Coloplast A/S

Coloplast fertigt mehr Produkte und produziert weniger CO2

Humlebaek, Dänemark (ots/PRNewswire) - Zum ersten Mal setzt der Medizingerätehersteller Coloplast ein Ziel für die Reduzierung seiner CO2-Emissionen aus der Produktion. Angestrebt wird eine Gesamtreduzierung von 10 Prozent* in den nächsten drei Jahren.

Die Multimedia-Presseveröffentlichung finden Sie unter:

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/coloplastas/52802

"Wir rechnen mit einem Anstieg der Produktion um 8 Prozent. Trotzdem möchten wir in den nächsten drei Jahren unsere CO2-Gesamtemissionen um 10 Prozent reduzieren", sagte Allan Rasmussen, leitender Vizepräsident von Global Operations.

CO2-Reduktionen bedeuten Kosteneinsparungen

Coloplast ist entschlossen, die Emissionen durch Erhöhung der Effizienz zu senken.

"Die Produktion gehört zu den Bereichen, in denen Coloplast unausweichlich CO2 ausstösst. Doch durch moderate Investitionen in Massnahmen der Energieeffizienz realisieren wir tatsächlich Kosteneinsparungen und senken unsere Auswirkungen auf die Umwelt", sagte Allan Rasmussen.

See- statt Luftfracht

Der Transport ist ein weiterer Bereich grossen Potenzials der CO2-Reduzierung.

"Die Luftfracht macht derzeit nur einen kleinen Prozentsatz unseres gesamten Frachtaufkommens aus, ist aber die grösste Quelle der CO2-Emissionen beim Transport. Deshalb arbeiten wir daran, soweit wie möglich von der Luft- auf die Seefracht umzustellen", sagte Allan Rasmussen.

Weitere Informationen

Den Bericht zur Unternehmensverantwortung können Sie unter folgender Adresse herunterladen:

http://www.coloplast.com/About/responsibility/Documents/Coloplast _CS_Report_10_2011_FI NAL.pdf

Besuchen Sie die Webseite von Coloplast unter http://www.coloplast.com

Den Finanzbericht von Coloplast für das Geschäftsjahr 2010/2011 finden Sie unter http://www.coloplast.com/about/news/2011-q4-announcement

*Gesamt-CO2 von Coloplast gemäss GHG-Protokoll Bereich 1 und Bereich 2.

Über Coloplast:

Coloplast entwickelt, produziert und vermarktet medizinische Geräte und Dienstleistungen zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit privaten und persönlichen Erkrankungen. Wir arbeiten eng mit den Menschen zusammen, die unsere Produkte nutzen und schaffen Lösungen, die auf deren speziellen Bedarf Rücksicht nehmen. Wir nennen dies intime Gesundheitsversorgung. Wir befassen uns mit Pflege in den Bereichen Ostomie, Urologie und Inkontinenz und zudem der Wund- und Hautpflege. Wir sind weltweit vertreten und beschäftigen mehr als 7500 Mitarbeiter.

Pressekontakt Ulla Lundhus Media Relations Manager +45-4911-1929 dkul@coloplast.com INVESTORENBEZIEHUNGEN Ian Christensen Direktor Investorenbeziehungen +45-4911-1301 dkisec@coloplast.com

Video: http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/coloplastas/52802



Weitere Meldungen: Coloplast A/S

Das könnte Sie auch interessieren: