Springer Science+Business Media

Springer stellt eBook-Programm vor
Mehr als 10.000 eBook-Titel jetzt über die neue Online-Plattform SpringerLink verfügbar

Berlin / New York (ots) - Springer Science+Business Media (www.springer.com), der weltweit größte Buchverlag im Bereich Wissenschaft, Technologie und Medizin, startet sein eBook-Programm. Wissenschaftler und Studierende haben dadurch ab sofort elektronischen Zugriff auf mehr als 10.000 Springer-Titel. Künftig werden jedes Jahr über 3.000 Bücher hinzukommen. Springer nimmt damit eine weltweit führende Position im Publizieren von elektronischen Buchinhalten ein. Das eBook-Programm wurde auf der Konferenz der American Library Association vorgestellt, die in dieser Woche in New Orleans stattfand. Im Zuge dieses umfassenden neuen eBook-Angebots hat Springer seine Online-Plattform SpringerLink (www.springerlink.com) neu gestaltet. Dort findet der Nutzer nun über 10.000 Springer-eBooks zusammen mit Millionen von Artikeln aus den wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Durch diese Bündelung auf einer Plattform können Wissenschaftler leichter Buchkapitel finden und sie mit ihrer Suche nach Zeitschriftenartikeln verbinden. Springer-Bücher können dadurch auch häufiger wissenschaftlich genutzt und zitiert werden. "Unsere neuen eBooks fügen sich nahtlos in die neue SpringerLink-Plattform ein, wodurch sich unsere Fachzeitschriftenbeiträge und eBooks mühelos von den Nutzern durchsuchen lassen," so Peter Hendriks, President Global Sales and Marketing, Springer. "Dank dieses einfachen Zugriffs auf eBooks glauben wir, dass dies zu einer vermehrten Nutzung unserer Bücher führen wird. Wenn ein Anwender ein bestimmtes Buch oder Kapitel mit einem einzigen Mausklick finden kann, so sind wir der Meinung, dass dies auf ein riesiges Interesse bei unseren Kunden stossen wird. Darüber hinaus sind wir überzeugt, dass sich die Zahl der wissenschaftlichen Zitate von Springer-Büchern erhöhen wird, denn Wissenschaftler können die entsprechenden Buchkapitel ebenso leicht auffinden wie Artikel aus Fachzeitschriften." Springer erlaubt einen unbegrenzten und von mehreren Nutzern gleichzeitigen Zugriff auf die eBooks. Die PDF- und HTML-Dokumente in den eBooks haben umfangreiche Suchoptionen, können herunter geladen und ausgedruckt werden. Mit dem Erwerb eines eBook-Pakets für einen bestimmten Copyright-Jahrgang hat eine Bibliothek auf unbegrenzte Zeit Zugriff auf sämtliche Titel in diesem Paket. Die Bibliotheken können entweder sämtliche Springer-Titel eines Copyright-Jahres erwerben oder einzelne Pakete der insgesamt zwölf Fachgebietspakete (z.B. Engineering, Medicine, Computer Science, Mathematics etc.). "Mit der neuen SpringerLink-Plattform ist unsere Onlineseite und der neue eBook-Inhalt mit allen gängigen Suchmaschinen vollständig kompatibel. Werden Informationen mit Hilfe von Suchmaschinen wie beispielsweise Google, MSN oder Yahoo gesucht, so werden unsere Inhalte in den Suchergebnissen angezeigt," so Olaf Ernst, Global Director of eBooks bei Springer. "Wurden unsere eBooks von einer Universität oder einer Firmenbibliothek erworben, kann der dort suchende Nutzer mühelos auf diese Inhalte zugreifen. Außerdem können einzelne eBooks von Kunden über unsere Vertriebspartner bezogen werden." Für Bibliothekare liefert das neue eBook-Programm von Springer eine Schnittstelle zu dem Online Public Access Catalogue (OPAC). Damit können Studierende einen Bibliothekskatalog von einem Computerplatz der Bibliothek oder von einem entfernten Standort durchsuchen. Darüber hinaus können die Bibliothekare auf die zahlreichen jährlich von Springer veröffentlichten eBooks problemlos zugreifen. Über Springer: Springer gehört zu den führenden internationalen wissenschaftlichen Verlagen. Er ist weltweit der zweitgrößte Verlag auf dem Gebiet der Wissenschaft, Technologie und Medizin (STM), der sich in den vergangenen 160 Jahren einen herausragenden Ruf erworben hat. Springer arbeitet mit weltweit mehr als 300 akademischen Gesellschaften und Berufsverbänden zusammen. Das Unternehmen veröffentlicht jährlich über 1.200 wissenschaftliche Fachzeitschriften und 3.500 neue Bücher. Ausserdem bietet der Verlag verschiedene Online-Dienste an wie beispielsweise die Online-Informationsplattform SpringerLink, die vor allem Inhalte für Fachleute und Wissenschaftler aus Industrie und Forschung liefert. Wissenschaftler weltweit greifen hier auf international anerkannte Fachpublikationen zu sowie auf eine ständig wachsende Anzahl von Buchreihen und Nachschlagewerken, eBooks und eine Online-Archivsammlung. Springer ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media mit 70 Verlagen und etwa 5.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern. ots Originaltext: Springer Science+Business Media Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Kontakt Springer: Renate Bayaz | Tel 06221 487 8531 | Mobil 0160 7439018 | renate.bayaz@springer.com

Das könnte Sie auch interessieren: