ncm.at - net communication management gmbh

Traumhafte Buchungsquote: für das Hotel Steffisalp mit Hilfe von RezeptionsAssistent

    Salzburg (ots) - Aus fast jeder vierten Anfrage wird im Hotel Steffisalp eine Reservierung - eine Traum-Buchungsquote, die weit über dem Branchendurchschnitt liegt. Karl Wiener, Hoteldirektor des Designhotels am Arlberg und sein Team machen vor, wie man mit vorbildlichem Anfragemanagement für wirtschaftlichen Erfolg sorgt. Vorbildliche Buchungsquoten, wie sie das Hotel Steffisalp vormacht, kommen nicht von ungefähr. Eine Umfrage des Tourismusberatungsunternehmens Kohl & Partner ergab, dass es oft zehn bis 20 Anfragen braucht, um eine Reservierung zu erzielen. Eine erschreckende Zahl, wenn man bedenkt, dass noch vor wenigen Jahren aus beinahe jeder Anfrage eine Buchung wurde. Woran das liegt? Die Gäste werden sprunghafter: Sie fragen in verschiedenen Hotels in unterschiedlichen Regionen an - der Urlaubsort hat bei vielen Gästen nicht mehr oberste Priorität.

    Zwei Fliegen mit einer Klappe: Arbeitserleichterung und mehr Gäste Eine Buchungsentscheidung ist von mehreren Faktoren abhängig: Neben dem Preis spielen auch die Reaktionszeit des Hotels, das individuelle Angebot und der persönliche Dialog mit dem Gast eine große Rolle.

    Das klingt nach viel Arbeit. Ist es aber nicht! Dank einem Programm, das viele Handgriffe im Anfrage- und Gästeservicemanagement erleichtert. Auch Karl Wiener und sein Rezeptionsteam haben diese Erfahrung gemacht: "Wir verwenden in unserem Hotel RezeptionsAssistent und den Pfadfinder von CheckEffect, der uns zeigt, über welchen Suchbegriff der Gast auf unsere Website gekommen ist. So wissen wir genau, welche Interessen und Wünsche unsere Gäste haben und stimmen das E-Mail-Design und den Angebotstext genau darauf ab. Dadurch erhält der Gast ein Angebot, das ihm gefällt, weil es genau seinen Vorstellungen entspricht." All das geschieht im Hotel Steffisalp innerhalb von zwei Stunden nach Buchungsanfrage. RezeptionsAssistent erleichtert viele dieser Arbeitsschritte. Und: Das Team des Hotels Steffisalp bliebt am Ball - mit RezeptionsAssistent werden verschickte Angebote automatisch nachgefasst.

    "Sollte sich ein Gast zwei Tage nach Erhalt seinen unverbindlichen Angebots noch nicht zurückgemeldet haben, wird automatisch ein Erinnerungsmail vom RezeptionsAssistenten versendet," so Karl Wiener.

    RezeptionsAssistent: Mehr aus Ihren Anfragen machen

    Die Resultate dieses professionellen Anfragemanagements können sich sehen lassen: jedes vierte Angebot wird zu einer Reservierung. Beflügelt von diesem Erfolg denkt Karl Wiener gar nicht daran, sich auf diesen Lorbeeren auszuruhen. Denn der einfallsreiche Hotelmanager sieht im Programm noch viel mehr Potenzial: "Die Statistik über Anfragen, die ich mit RezeptionsAssistent einsehen kann, eröffnet neue Optimierungspotenziale. Da wir wissen, in welchem Zeitraum wie viele Anfragen eingegangen sind und in welchem Zeitraum die meisten Buchungen daraus entstanden sind, können wir uns jetzt ans Finetuning machen. Für die Preisgestaltung ist dieses Wissen Gold Wert", so der Erfolgshotelier abschließend.

    Rückfragehinweis:     ncm - net communication management gmbH     Cornelia Schierl     mailto:cornelia.schierl@ncm.at     Tel.: +43 (0)662 644688


ots Originaltext: ncm.at - net communication management gmbh
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: ncm.at - net communication management gmbh

Das könnte Sie auch interessieren: