Erdöl-Vereinigung (EV)

Erdöl-Vereinigung: Die langfristige Verfügbarkeit von Erdöl ist gesichert

Zürich (ots) - Eine heute von der Schweizerischen Erdöl-Vereinigung (EV) veröffentlichte Fachpublikation zeigt auf, dass die Welt noch bis weit ins nächste Jahrhundert über eine ausreichende Rohstoffbasis verfügt, die bei Einsatz des erforderlichen Kapitals und der Nutzung des technologischen Fortschritts unsere Erdölversorgung langfristig sichert. Die in jüngster Zeit gestiegenen Erdölpreise haben das öffentliche Interesse an energiepolitischen Themen erneut verstärkt. Die Frage nach der langfristigen Verfügbarkeit von Erdöl ist damit wieder in den Vordergrund gerückt. Bereits werden Energiekrisen von epischem Ausmass und das endgültige Ende des Erdölzeitalters heraufbeschworen. Die heute von der EV veröffentlichte und über das Informationsportal www.oilfacts.ch kostenlos erhältliche Fachpublikation bietet eine fundierte Analyse der weltweit verfügbaren Erdölressourcen, behandelt die Preis-Reservendynamik sowie die gegenwärtigen und zukünftigen Technologietrends in der Erdölförderung. "Wir begrüssen das breite Interesse an energiepolitischen Fragen und hoffen, dass wir mit unserer Fachpublikation sowie dem Informationsportal www.oilfacts.ch einen Beitrag zur Versachlichung der Debatte leisten können. Denn Tatsache ist, dass die heute bekannten Erdölressourcen die Welt-Erdölnachfrage kommender Generationen in einem sich verändernden Energiemix bis weit ins nächste Jahrhundert decken können", erklärt Dr. Rolf Hartl, Geschäftsführer der EV. Die Fachpublikation "Die Langfristige Verfügbarkeit von Erdöl" kommt zu folgenden Schlussfolgerungen: 1. Erdöl wird über die kommenden Jahrzehnte weiterhin einen sehr bedeutenden Beitrag zur Welt-Energieversorgung leisten, denn die Nachfrage nach Erdöl wird in den nächsten 25 Jahren global voraussichtlich um rund 40-50% steigen. Die weltweit verfügbaren Erdölvorkommen sind ausreichend, um ein solches Nachfragewachstum zu decken. 2. Global werden 4-6 Billionen Fass Erdöl als technisch förderbar angesehen, ca. eine Billion davon wurde bis heute gefördert. Damit kann der Welt-Erdölbedarf in einem sich verändernden Energiemix bis weit ins nächste Jahrhundert gedeckt werden. 3. Die Deckung der steigenden Erdöl-Nachfrage erfordert Investitionen in der Grössenordnung von ca. 3000 Milliarden US Dollar. Diese Mittel werden benötigt zur Aufrechterhaltung und Steigerung des aktuellen Förderniveaus, zur Entwicklung neuer Technologien für die verbesserte Erdölförderung und für den Ausbau der Infrastruktur in Raffination, Seetransport, Lagerung und Verteilung. 4. Regierungen müssen geeignete Rahmenbedingungen schaffen, die eine langfristige Versorgungssicherheit gewährleisten. Dazu gehören ein günstiges Investitionsklima, die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Technologieentwicklern und den Regierungen der Erdöl besitzenden Länder sowie Investitionsanreize für die Erschliessung nicht-konventioneller Erdölressourcen. Gerne nehmen wir auch weitere Bestellungen für die kostenlose Fachpublikation "Die langfristige Verfügbarkeit von Erdöl" über www.oilfacts.ch entgegen. ots Originaltext: Erdöl-Vereinigung (EV) Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Dr. Rolf Hartl EV-Geschäftsführer Tel. +41/44/218'50'10 Mobile +41/79/414'04'83

Das könnte Sie auch interessieren: