Vaperma Inc.

Neue Erdgas-Dehydrationstechnologie verbessert Energieeffizienz

Quebec City, Kanada (ots/PRNewswire) - Ein potentieller Durchbruch in der Dehydrationstechnologie von Erdgas wird Dank einer innovativen Partnerschaft zwischen Vaperma Inc., EnCana Corporation und Sustainable Development Technology Canada (SDTC) in einer Präsentationsanlage in Quebec getestet. Entwickelt von Vaperma hat die neue, fortschrittliche Erdgas-Dehydrationstechnologie das Potential, Emissionen und Energieverbrauch verglichen mit der herkömmlichen Erdgasverarbeitung signifikant zu reduzieren. Das Vaperma - EnCana - SDTC Advanced Natural Gas Dehydration Project ist eine für drei Jahre anberaumte Innovation in der Höhe von CDN$ 5 Mio. unter Führung von Vaperma. Das Projekt wird gefördert durch Mittel von CDN$ 2,5 Mio. von Encanas Environmental Innovation Fund, sowie CDN$ 1,6 Mio. von SDTC (ein Teil von SDTCs CDN$ 4,65 Mio. an Finanzierung für Vaperma für ein Erdgas- und Ethanol-Dehydrationsprojekt). Der Differenzbetrag kommt von Vaperma. Rohes Erdgas bedarf der Dehydration, um die Bildung von Hydraten zu verhindern, Korrosion zu reduzieren und die Verkaufsspezifikationen zu erreichen, bevor es auf dem Markt verkauft werden kann. Erst danach kann es zur Heizung unserer Häuser und zum Betrieb unserer Boiler und Grillgeräte verwendet werden. Bis heute wurde zur Dehydration von Erdgas eine Chemikalie namens Glykol eingesetzt. Vapermas neue Technologie verfügt über das Potential, eine umweltfreundliche, energiesparende Alternative zur traditionellen Erdgas-Dehydration durch Glykol zu bieten. Sobald sie sich bewährt hat, wird die Technologie voraussichtlich die Luftemissionen im Dehydrationsprozess erheblich reduzieren, indem Glykol durch eine neue, auf einer Membran basierende Technologie namens Siftek(TM) ersetzt wird. Die neu patentierte Technologie nutzt ein Lösungsmittel und eine temperaturbeständige Membran, um die Dehydration zu ermöglichen. Die Siftek(TM) Technologie wird in Vapermas neuem Research and Technology Centre in Quebec City getestet. In der Anlage werden verschiedene Membrankonfigurationen bei unterschiedlichen Druck- und Temperaturverhältnissen von Erdgas erforscht. Die Follow-up Phase des Projektes wird Vapermas Membransysteme in einer vor-kommerziellen Grösse, anhand der Erdgaszufuhr aus einem Bohrloch im Eigentum von EnCana in Alberta zeigen. "Die Technologie auf Membranbasis bietet eine viel versprechende Alternative zu konventionellen Prozessen für Erdgas-Dehydration", sagte Claude Létourneau, President und CEO von Vaperma. "Es wird erwartet, dass sich auf Grund von gesenktem Energieverbrauch, dem Wegfall von Chemikalien im Prozess und reduzierten Emissionen Vorteile gegenüber konventionellen Technologien ergeben. Nach ihrer Überprüfung könnte sich Vapermas Siftek(TM) Technologie als eine signifikante Innovation in der Erdgasverarbeitungsbranche erweisen, und zwar als Ersatz für die Prozesse der Glykoldehydration und der Amingaswäsche". "Wir von EnCana freuen uns, dieses Projekt durch unseren Environmental Innovation Fund finanziell unterstützen zu können. Dieses Projekt steht im Zeichen unseres Engagements für kanadische Innovation und Vorreiterschaft für sauberere und effizientere Energietechnologien", sagte Gerry Protti, Executive Vice President, Corporate Relations und President, Offshore & International Division, EnCana Corporation. "EnCana erkennt den Bedarf für eine neue Technologie, die das Potential hat, Emissionen zu senken, wie etwa die Membranseparation". "Vapermas Membrantechnologie ist eine einfache, effiziente und umweltfreundliche Plattform zur Verwendung in der Branche für Erdgas- und Biotreibstoffverarbeitung", sagte Vicky J. Sharpe, President und CEO, SDTC. "Wir sind überzeugt, sie ist eine hoch exportfähige, saubere Technologie mit einem starken Potential, auf internationalem Niveau erfolgreich zu sein und eine, die Kanada dabei helfen wird, eine weltweite Führungsposition auf diesem Gebiet einzunehmen. Durch die Unterstützung von kanadischen Unternehmen bei der Überwindung von Hürden in der vor-kommerziellen Phase spielt SDTC eine wichtige Rolle in der Erhöhung der Wahrscheinlichkeit, dass die Innovationen unserer Unternehmen erfolgreich sind". Für mehr Hintergrund-Information über das Vaperma - EnCana - SDTC Advanced Natural Gas Dehydration Project, besuchen Sie bitte www.vaperma.com. ots Originaltext: Vaperma Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Für weitere Informationen: Suzanne Roy, Director, Communications & Marketing, Vaperma Inc., 2111, 4e rue, Suite 101, St-Romuald (Québec), Kanada, G6W 5M6, Tel.: +1-(418)-839-6989 x 122, Mobiltel.: +1-(418)-930-1868, Fax: +1-(418)-834-8225, sroy@vaperma.com, www.vaperma.com

Das könnte Sie auch interessieren: