OVB Holding AG

EANS-News: OVB Holding AG /

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

9-Monatsbericht

Köln (euro adhoc) - OVB erzielt in den ersten neun Monaten 2009 Gesamtvertriebsprovisionen von 147,4 Mio. Euro

Geschäftsverlauf durch Finanz- und Wirtschaftskrise geprägt

Robuste Entwicklung in Deutschland unter schwierigen Marktbedingungen

Kosteneinsparungsprogramme greifen

Köln, 6. November 2009 - Die erzielten Gesamtvertriebsprovisionen des in 14 Ländern Europas aktiven Finanzdienstleisters OVB Holding AG lagen nach Ablauf von neun Monaten 2009 mit 147,4 Mio. Euro um 47,2 Mio. Euro bzw. 24,2 Prozent unter dem starken Vorjahreswert von 194,6 Mio. Euro.

In der vom wirtschaftlichen Abschwung besonders betroffenen Region Mittel- und Osteuropa musste im Neunmonatszeitraum gegenüber dem Vorjahr ein Rückgang der vereinnahmten Vertriebsprovisionen um 34,0 Prozent auf 62,1 Mio. Euro hingenommen werden.

Die positive Umsatzentwicklung der jungen Landesgesellschaften Spanien und Frankreich, die auch im dritten Quartal 2009 anhielt, konnte den Rückgang der Vertriebsprovisionen im Segment Süd- und Westeuropa nicht abfedern, der überwiegend dem rückläufigen Absatz in Österreich, insbesondere bei Kapitalanlagen, zuzuschreiben ist.

In Deutschland nahmen die Gesamtvertriebsprovisionen im Zeitraum Januar bis September 2009, verglichen mit dem Vorjahreswert von 60,9 Mio. Euro, um 9,3 Prozent auf 55,2 Mio. Euro ab. Die weitere Verstärkung des Außendienstes auf 1.335 (im Vorjahr 1.252) Finanzberater wirkte stabilisierend.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank von 22,3 Mio. Euro auf 6,2 Mio. Euro. Dieser Erlösrückgang war vor allem bedingt durch niedrigere Umsätze. Die EBIT-Marge, bezogen auf die Gesamtvertriebsprovisionen, lag bei 4,2 Prozent, nach 11,5 Prozent in der entsprechenden Vorjahresperiode. "Unsere Ertragslage stellt uns momentan nicht zufrieden. Es ist aber unsere Erwartung, mit einer Umsatzausweitung nach dieser temporären Schwächephase die Ergebnissituation wieder nachhaltig zu verbessern", kommentiert Oskar Heitz, Vorstand Finanzen und Verwaltung der OVB Holding AG, die Entwicklung. "Zudem steuern wir mit deutlichen Kosteneinsparungen gegen."

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen reduzierte die OVB von Januar bis September um 10,9 Prozent auf 34,6 Mio. Euro. Im Vergleich der dritten Quartale 2008/2009 verringerte die OVB diese Position um 17,1 Prozent, was die Wirksamkeit der laufenden Kosteneinsparungsprogramme verdeutlicht.

Erneut positiv entwickelte sich die Zahl der von der OVB betreuten Kunden. Trotz ungünstiger Umfeldbedingungen konnte die Kundenzahl im Stichtagsvergleich um 3,0 Prozent auf 2,791 Mio. Kunden ausgebaut werden. Die Zahl der für die OVB europaweit tätigen Finanzberater hat sich binnen Jahresfrist von 4.966 um 251 auf 4.715 Außendienstmitarbeiter verringert. Ursächlich für den Rückgang, der sich vor allem seit dem Frühjahr 2009 vollzog, sind die derzeit herausfordernden Marktbedingungen in einigen Ländern. Erfreulich stellt sich die Entwicklung der Finanzberater in Deutschland dar, wo das Vertriebsteam um 83 auf 1.335 Finanzberater aufgestockt werden konnte.

Im Bereich der langfristigen Vorsorgeprodukte liegt der Fokus der Nachfrage unserer Kunden weiterhin bei fondsgebundenen Vorsorgeprodukten, auf die in den ersten drei Quartalen des Jahres 56 Prozent des Produktabsatzes entfielen.

"In den verbleibenden Monaten des laufenden Geschäftsjahres erwarten wir im Vorsorgebereich ein anziehendes Jahresendgeschäft", erläuterte der Vorstandsvorsitzende Wilfried Kempchen den Ausblick für das Gesamtjahr. "Vor dem Hintergrund des kräftigen Rückgangs des Bruttosozialprodukts in Europa und auf Basis der per Ende September verbuchten Ergebnisse rechnen wir für 2009 mit einer Entwicklung im Rahmen unserer bisherigen Erwartungen. Gesamtvertriebsprovisionen zwischen 190 und 200 Mio. Euro sollten zu erzielen sein, ebenso halten wir an dem ambitionierten Ziel fest, ein EBIT im Bereich von 10 Mio. Euro zu erreichen".

Über den OVB Konzern

Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit Gründung der OVB Vermögensberatung AG im Jahr 1970 in Deutschland steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Vermögensschutz, Vermögensauf- und -ausbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt der OVB Geschäftstätigkeit. Derzeit berät die OVB europaweit rund 2,8 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. Die OVB ist aktuell in insgesamt 14 Ländern aktiv, wobei gut 4.700 hauptberufliche Finanzberater für den Konzern tätig sind. 2008 erwirtschaftete die OVB Holding AG, die seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) notiert ist und seit dem 22. Juni 2009 im SDAX der Deutsche Börse AG vertreten ist, mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 260,2 Mio. Euro sowie ein EBIT von 28,8 Mio. Euro.

Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2009 wird die OVB Holding AG am 31. März 2010 in Frankfurt/Main vorstellen.

Eine Präsentation und der Neunmonatsbericht 2009 stehen unter www.ovb.ag in der Rubrik Investor Relations zum Download für Sie bereit.

Diese Corporate News finden Sie als IR Information auch im Internet unter: www.ovb.ag ( Investor Relations ( Finanzpublikationen ( IR Informationen

Kennzahlen des OVB Konzerns zu den ersten drei Quartalen 2009

@@start.t2@@|Operative Kennzahlen |Einheit      |01.01. -    |01.01. -    |Veränderung|
|                                 |                 |30.09.2008 |30.09.2009 |                 |
|Kunden (30.09.)         |Mio. Anzahl|2,71          |2,79          |+ 3,0 %      |
|Finanzberater            |Anzahl        |4.966         |4.715         |- 5,1 %      |
|(30.09.)                    |                 |                 |                 |                 |
|Verträge Neugeschäft |Anzahl        |437.385      |372.439      |- 14,8 %    |
|Gesamtvertriebsprovis|Mio. Euro  |194,6         |147,4         |- 24,2%      |
|ionen                         |                 |                 |                 |                 |

|Finanzkennzahlen        |Einheit      |01.01. -    |01.01. -    |Veränderung|
|                                 |                 |30.09.2008 |30.09.2009 |                 |
|Ergebnis der              |Mio. Euro  |22,3          |6,2            |- 72,0 %    |
|betrieblichen            |                 |                 |                 |                 |
|Geschäftstätigkeit    |                 |                 |                 |                 |
|(EBIT)                        |                 |                 |                 |                 |
|EBIT-Marge*                |%                |11,5          |4,2            |- 7,3         |
|                                 |                 |                 |                 |%-Pkt.        |
|Konzernergebnis         |Mio. Euro  |19,2          |4,7            |-75,3 %      |
|Ergebnis je Aktie      |Euro          |1,35          |0,33          |-75,3 %      |
|(unverwässert)          |                 |                 |                 |                 |@@end@@

* auf der Basis der Gesamtvertriebsprovisionen

Kennzahlen nach Regionen zu den ersten drei Quartalen 2009

@@start.t3@@|                                 |Einheit      |01.01. -    |01.01. -    |Veränderung|
|                                 |                 |30.09.2008 |30.09.2009 |                 |
|Mittel- und Osteuropa|                 |                 |                 |                 |
|Kunden (30.09.)         |Mio. Anzahl|1,70          |1,77          |+ 4,1 %      |
|Finanzberater            |Anzahl        |2.965         |2.729         |- 8,0 %      |
|(30.09.)                    |                 |                 |                 |                 |
|Gesamtvertriebsprovis|Mio. Euro  |94,1          |62,1          |- 34,0 %    |
|ionen                         |                 |                 |                 |                 |
|EBIT                          |Mio. Euro  |16,9          |7,6            |- 54,9 %    |
|EBIT-Marge*                |%                |18,0          |12,3          |- 5,7         |
|                                 |                 |                 |                 |%-Pkt.        |
|Deutschland                |                 |                 |                 |                 |
|Kunden (30.09.)         |Anzahl        |692.350      |694.883      |+ 0,4 %      |
|Finanzberater            |Anzahl        |1.252         |1.335         |+ 6,6 %      |
|(30.09.)                    |                 |                 |                 |                 |
|Gesamtvertriebsprovis|Mio. Euro  |60,9          |55,2          |- 9,3 %      |
|ionen                         |                 |                 |                 |                 |
|EBIT                          |Mio. Euro  |5,1            |4,2            |- 18,5 %    |
|EBIT-Marge*                |%                |8,4            |7,6            |- 0,8         |
|                                 |                 |                 |                 |%-Pkt.        |
|Süd- und Westeuropa  |                 |                 |                 |                 |
|Kunden (30.09.)         |Anzahl        |313.850      |324.340      |+ 3,3 %      |
|Finanzberater            |Anzahl        |749            |651            |- 13,1 %    |
|(30.09.)                    |                 |                 |                 |                 |
|Gesamtvertriebsprovis|Mio. Euro  |39,6          |30,1          |- 23,9 %    |
|ionen                         |                 |                 |                 |                 |
|EBIT                          |Mio. Euro  |4,9            |0,8            |-84,4 %      |
|EBIT-Marge*                |%                |12,4          |2,5            |- 9,9         |
|                                 |                 |                 |                 |%-Pkt.        |

* auf der Basis der Gesamtvertriebsprovisionen

-----------------------

OVB Holding AG Heumarkt 1 50667 Köln Deutschland

Ansprechpartner:

Brigitte Bonifer Investor Relations

Telefon: 0221 / 2015-288 Telefax: 0221 / 2015-325

bbonifer@ovb.de ir@ovb.ag Internet: www.ovb.ag@@end@@

@@start.t4@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: OVB Holding AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Brigitte Bonifer
Investor Relations
Tel.: +49 (0)221 2015 288
E-Mail: bbonifer@ovb.de

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      DE0006286560
WKN:        628656
Index:    CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: OVB Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: