Belvoirpark Hotelfachschule

Hotelfachschule Belvoirpark: Neue Wege in der Ausbildung

Zürich (ots) - Die Hotelfachschule Belvoirpark in Zürich geht neue Wege in der Ausbildung. Im Bestreben, die Hotelfachschüler und -schülerinnen mit modernsten didaktischen Lernmethoden bestmöglich auf die Praxis vorzubereiten, wurde in Zusammenarbeit mit den Spezialisten der game solution AG, Zürich, unter dem Namen "oekonomikus hotel" eine neu- und einzigartige Brettspielsimulation entwickelt. Dieses lässt die Zusammenhänge in der finanziellen und betrieblichen Führung eines Hotels erkennen. Über den Einsatz in der Schulausbildung hinaus wird das Brettspiel auch den Mitgliedhotels des Dachverbandes Gastrosuisse und allen Interessierten der Branche angeboten. Die neuartige Lernmethode wurde entwickelt aufgrund der Erkenntnis, dass im Ausbildungskonzept der Hotelfachschulen die Vermittlung der finanziellen Zusammenhänge in der Hotelführung noch nicht genügend stark entwickelt ist. "Wir haben nach Lösungen gesucht, um den Lernenden die Abhängigkeiten von betrieblicher und finanzieller Führung auf gut verständliche Art näher zu bringen. Dabei sind wir auf die Kompetenzen von game solution gestossen. Ich bin stolz auf unsere gemeinsame Brettspielentwicklung "oekonomikus hotel". Sie ist einfach in der Anwendung und stösst bei unseren Schülerinnen und Schülern auf grossen Anklang", so Paul Nussbaumer, Direktor der Hotelfachschule Belvoirpark im Rahmen der offiziellen Spielpräsentation in Zürich. Im Spiel übernehmen zwei bis vier Spieler als Führungsteam die Leitung eines neu renovierten Stadthotels. Es gilt, den Markt zu analysieren und den Betrieb im Konkurrenzvergleich erfolgreich strategisch zu positionieren. Das Lernziel ist es, Zusammenhänge in der betrieblichen und finanziellen Führung eines Hotelbetriebes praxisnah erkenntlich zu machen. Gleichzeitig werden den Lernenden die Unterschiede in der immateriellen und materiellen Leistungserbringung erlebbar gemacht und die Eigenheiten des Produktes "Dienstleistung" näher gebracht. Mit diesem realitätsnahen Spiel will die Hotelfachschule Belvoirpark neue Wege gehen in der Ausbildung im Dienstleistungsmanagement. Das Spiel stellt im Rahmen des "blended learning" (schnellstmögliche Erreichung des Lernziels unter Anwendung verschiedener Methoden), eine ideale Ergänzung zum Frontalunterricht dar. Erste Erkenntnisse und Lernergebnisse sind viel versprechend. Aufgrund des Erfolges mit dem Pilotprojekt wird das Brettspiel auch Hotels und interessierten Unternehmungen als Ausbildungsinstrument zur Miete angeboten. Die Schulung und Betreuung übernimmt die Firma game solution. Hotelfachschule Belvoirpark: Die Schule wurde im Jahre 1925 in Zürich gegründet. Sie umfasst nebst dem Schulbetrieb auch das bestbekannte Restaurant Belvoirpark in einer klassizistischen Villa mit grossem Park im Zürcher Engequartier. Der Ausbildungslehrgang dauert insgesamt zwei Jahre.144 Schüler und Schülerinnen aus über 10 Ländern lassen sich zur Zeit zu Hotel- und Gastronomiefachkräften ausbilden. Die Hotelfachschule steht seit 1993 unter der Leitung von Paul Nussbaumer. Dieser ist seit 2005 auch Präsident von Zürich Tourismus. game solution ag: Die game solution ag wurde Anfang 2002 in Zürich gegründet. Die Firma spezialisiert sich auf spielerische Lösungen in der Aus- und Weiterbildung sowie im Bereich der internen und externen Kommunikation und des Marketings. Die Lösungen basieren auf selbst entwickelten Brettspielen, computergestützten Simulationen und Rollenspielen. ots Originaltext: Belvoirpark Hotelfachschule Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Johanna Altenberger Sales & Marketing Verantwortliche Belvoirpark Hotelfachschule Seestrasse 141 8002 Zürich Tel. +41/44/286'88'13 Fax +41/44'286'88'10 E-Mail: johanna.altenberger@belvoirpark.ch

Das könnte Sie auch interessieren: