Allgemeine Baugesellschaft - A. Porr Aktiengesellschaft

EANS-Adhoc: Allgemeine Baugesellschaft - A. Porr Aktiengesellschaft
PORR startet internationale Kooperation mit der RENAISSANCE-Gruppe - Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe von bis zu 661.250 neuen Stammaktien gegen Bareinlagen im ...

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

25.08.2009

Nicht für die Verbreitung in den USA, Kanada, Australien und Japan bestimmt. Dies ist kein Angebot und keine Einladung zur Zeichnung von Wertpapieren

PORR startet internationale Kooperation mit der RENAISSANCE-Gruppe - Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe von bis zu 661.250 neuen Stammaktien gegen Bareinlagen im Bezugsverhältnis 3 : 1

Strategische Kooperation mit der RENAISSANCE-Gruppe: - Partnerschaft eröffnet neue Wachstumsmärkte im Nahen Osten, am kaspischen Meer sowie in Nordafrika - Vereinigung des lokalen Know-Hows von RENAISSANCE mit der Infrastruktur-Kompetenz von PORR

Barkapitalerhöhung: - Ausgabe von bis zu 661.250 neuen Stammaktien aus genehmigtem Kapital unter Wahrung des gesetzlichen Bezugsrechts zum maximalen Bezugspreis von EUR 160,- - Festsetzung des endgültigen Volumens und des Bezugspreises nach Ablauf der Bezugsfrist - Kein öffentliches Angebot: Angebot richtet sich ausschließlich an bestehende Aktionäre der PORR, freie Zeichnung neuer Aktien nicht möglich

Wien, am 25.08.2009. Mit Zustimmung des Aufsichtsrats hat der Vorstand der Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr Aktiengesellschaft eine strategische Kooperation mit der türkischen RENAISSANCE-Gruppe beschlossen, mit welcher eine Expansion der Gesellschaft in neue Märkte, insbesondere im Nahen Osten, am kaspischen Meer sowie in Nordafrika, ermöglicht werden soll. Gleichzeitig wurde beschlossen, durch teilweise Ausnutzung des genehmigten Kapitals, das Grundkapital der Gesellschaft durch Ausgabe von bis zu 661.250 Stück neuen auf Inhaber lautenden nennbetragslosen stimmberechtigten Stammaktien mit Gewinnberechtigung ab dem Geschäftsjahr 2009 unter Wahrung des Bezugsrechts der bestehenden Aktionäre im Wege einer Barkapitalerhöhung zu erhöhen. Soweit Bezugsrechte im Zuge der Kapitalerhöhung von den bisherigen Aktionären nicht ausgeübt werden, sollen bis zu rund 10 % der Stimmrechte durch die RENAISSANCE-Gruppe erworben werden. Die RENAISSANCE-Gruppe des türkischen Unternehmers Dipl.-Ing. Erman Ilicak, MBA hat Standorte in der Türkei, in Libyen, Saudi Arabien, Bahrain und Turkmenistan, in Russland sowie in der Ukraine und expandiert in einige Länder der ehemaligen Sowjetunion, des Mittleren Ostens und in Nordafrika. Die RENAISSANCE-Gruppe, die überwiegend im Hochbau tätig ist, plant laut eigenen Angaben für 2009 einen Netto-Umsatz von mehr als EUR 1 Mrd. mit einem durchschnittlichen Beschäftigtenstand von etwa 12.000 Mitarbeitern. Durch diese Partnerschaft gemeinsam mit der RENAISSANCE-Gruppe ergibt sich für PORR die Chance der Bearbeitung neuer zukunftsträchtiger Märkte in Nordafrika, im Nahen Osten sowie in jenen am kaspischen Meer. Aufgrund des lokalen Know-hows und der guten Reputation von Dipl.-Ing. Erman Ilicak, MBA soll diese Partnerschaft nachhaltige Nachfrageimpulse im Infrastrukturbereich - der Kernkompetenz der PORR-Gruppe - in den neuen Zielmärkten setzen.

Details zur Kapitalerhöhung:

Der Vorstand der Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr Aktiengesellschaft hat beschlossen, durch teilweise Ausnutzung der ihm von der Hauptversammlung erteilten Ermächtigung vom 27.11.2008, das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit Nominale EUR 14,416.473,48 durch Ausgabe von bis zu 661.250 Stück neuen auf Inhaber lautenden nennbetragslosen stimmberechtigten Stammaktien gegen Bareinlage zu einem maximalen Bezugspreis von EUR 160,- je neuer Aktie, unter Wahrung des gesetzlichen Bezugsrechtes der Aktionäre um bis zu EUR 4,805.491,16 auf bis zu Nominale EUR 19,221.964,64 zu erhöhen. Der endgültige Bezugspreis je neuer Aktie wird nach Ablauf der Bezugsfrist auf Basis eines "Bookbuilding"-Verfahrens unter Berücksichtigung des Schlusskurses der bestehenden Stammaktien der Gesellschaft an der Wiener Börse am oder um den 17.9.2009 festgelegt werden. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung (voraussichtlich am 19.9.2009) soll das Grundkapital in bis zu 2,003.000 Stück Stammaktien und 642.000 Stück 7%- Vorzugsaktien ohne Stimmrecht zerlegt sein. Die neuen Aktien werden über volle Dividendenberechtigung für das Geschäftsjahr 2009 verfügen.

Die Kapitalerhöhung erfolgt in der Weise, dass die Raiffeisen Centrobank AG die neuen Aktien gemäß § 153 Abs 6 AktG mit der Verpflichtung übernimmt, sie den Aktionären im Verhältnis 3:1 innerhalb der Bezugsfrist zum Bezugspreis anzubieten, wobei für jeweils drei bestehende Aktien der Gesellschaft eine neue Aktie aus der gegenständlichen Kapitalerhöhung bezogen werden kann. Bezugserklärungen sind bei der Raiffeisen Centrobank AG im Wege der depotführenden Banken abzugeben. Die Bezugsfrist läuft voraussichtlich vom 28.8.2009 bis einschließlich 16.9.2009. Ein vorzeitiger Abbruch oder eine Verlängerung der Bezugsfrist bleiben vorbehalten. Von bezugsberechtigten Aktionären nicht ausgeübte Bezugsrechte verfallen mit Ablauf der Bezugsfrist wertlos. Details zur Ausübung des gesetzlichen Bezugsrechts werden gemäß den einschlägigen aktienrechtlichen Bestimmungen gesondert veröffentlich werden. Neue Aktien, die von Aktionären nicht bezogen werden, werden - teilweise oder zur Gänze -  im Wege einer Privatplatzierung von   einem bestehenden Hauptaktionär der Gesellschaft, und zwar von der Ortner Beteiligungsverwaltung GmbH, sowie im Rahmen einer Privatplatzierung überwiegend von der RENAISSANCE-Gruppe gegen Bezahlung des Bezugspreises erworben.

Die neuen Aktien werden von der Gesellschaft daher weder in Österreich noch in einem anderen Land öffentlich zum Kauf angeboten, sondern vielmehr ausschließlich den bisherigen Aktionären im Rahmen des gesetzlichen Bezugsrechts und - soweit Bezugsrechte von den bisherigen Aktionären nicht ausgeübt werden - bereits ausgewählten strategischen Investoren im Wege einer Privatplatzierung zum Bezug angeboten. Der Erwerb neuer Aktien durch Dritte, die nicht Aktionäre der Gesellschaft oder strategische Investoren im Rahmen der Privatplatzierung sind, ist von der Gesellschaft nicht vorgesehen. Ein Bezugsrechtshandel an der Wiener Börse wird von der Gesellschaft nicht organisiert werden. Die Gesellschaft strebt die ehest mögliche Einbeziehung - voraussichtlich Ende November -  der neuen Aktien in den Amtlichen Handel an der Wiener Börse (Segment: Standard Market Auction) an.

Die Gesellschaft beabsichtigt, den Emissionserlös aus der Kapitalerhöhung in erster Linie für die Stärkung der Eigenkapitalbasis und die Verbesserung der Finanzierungsstruktur des Konzerns zu verwenden. Die Ausweitung der Eigenkapitalbasis stärkt die Position des Unternehmens gegenüber seinen nationalen und internationalen Mitbewerbern, speziell für Investitionen im Bereich von Infrastrukturprojekten. Sie dient weiters zur Finanzierung einer Expansion in jene neuen Märkte, die gemeinsam mit der RENAISSANCE-Gruppe voran getrieben werden soll.

Disclaimer/Warnhinweis: Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot oder Bewerbung zum Verkauf noch eine Aufforderung oder Bewerbung zum Kauf von Wertpapieren der Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr Aktiengesellschaft dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr Aktiengesellschaft findet weder in Österreich noch in einem anderen Land statt. Kaufaufträge Dritter, die nicht bezugsberechtigte Aktionäre der Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr Aktiengesellschaft oder strategische Investoren im Rahmen der Privatplatzierung sind, werden zurückgewiesen. In Ermangelung einer Registrierung gemäß ausländischen Wertpapiergesetzen - insbesondere gemäß United States Securities Act of 1933 - oder bei sonstigen Wertpapieraufsichtsbehörden der USA oder anderen ausländischen Wertpapierbehörden oder einer Ausnahme von dem Registrierungserfordernis bestehen für ausländische Aktionäre, insbesondere aus den USA, Kanada, Australien oder aus Japan, möglicherweise Restriktionen bei der Ausübung ihres Bezugsrechtes. Ausländische Aktionäre werden daher aufgefordert, sich über diesbezügliche Beschränkungen selbst zu informieren und diese einzuhalten.

Eckdaten zur Kapitalerhöhung Emittentin: Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr Aktiengesellschaft ISIN neue Aktien: AT0000A0EAS4 ISIN Bezugsrechte: AT0000A0EAR6 Emissionsvolumen: bis zu 661.250 neue Stammaktien Bezugsverhältnis: 3:1 Bezugsrechtshandel: Es findet kein Bezugsrechtshandel statt. Die Gesellschaft hat weder die Bezugsstelle noch andere Personen mit der Durchführung eines Bezugsrechtshandels beauftragt. Bezugsfrist: voraussichtlich 28. August 2009 bis voraussichtlich 16. September 2009. Ein vorzeitiger Abbruch oder eine Verlängerung bleiben vorbehalten. Maximaler Bezugspreis: EUR 160,- je neue Aktie Valutatag: voraussichtlich 21. September 2009 Dividendenberechtigung der neuen Aktien: für das Geschäftsjahr 2009 und folgende

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Allgemeine Baugesellschaft - A. Porr Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Dir. Rolf Petersen
Konzernmanagement
Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr Aktiengesellschaft
Tel: +43 (0) 50 626 1199

Mag. Peter Walder
Büro des Vorstandsvorsitzenden
Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr Aktiengesellschaft
Tel: +43 (0) 50 626 1003
Mail: peter.walder@porr.at

Branche: Bau
ISIN:      AT0000609607
WKN:        60960
Index:    WBI
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Allgemeine Baugesellschaft - A. Porr Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: