Allergie Alpin

Ständige Weiterbildung im Dienste der Gäste - Mitgliedsbetriebe von "Allergie Alpin" im Kurs "Allergologie für Touristikbetriebe"

    Weissbriach (ots) - Prof. Dr. med. Gebhard Würtemberger, Chefarzt der Allergie- und Asthma-Klinik von Bad Lippspringe in Westfalen, leitete persönlich den Kurs "Allergologie für Touristikbetriebe". 10 Hoteliers der Angebotsgruppe "Allergie Alpin", die sich mit großem Aufwand um Gäste mit allergenen Beschwerden kümmern, erweiterten ihr Wissen zu den Themen Allergien und Asthma.

    "Zweimal jährlich nehmen alle unsere Mitglieder an Weiterbildungen und Seminaren teil", berichtet Josef Kirchmair, Geschäftsführer der Angebotsgruppe "Allergie Alpin" von der Schulung in Bad Lippspringe. Alle Mitgliedsbetriebe müssen über einen sehr hohen Wissensstand rund um das Thema Allergie verfügen, um ihren Gästen die optimalen Voraussetzungen für ihren Urlaub bieten zu können. Die Hotels liegen alle über 1.500 Meter Seehöhe und verfügen über spezielle Allergiker-Zimmer. Alle Betriebe sind von der Universität Innsbruck auf Milbenfreiheit und Schimmelpilzbefall geprüft. Die Gäste erhalten allergenfreie Matratzen- und Bettüberzüge. Die Küchen sind speziell auf Nahrungsmittelallergiker vorbereitet.

    "Allergologie"-Kurs mit Abschlussprüfung

    Die zweitägige Weiterbildung im ADIZ, dem Allergie-Informations- und Dokumentationszentrum in Bad Lippspringe behandelte vorrangig die Themen Allergie, Asthma, sowie  Atemübungen und Entspannungstechniken für Asthmatiker. Auch Notfall-Maßnahmen, etwa bei einem anaphylaktischen Schock waren ein Schwerpunkt. Kirchmair: "Die Teilnehmer erhielten Einblicke über Krankheitsbilder, Diagnostik und Therapie sowie praktische Übungen zur Lungenfunktionsprüfung und Hauttestungen." Da jeder Mitgliedsbetrieb von "Allergie Alpin" eine Pollenfalle vor seinem Unternehmen aufgestellt hat - zum Nachweis der geringen Pollenbelastung und zur Erstellung eines örtlich spezifischen Pollenflugkalenders - lag der Schwerpunkt des zweiten Seminartages im Betrieb und in der Auswertung der Pollenfallen. Zur Vertiefung des Erlernten legten die Hoteliers am Ende eine Abschlussprüfung ab.

    Ausgewählte Mitgliedsbetriebe bei der Weiterbildung

    Die Eigentümer aller Mitgliedsbetriebe von "Allergie Alpin" - Sattleggers Alpenhof, Good Life Hotel Zirm, Almhotel Schönfeld, Hotel Granat Schlössl, Planaihof, Hotel Alpenrose, Hotel Silzerhof und das Hotel Punta - freuten sich nach Ende der Schulung bereits auf die praktische Umsetzung des neuen Wissens im Dienste ihre Gäste.

    Katalogbestellungen und aktuelle Informationen zu den Betrieben auch im Internet unter www.hochgefuehl.at und www.allergiealpin.info.

    Foto: http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=301025&_lang=de

    Alle aktuellen Aussendungen: http://www.pressetexter.at

    Rückfragehinweis:

    Josef Kirchmair     Geschäftsführer     Allergie Alpin, 9622 Weissbriach 4     Tel.+ Fax:  +43 4286 21075     Mobile:  +43 664 1635112     mailto:info@allergiealpin.info     www.hochgefuehl.at, www.allergiealpin.info


ots Originaltext: Allergie Alpin
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Allergie Alpin

Das könnte Sie auch interessieren: