Peabody Energy

Beteiligung von Peabody Energy an Chinas "GreenGen"-Projekt zur Entwicklung eines nahezu emissionsfreien Kohlekraftwerks

Peking (ots/PRNewswire) - Peabody Energy (NYSE: BTU) wurde heute zum einzigen nichtchinesischen Kapitalbeteiligungspartner an "GreenGen", dem ersten nahezu emissionsfreien Kohlekraftwerk mit CO2-Abscheidung und -Lagerung, das derzeit in China entwickelt wird. Peabody schloss sich dieser Initiative während einer formellen Zeremonie im prestigeträchtigen Staatsgästehaus in Peking an. Die von Peabody unterzeichnete Vereinbarung wurde während der chinesisch-US-amerikanischen Treffen der Gemeinsamen Geschäfts- und Handelskommission bekannt gegeben, an denen wichtige US-amerikanische und chinesische Persönlichkeiten wie der US-Finanzminister Henry M. Paulson, Jr. und Chinas Vizepremierministerin Wu Yi teilnahmen. Das 1 Milliarde USD teure GreenGen-Projekt wird modernste kohlebasierte Technologien einsetzen, um Elektrizität für chinesische Privathaushalte und Unternehmen zu erzeugen. Kohle ist der am meisten in China vorhandene Energieträger. Das Kraftwerk wird Wasserstoff produzieren können und die Kohlendioxidabscheidung und -lagerung modernisieren. Auf diese Weise entsteht ein sauberer Energieprototyp, der CO2-Emissionsprobleme berücksichtigt. "Peabody fühlt sich geehrt, den Rest der Welt in Chinas wichtigster Klimainitiative zu vertreten", erklärte der Vorsitzende und Chief Executive Officer von Peabody, Gregory H. Boyce. "Peabody ist führend, was die Modernisierung technologischer Lösungen zum Klimaschutz angeht. GreenGen ist ein weiteres Beispiel für wichtige CO2-Initiativen auf mehreren Kontinenten, an denen Peabody beteiligt ist, wie etwa das Coal21-Programm in Australien, FutureGen in den USA und die Asiatisch-Pazifische Partnerschaft." Unter Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters China Huaneng Group wird die GreenGen Company ein kombiniertes Gas- und Dampfkraftwerk mit integrierter Vergasung bei Tianjin, südöstlich von Peking, entwerfen, entwickeln und betreiben. Zunächst wird eine 250-MW-Anlage gebaut werden, die später auf 650 MW erweitert werden wird. Projektentwurf und -prüfung sind abgeschlossen, ein Standort wurde bereits im Lingang-Industriegebiet ausgewählt, Anfang 2008 soll dann der Bau beginnen. Der Anlagenteil der ersten Phase soll 2009 in Betrieb gehen. Das Projekt schliesst mehrere Phasen für zusätzliche Erzeugung und CO2-Abscheidung ein. GreenGen hält den Standort in der Nähe mehrerer Chemieanlagen für optimal, da auf diese Weise Möglichkeiten zur Ausnutzung des durch das Projekt erzeugten Synthesegases, der Wärme und Elektrizität sowie anderen Nebenprodukten entstehen, während gleichzeitig Kohlendioxid für verbesserte Ölförderung gespeichert wird. "Wir freuen uns über die Beteiligung des führenden Kohleunternehmens Peabody Energy an GreenGen zur Förderung dieses wichtigen Energie- und Umweltprojekts," kommentierte der Präsident der China Huaneng Group, Xiaopeng Li. "Die Mitwirkung von Peabody ist ein weiterer wichtiger Fortschritt, was freiwillige globale Partnerschaften zur Lösung der langfristigen Energiekrise, zum Umweltschutz und zur Entwicklung von technologischen Lösungen betrifft, die das Problem des Klimawandels angehen." China Huaneng verfügt über die Mehrheitsbeteiligung an GreenGen. Peabody wird einen Anteil von 6 Prozent an der Initiative haben. Huaneng ist eines der 10 grössten Stromversorgungsunternehmen der Welt und der grösste Stromerzeuger in der Volksrepublik China. Sowohl Huaneng als auch Peabody sind Mitglieder der FutureGen Alliance, ein Zusammenschluss der grössten Kohleunternehmen und Versorgungsunternehmen der Welt, die in Zusammenarbeit mit dem US-Energieministerium einen 275-MW-Kraftwerksprototypen entwickeln und bauen wollen. Auch diese Technologie soll durch CO2-Abscheidung und -Lagerung nahezu emissionsfrei funktionieren. FutureGen wird in diesem Jahr einen geeigneten Standort auswählen und 2012 mit der Elektrizitätserzeugung beginnen. Zu den weiteren Partnern gehören einige der grössten chinesischen Versorgungs- und Kohlebetriebe, darunter die China Datang Corporation, die China Huadian Corporation, die China Guodian Corporation, die China Power Investment Corporation, die Shenhua Group, die China National Coal Group sowie die State Development and Investment Corporation. Die grössten und besten Volkswirtschaften der Welt verwenden Kohle, um Wohlstand und bessere Lebensqualität zu schaffen. Kohle ist wesentlich für das Wirtschaftswachstum und wird sowohl in China als auch in den USA als Quelle für Energiesicherheit angesehen. Die Nachfrage nach Kohle ist in den vergangenen fünf Jahren von allen Brennstoffen am schnellsten gestiegen. Nach Schätzungen wird die Kohlenutzung in den kommenden 25 Jahren durch das enorme Wachstum in China und ganz Asien um 75 Prozent zunehmen. China ist weltweit das grösste und am schnellsten wachsende Land, das Kohle als Hauptenergieträger nutzt. Fast drei Viertel seines Elektrizitätsbedarfs wird durch Kohle gedeckt. Peabody hat sein Pekinger Büro im Herbst 2005 eröffnet, und begann seine Handelsgeschäfte in China 2007. Nun weitet das Unternehmen seine Geschäftspräsenz aus, um diese schnell wachsenden Märkte bedienen zu können. Peabody Energy ist das grösste private Kohleunternehmen der Welt. Seine Kohleprodukte machen etwa 10 Prozent der gesamten US-amerikanischen Stromgewinnung und über 2 Prozent der weltweit erzeugten Elektrizität aus. ANSPRECHPARTNER: Vic Svec +1-314-342-7768 VSvec@PeabodyEnergy.com Beth Sutton +1-505-287-2636 BSutton@PeabodyEnergy.com Webseite: http://www.peabodyenergy.com ots Originaltext: Peabody Energy Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Vic Svec, +1-314-342-7768, VSvec@PeabodyEnergy.com oder Beth Sutton, +1-505-287-2636, BSutton@PeabodyEnergy.com, beide von Peabody Energy

Das könnte Sie auch interessieren: