International Corporate Governance Network

Globale Corporate Governance Gruppe hält Jahreskonferenz in Washington

    Washington (ots/PRNewswire) -

    Über 450 aus aller Welt stammende Experten für die Rechte von Aktionären versammeln sich vom 5. bis 7. Juli anlässlich der 11. Jahreskonferenz des International Corporate Governance Network (ICGN) in Washington D.C. Das Thema der Konferenz, die im Omni Shoreham Hotel in der Calvert Street 2500 Nordwest stattfindet, ist: "Wert schaffen - Vertrauen bilden". Die in London ansässige Organisation veranstaltet die Konferenz in Zusammenarbeit mit dem Council of Institutional Investors.

    Corporate Governance-Guru Ira Millstein wird die erste Sitzung am Mittwoch, den 5. Juli um 16.30Uhr ostamerikanischer Sommerzeit mit einer Diskussion über die unvollständige Agenda der USA nach der Reform des Unternehmensrechts (Sarbanes-Oxley-Reform) eröffnen. "Corporate Governance beginnt dort, wo das Gesetz endet", erklärt Millstein. "Sarbanes-Oxley beantwortet nicht die grossen Fragen, die erörtert werden müssen - wie wir die Wirtschaft dazu bekommen, das Richtige zu tun und die Investoren, sich wie Eigentümer und nicht wie Broker zu verhalten".

    Am Donnerstag, den 6. Juli um 13.30Uhr ostamerikanischer Sommerzeit wird der Präsident der Weltbank, Paul Wolfowitz, Investoren dazu auffordern, die Corporate Governance-Reform als Mittel im Kampf gegen die Korruption zu fördern.

    Der ehemalige Vizepräsident Al Gore ist am Freitag, den 7. Juli um 9.15Uhr ostamerikanischer Sommerzeit der Hauptredner. Gore wird die Investmentrisiken diskutieren, die Klimaveränderung und andere wichtige Umweltbedrohungen mit sich bringen. Ausserdem wird er Aktionäre dazu auffordern, ihre Investitionen zu schützen, indem sie sich diesen Herausforderungen stellen.

    Der Generalsekretär der OECD, Angel Gurria, wird die Konferenz mit seiner Rede abschliessen. In seiner ersten internationalen Rede seit seiner Ernennung wird Gurria die Regierungen als Aktionäre staatlicher Unternehmen dazu auffordern, strengere Regeln für die Corporate Governance durchzusetzen.

    Zu den weiteren Highlights der Konferenz zählt unter anderem ein Dialog über den neuesten Fortschritt bei Walt Disney Co. zwischen dem Vorstandsvorsitzenden Robert Iger und Nell Minow, Redakteur bei The Corporate Library, ein Forschungsdienst über Corporate Governance.

    "Die ICGN-Konferenz ist das niveauvollste und wichtigste Forum für die grenzüberschreitende Debatte über wichtige Themen der Corporate Governance", erklärt Anne Simpson, Executive Director der ICGN. "Sie wird zudem praktische Lösungsvorschläge für einige der schwierigen Probleme liefern, denen globale Investoren sich stellen müssen".

    Für weitere Details siehe http://www.icgn2006.org

    Webseite: http://www.icgn2006.org

ots Originaltext: International Corporate Governance Network
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Anne Simpson, Mobil: +44-7841-040317 oder +1-202-234-0700 (Omni
Shoreham Hotel) oder Jeremy Miller, Mobil: +44-7785-283111,
International Corporate Governance Network.  ANMERKUNG AN DIE
REDAKTION:  Für die Beantragung eines Presseausweises wenden Sie sich
bitte an das Sekretariat der ICGN im Omni Shoreham Hotel oder senden
Sie eine E-Mail an: secretariat@icgn.org.



Das könnte Sie auch interessieren: