliches kardiovaskuläres Therapeutikum zur zügigen Stabilisierung und Verminderung atherosklerotischer Plaque (Ablagerungen), welches zur Therapie und Prävention kardiovaskulärer Krankheiten dienen soll. Das Apolipoprotein Apo AI ist das Trägerprotein für HDL, das als sogenanntes "gutes Cholesterin" im menschlichen Körper für den Abtransport von Plaque aus den Arterien sorgt. Apo AIMilano ist eine natürliche Variante des humanen Apo AI und unterscheidet sich von diesem nur durch den Austausch einer einzigen Aminosäure innerhalb seiner Primärstruktur. Epidemiologischen Studien zufolge könnte Apo AIMilano atherosklerotische Prozesse aufhalten und ein potenzieller Wirkstoff gegen kardiovaskuläre Krankheiten sein.

    In einer sechswöchigen Studie fand das Unternehmen Esperion Therapeutics (2004 durch Pfizer übernommen) heraus, dass der synthetisch hergestellte Apo AIMilano / Phospholipid-Komplex das Plaquevolumen schneller als jedes andere zur Zeit auf dem Markt befindliche Medikament reduzieren und damit den Rückgang der Arteriosklerose entsprechend beschleunigen könnte. In diesem Sinne haben auch CSL Limited und Borean Pharma A/S kürzlich das enorme therapeutische Potenzial der von ihnen entwickelten Apo AI-basierten Wirkstoffkandidaten (CSL-111 und Trimeric Apo A-I) in klinischen und vorklinischen Studien bestätigt.

    Eine hohe Dosierung (bis zu 20 Gramm pro Behandlungszyklus) sowie die hohe Patientenpopulation lassen einen Mengenbedarf von mehreren Tonnen Apo AI pro Jahr erwarten, was die Notwendigkeit einer hochproduktiven Produktionsstätte verdeutlicht.

    Informationen zu SemBioSys Genetics Inc. (http://www.sembiosys.com)

    Das in Calgary (Alberta) ansässige SemBioSys Genetics Inc. ist ein Biotechnologieunternehmen, das sich der Entwicklung Protein-basierter Medikamente zur Therapie von Stoffwechselstörungen und kardiovaskulären Krankheiten widmet. Das Unternehmen verwendet Färberdisteln zur Herstellung zweier pharmazeutischer Leitsubstanzen. Dabei handelt es sich zum einen um rekombinantes Humaninsulin zur Deckung des steigenden weltweiten Bedarfs an Diabetesmedikamenten, zum anderen um Apo AI, ein kardiovaskuläres Medikament der nächsten Generation. Neben diesen Medikamenten entwickelt SemBioSys auch eine Reihe nicht-pharmazeutischer Produkte wie Lebensmittelöle sowie Produkte für die topische Anwendung am Menschen und für den Tiergesundheitsmarkt.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsweisende Aussagen, die einschliesslich und ohne Ausnahmen, Wendungen enthalten wie "glauben", "können", "planen", "werden", "schätzen", "fortsetzen", "vorhersagen", "beabsichtigen", "erwarten" und ähnliche Ausdrücke und damit "zukunftsweisende Informationen" im Sinne der geltenden kanadischen Gesetzgebung darstellen. Diese Aussagen geben die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens wieder und sind abhängig von gewissen Risiken und Unwägbarkeiten, die zu einer erheblichen Abweichung zwischen tatsächlichen und erwarteten Ergebnissen führen können. Diese zukunftsweisenden Aussagen betreffen Risiken und Unwägbarkeiten einschliesslich, jedoch nicht beschränkt auf Faktoren wie veränderte Marktbedingungen, den erfolgreichen und rechtzeitigen Abschluss klinischer Studien, die Gründung unternehmerischer Allianzen, den Einfluss wettbewerbsfähiger Produkte und Preisgestaltungen anderer Firmen, die Entwicklung neuer Produkte, Unsicherheiten hinsichtlich des aufsichtsrechtlichen Genehmigungsverfahrens und anderer Risiken, die das Unternehmen in regelmässigen Abständen in den bei der kanadischen Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Unterlagen aktualisiert. Die Unterlagen können unter der Internet-Adresse http://www.sedar.com eingesehen werden. In Anbetracht der Risiken und Unwägbarkeiten werden Leser darauf hingewiesen, kein übermässiges Vertrauen in zukunftsweisende Aussagen zu setzen. Das Unternehmen ist nicht zur Aktualisierung oder Berichtigung zukunftsweisender Aussagen aufgrund neuer Erkenntnisse oder zukünftiger Ereignisse verpflichtet, es sei denn, kanadische gesetzliche Regelungen schreiben dies vor.

ots Originaltext: SemBioSys, Genetics Inc
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie unter: SemBioSys Genetics Inc.,
Herr Andrew Baum, Präsident und Chief Executive Officer, Tel.:
+1-403-717-8767, Fax: +1-403-250-3886, E-Mail: bauma@sembiosys.com;
Investorenkontakt: Ross Marshall, The Equicom Group Inc., Tel.:
+1-416-815-0700 (Durchwahl 238), Fax: +1-416-815-0080, E-Mail:
rmarshall@equicomgroup.com



Weitere Meldungen: SemBioSys, Genetics Inc

Das könnte Sie auch interessieren: