"Wir kommen wieder!" - wie der Mohrenwirt in Fuschl von Bewertungen profitiert

Salzburg (ots) - Holidaycheck, Tripdavisor und andere Hotel-Bewertungsforen sind kein Schreckgespenst. Im Gegenteil! Der innovative Hotelier Jakob Schmidlechner, Inhaber des Hotels Mohrenwirt am Fuschlsee weiß, dass Bewertungen Buchungsentscheidend sind. Auf welche Quelle vertrauen Menschen, wenn es um die Auswahl eines Hotels geht? Eine aktuelle Nielsen-Studie bestätigt: Konsumentenmeinungen, die im Internet veröffentlicht wurden, werden von 70 Prozent der Befragten als vertrauenswürdig eingestuft. Genau diesen Effekt macht sich Mohrenwirt Jakob Schmidlechner http://www.mohrenwirt.at zu Nutze, wenn er Gäste seines Hotels nach der Abreise bittet, Ihre Erfahrungen in Bewertungsplattformen wie Tripadvisor oder Holidaycheck zu posten. "In kurzer Zeit haben wir es so geschafft, dass auf wichtigen Plattformen aktuelle Bewertungen zu finden sind. Das steigert die Glaubwürdigkeit unseres Angebotes, so der innovative Hotelier aus Fuschl am See. Positives Echo: Hervorragende Bewertungen in kurzer Zeit Im Zeitraum Jänner-April haben drei von vier Gästen, die gebeten wurden, Ihre Bewertung online zu posten, tatsächlich eine Empfehlung auf HolidayCheck oder TripAdvisor abgegeben. Dabei wurden sie nicht von der Rezeption dazu aufgefordert, sondern das Programm BewertungsAssistent von http://www.ncm.at. Es sendet den Gästen nach ihrer Abreise per E-Mail einen online Gäste-Fragebogen und bittet sie anschließend ihre Meinung online zu posten. Jakob Schmidlechner: "Die Einträge unserer Gäste sind die authentischste Werbung, es ist die digitale Form der Weiterempfehlung. Dank Bewertungsassistent konnten wir nicht nur positive Einträge generieren, sondern auch ein perfektes Beschwerde-Management etablieren. Denn wenn ein Gast im Fragebogen angibt, dass er mit einer Leistung nicht zufrieden war, erhalte ich sofort eine E-Mail und kann darauf reagieren. Durch ein persönliches Gespräch hat man die Möglichkeit, den Ärger des Gastes in Begeisterung umzuwandeln und ihn doch noch zum treuen Gast und Fürsprecher zu machen." Rückfragehinweis: Cornelia Schierl mailto:cornelia.schierl@ncm.at Tel.: +43 (0)662 644688 ots Originaltext: ncm.at - net communication management gmbh Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch