Revios Rückversicherung AG

SCOR und Revios bilden gemeinsam SCOR Global Life, einen der führenden Lebensrückversicherer

    Köln (ots) -

    - Querverweis: Die Pressemitteilung liegt in der digitalen
        Pressemappe zum Download vor und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente.html
        abrufbar -

    Der Vorstand der Revios Rückversicherung AG (Köln) freut sich bekannt zu geben, dass die französische Rückversicherungsgruppe SCOR S.A. die Revios Rückversicherung AG übernommen hat. Nachfolgend die Pressemitteilung der SCOR, welche weitere Details über diese Transaktion enthält:

    Übernahme von Revios: Eine strategisch sinnvolle Transaktion

    - Mit einem geschätzten Prämienvolumen von 2.250 Millionen Euro im
        Jahr 2006 dürfte die SCOR Global Life bei den
        Lebensrückversicherern weltweit auf den vierten Platz vorrücken
    - Die hervorragende geografische Ergänzung der beiden Unternehmen
        bildet die Grundlage für die Verbindung zwischen SCOR und Revios
    - Die SCOR-Gruppe positioniert sich auf einem sich in
        strukturellem Wachstum befindenen Lebensrückversicherungsmarkt
    - Die SCOR Global Life entwickelt sich zur weltweiten Plattform
        mit fundiertem technischem und aktuariellem Know-how. Die SCOR
        Global Life wird mit weltweit 19 Niederlassungen ihre Dienste in
        über 80 Ländern anbieten
    - Die SCOR Global Life wird über eine etablierte Kompetenz in den
        Bereichen Mortalität, Lebens- und Pflegeversicherung, "critical
        illness", erhöhte  Risiken und Finanzierung verfügen
    - SCOR Global Life wird um drei operative Einheiten, in Köln,
        Paris und in den USA, gebildet.

    Eine finanziell attraktive Transaktion

    - Kaufpreis für 100 % des Eigenkapitals von Revios: 605 Mio. Euro
    - Rückzahlung ausstehender nachrangiger Anleihen von Revios an die
        GLOBALE Rückversicherungs-AG: 50 Mio. EUR
    - Übernahme rückwirkend zum 1. Januar 2006
    - Geschätzte Kostensynergien von 12 Mio. EUR ab 2008
    - Positive Wirkung auf Gewinn pro Aktie und ROE ab 2007

    Finanzierungsmodalitäten

    - Kapitalerhöhung : ca. 300 Mio. EUR
    - Bereitstellung von nachrangigen Fremdmitteln: bis 350 Mio. EUR
        Profil der SCOR-Gruppe nach erfolgter Transaktion
    - Geschätzte Bruttoprämien 2006: 4 Mrd. EUR
    - Neue Ausgewogenheit des Portfolios zwischen den Aktivitäten in
        den Bereichen Lebensversicherung (60 %) und Sach- und
        Haftpflicht (40 %)
    - Ein verbessertes Risikoprofil
    - Wahrung von Bonität und Finanzstärke

    Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt, dass die erforderlichen behördlichen und kartellrechtlichen Genehmigungen erteilt werden. Diese sollen bis zum 4. Quartal 2006 vorliegen

***

    Der Vorstand der SCOR hat am 4. Juli 2006 unter Vorsitz von Denis Kessler der Unterzeichnung eines Kaufvertrags zwischen SCOR und der GLOBALE Rückversicherungs-AG zur Übernahme der Revios Rückversicherung AG zugestimmt. Dieser Kauf ermöglicht der SCOR-Gruppe, einen der weltweit führenden Lebensrückversicherer zu schaffen.

    Aus der Verbindung von Revios und SCOR Vie wird die SCOR Global Life entstehen, die mit einem Umsatz von ca. 2.250 Millionen EUR unter den Lebensrückversicherern weltweit auf den vierten Platz vorrücken dürfte. Diese Übernahme ermöglicht die Bildung einer führenden Versicherungsplattform mit weltweiter Präsenz. Besonders in Europa wird die SCOR Global Life auf allen Referenzmärkten unter den fünf führenden Lebensrückversicherern rangieren.

    1. Revios: ein leistungsstarker Lebensrückversicherer

    Die in Köln ansässige Rückversicherung Revios entstand aus dem ehemaligen Bereich Leben der Gerling Globale Rückversicherung, und hat sich seit 2002 erfolgreich eigenständig weiterentwickelt. Revios hat sich seitdem als führender Rückversicherer Europas mit Spezialisierung auf Lebensrückversicherung etabliert und ist in 17 Ländern präsent. 2005 erzielte Revios in 42 Ländern der Welt ein Prämienvolumen von  1.242 Mio. EUR.

    Revios verfügt über ein etabliertes spezifisches Know-how für Produkte mit hoher Wertschöpfung und hat intensive Kenntnisse der Rückversicherungsmärkte erworben.

    Das Führungsteam und die 277 Mitarbeiter von Revios, die einen soliden Ruf genießen, haben einen sehr ähnlichen Marktansatz wie SCOR Vie. Diese gemeinsame Vision beruht auf direkten und langfristigen Beziehungen mit den Kunden, qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen, die auf die speziellen Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind,  und einer Priorität für Forschung und Entwicklung in den Disziplinen Technik und Versicherungsmathematik.


    2. Eine Verbindung, die sich optimal in die Strategie von SCOR
         einfügt

    Diese Verbindung steht im Einklang mit der 2002 erklärten Strategie der SCOR-Gruppe und insbesondere mit dem "Moving Forward"-Plan, der im September 2004 veröffentlicht wurde. Die Lebensrückversicherung ist ein zentrales Element der Gruppenstrategie, die darauf abzielt, ein Gleichgewicht zwischen den Aktivitäten in den Bereichen Lebensrückversicherung und Rückversicherung für Sach- und Haftpflichtfälle zu halten. Dieser "Business Mix" ermöglicht es dem Konzern mittels der Vielfalt seines Portfolios sein Risikoprofil zu senken, Ergebnisschwankungen zu reduzieren und den Kapitaleinsatz in Anpassung an die Entwicklung der jeweiligen Märkte zu optimieren.

    Mit diesem Schritt vereinen sich zwei Unternehmen zum viertgrößten Lebensrückversicherer der Welt und bündeln ihre Kräfte, die sich durch ihre weltweiten Niederlassungen sowie ihre Leistungen ergänzen. Diese strategische Verbindung macht es der SCOR-Gruppe möglich, den Beitrag der Sparte Lebensrückversicherung zum Gruppenergebnis in einem in Konsolidierung befindlichen Markt zu stärken.


    3. SCOR Global Life wird sich zu einem der führenden
         Lebensrückversicherer entwickeln

    3.1. SCOR Global Life wird über eine kritische Masse in den
            wichtigsten Lebensrückversicherungsmärkten, insbesondere in  
            den meisten europäischen Ländern, verfügen.

    SCOR Global Life wird die Aktivitäten von Revios und SCOR Vie unter einem Dach zusammenfassen. Auf diese Weise bietet die SCOR Global Life eine erstklassige Lebensrückversicherungs-Plattform, die von einer verstärkten geografischen Diversifikation und einem größeren Kundenstamm profitiert. Die Gesamtprämiensumme von SCOR Global Life für 2005 belief sich auf Proforma-Basis auf 2.266 Mio. EUR. Das entspricht einem geschätzten weltweiten Marktanteil von ca. 8 %.

    In Frankreich wird die SCOR Global Life ihre Position als Marktführerin weiter ausbauen. In Deutschland wird sie auf den dritten Platz bei den Lebensrückversicherern, in Spanien und Italien auf den zweiten aufrücken und in Nordeuropa, Großbritannien und Irland jeweils zu den fünf größten Unternehmen der Branche zählen.

    In den Vereinigten Staaten und Kanada wird sich der Marktanteil der SCOR Global Life im Bereich Lebensrückversicherung auf ca. 5 % belaufen. Sie wird damit eine kritische Masse erreichen und ihre Position auf dem größten Lebensrückversicherungsmarkt der Welt verstärken.

    In Asien wird die SCOR Global Life zu den drei führenden Playern auf den Referenzmärkten (Japan, Korea) gehören.

    Die SCOR Global Life hat den Ehrgeiz, ihr Portfolio in Lateinamerika sowie den übrigen asiatischen Ländern und den Ländern der GUS und des Nahen Ostens weiter auszubauen.

    3.2  Eine leistungsstarke Organisation mit klaren
            Corporate-Governance-Regeln

    SCOR Global Life, SCOR Global P&C und SCOR werden den Status einer europäischen Gesellschaft annehmen.

    Nach dem Modell der SCOR Global P&C agiert SCOR Global Life als operatives Unternehmen. Im Rahmen der von der Dachgesellschaft festgelegten Strategie ist SCOR Global Life für alle Operationen im Bereich Lebensrückversicherung zuständig. SCOR Global Life wird über Personal- und Finanzressourcen verfügen, die es ihr möglich machen, ihren Ausbau in einem wettbewerbsintensiven Marktumfeld weiter fortzusetzen.

    Die Organisation von SCOR Global Life ist darauf ausgerichtet, die Kompetenzbereiche der einzelnen Einheiten zu erhalten. SCOR Global Life soll um geografische Profit Center in Köln, Paris und den USA und um Cross-Sector-Funktionen mit technischen Zuständigkeiten wie Underwriting-Management, Versicherungsmathematik, Finanzleitung und Forschungszentren herum aufgebaut werden.

    Ein Liaison Commitee, dem alle Vorstandsmitglieder von SCOR Vie und Revios angehören, wird bis zum endgültigen Abschluss der Transaktion die Leitung der Operationen der SCOR Global Life übernehmen und ihre Organisation im Detail festlegen. Dieses Liaison Commitee wird zudem die Arbeit des Integrationskomitees kontrollieren.  

    Sieben Integrationskomitees sind eingerichtet worden, um die Vereinigung der beiden Unternehmen SCOR Vie und Revios zu koordinieren. Diese Komitees werden sich auf folgende Gebiete konzentrieren: Richtlinien für das Underwriting, Organisation des Vertriebsnetzes, Informationssysteme, Buchhaltungs- und Finanzsysteme, Personalwesen. Zwei Komitees (Nordamerika, Asien) werden sich um die speziellen Integrationsaspekte dieser Regionen kümmern.

    Bei definitivem Abschluss der Transaktion werden die Organe für die Geschäftsleitung von SCOR Global Life eingerichtet (Vorstand, Leitungsgremium und die wichtigsten Verantwortungsträger).

    3.3 Synergien

    Die Verbindung von SCOR Vie und Revios beruht vor allem auf der gemeinsamen strategischen Vision der Unternehmen, ihrer geografischen Ergänzung, einem ähnlich ausgerichteten Business Plan und einer gemeinsamen Philosophie im Underwriting. Unter anderem werden durch die Verbindung Synergien möglich.

    Diese Synergien werden besonders durch die Umstrukturierungen der Teams in den Ländern erzeugt, in denen SCOR Vie und Revios jeweils Niederlassungen haben, sowie durch eine Zusammenlegung der Informatiksysteme und die Optimierung der Retrozessionskosten. Die bisher identifizierten Synergieeffekte werden auf 6 Mio. EUR 2007 und ab 2008 auf 12 Mio. EUR geschätzt. Für 2006 dürften sich die Kosten für die Integration auf 15 Mio. EUR belaufen.

    Die ergänzenden Eigenschaften der beiden Gruppen und die neue Größe der SCOR Global Life dürften prinzipiell zur Generierung zusätzlicher Einnahmen und Erlöse führen. Dies insbesondere durch ein breiteres Produkt- und Serviceangebot, das Sharing von spezialisiertem Know-how und technischen Zeichnungsbesonderheiten (z.B. Pflegeversicherung, "critical illness"), den vereinfachten Zugang zu Finanzierungslösungen und die Steigerung des Wachstumspotenzials auf den neuen Märkten.

    Die Integration von Revios in das Unternehmen SCOR wird sich durch eine Senkung der Kostenquote der SCOR-Gruppe von über 1 Prozentpunkt bemerkbar machen.

    4. Eine finanziell attraktive Transaktion

    Der Kaufpreis für 100 % des Eigenkapitals der Revios Rückversicherung AG beläuft sich auf  605 Mio. EUR. Das entspricht dem 1,02-fachen des Embedded Value von Revios im Jahr 2004. SCOR wird im Übrigen 50 Mio. EUR an ausstehenden nachrangigen Anleihen zurückzahlen, die Revios der GLOBALE Rückversicherungs-AG schuldet.

    SCOR finanziert die Übernahme durch:
    - eine Kapitalerhöhung von ca. 300 Mio. EUR
    - die Bereitstellung nachrangiger Fremdmittel in Höhe von maximal
        350 Mio. EUR.

    Dieser Finanzierungsplan gewährleistet prinzipiell Folgendes:
    - einen Steigerungseffekt auf den Gewinn pro Aktie ab dem ersten
        Jahr (2007)
    - eine geschätzte positive Wirkung auf das ROE von SCOR ab dem
        ersten Jahr (2007)
    - angemessene Finanzstärke und Bonität

***

    Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Erteilung der erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Sie dürfte bis zum vierten Quartal 2006 abgeschlossen sein.

***

    Denis Kessler, Chief Executive Officer (CEO) der SCOR, erklärte:

    "Die freundliche Verbindung zwischen SCOR Vie und Revios und damit die Gründung von SCOR Global Life ist ein großes Projekt. Die Schaffung eines führenden Players auf dem Gebiet der Lebensrückversicherung durch den Zusammenschluss zweier Unternehmen, die für ihre Dynamik und ihr Know-how bekannt sind, eröffnet Entwicklungsperspektiven auf der ganzen Welt. Es ist bemerkenswert, dass zwei Unternehmen sich so gut bei der Verteilung ihrer Niederlassungen ergänzen, sich in ihrer Underwritingpolitik so nah und gleichzeitig so anspruchsvoll in Bezug auf ihr Leistungsangebot sind. Diese Verbindung ist im Interesse der Kunden der Gruppe, die in Zukunft neben mehr Leistungen auch verbesserte Kapazitäten und größere Bonität finden werden. Sie ist ebenfalls im Interesse der Anteilseigner, die von der gesteigerten Rentabilität der Mittel profitieren werden, die der Lebensrückversicherung zugeteilt werden."

    Volker D. Weisbrodt, Vorstandsvorsitzender der Revios Rückversicherung AG, erklärte:

    "Der Vorstand von Revios ist fest davon überzeugt, dass diese Transaktion in allen Punkten optimal für unser Unternehmen und seine Mitarbeiter ist. Die gemeinsame Position der neuen Gruppe auf den internationalen Märkten wird dadurch erheblich gestärkt. Zusammen werden wir in der Lage sein, neue Möglichkeiten auszuschöpfen, die Revios bisher aufgrund der Unsicherheit für die Shareholder weitestgehend verwehrt waren."

***

    Kennzahlen

    In Millionen EUR                                        
                                                        SCOR*  REVIOS**
    Bruttoprämien                              2 407    1 242***
    Operatives Ergebnis                    242        78,9
    Jahresüberschuss                         131        50,4
    Embedded Value                            693**** 592
    Vertragsbezogene Passiva            9 849    4 071
    Investitionen                              9 743    4 061
                                                                
    Mitarbeiter (zum 30. Juni 2006) 891        277
    Niederlassungen                          24         17

    *SCOR: geprüfte Bilanzen 2005.     **Revios: geprüfte Bilanzen 2004.     *** gebuchte Bruttoprämien von Revios in 2005 : 1 242 Mio EUR     ****European Embedded Value von SCOR Vie zum 31.12.2005.

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsorientierter Natur. Diese Aussagen sind Teil aktueller Erwartungen in Bezug auf zukünftige Ereignisse, die auf bestimmten Annahmen beruhen. Sie beinhalten alle Erklärungen, die nicht direkt mit einer historischen oder aktuellen Tatsache verbunden sind. Zukunftsorientierte Aussagen sind zu erkennen an der Verwendung von Begriffen oder Ausdrücken, die eine Erwartung, eine Annahme, eine Überzeugung, eine Fortsetzung, eine Schätzung, eine Voraussicht, eine Absicht, die Möglichkeit einer Erhöhung oder Schwankung ausdrücken sowie an allen anderen Ausdrücken dieser Art bzw. an der Verwendung von Verben in Futur- oder Konditionalform. Diese zukunftsorientierten Aussagen beinhalten  bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die eine wesentliche Abweichung zwischen den Ergebnissen, der Leistung, den Umsetzungen oder den explizit oder implizit in solchen Aussagen ausgedrückten Voraussagen und den Ergebnissen, der Leistung , den Umsetzungen oder den tatsächlichen Prognosen von SCOR nach sich ziehen könnten. Zu solchen Faktoren zählen insbesondere die Auswirkung zukünftiger Investitionen, Akquisitionen oder Übertragungen und alle Verzögerungen, unerwartete Kosten oder sonstigen Probleme, die im Rahmen aller Transaktionen dieser Art auftreten können, die Zyklizität des Rückversicherungssektors, Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen und insbesondere unserer wichtigsten Märkte, normale Unsicherheiten bei der Schätzung der Reserven, die Leistungsstärke der Finanzmärkte, Änderungen der Ergebnisse unserer Investitionen im Anschluss an unsere Investitionsportfolio oder an die Änderung unserer Investitionspolitik, die Häufigkeit, die Schwere und die Entwicklung von versicherten Schadensereignissen, Terror- oder Kriegshandlungen, Mortalität und Krankheitsrate, Erneuerungen von Policen und Fallrate, Änderungen im Bereich der Politik oder an der Praxis der Ratingagenturen, Reduzierung oder Verlust einer oder mehrerer Bonitätseinstufungen einer oder mehrerer unserer Filialen, Zinssatzänderungen, politische Risiken in den Ländern, in denen wir tätig sind oder Risiken versichern, außerordentliche Ereignisse bei unseren Kunden wie Konkurs oder Liquidationen, Risiken in Bezug auf die Umsetzung unserer kaufmännischen Strategien, Änderungen der Wechselkurse, Änderungen von Gesetzen oder behördlichen Vorschriften wie z. B. Änderungen der Buchführungsprinzipien und Steuervorschriften sowie Änderungen auf Wettbewerbsebene.

    Diese Liste ist nicht erschöpfend. Genaue Angaben zu den Risiko- und Unsicherheitsfaktoren finden sich im letzten Geschäftsbericht des Unternehmens. Wir sind in einem Umfeld tätig, das dem steten Wandel unterliegt und müssen uns dem ständigen Auftauchen neuer Risiken stellen. Aus Sicherheitsgründen werden die Leser gebeten, nicht blind auf zukunftsorientierte Aussagen zu vertrauen. Wir sind in keiner Weise verpflichtet, zukunftsorientierte Aussagen als Folge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Umstände öffentlich zu revidieren oder zu aktualisieren.

ots Originaltext: Revios Rückversicherung AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Godefroy de Colombe +33 (0)1 46 98 73 50
Director for Public Affairs Scor
Jim Root +33 (0)1 46 98 72 32
Director for Investor Relations Scor
Sören Greb +49 (0) 221 589 00 212
Pressesprecher Revios Rückversicherung AG



Weitere Meldungen: Revios Rückversicherung AG

Das könnte Sie auch interessieren: