Jentro Technologies GmbH

"Paradigmenwechsel in der gesamten Navigationsbranche"

    München (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Nokia-Navteq-Deal treibt 'Connected Navigation'/ "Stand-alone     Navigation hat keine Zukunft" / Neue Geschäftschancen für     Inhalte-Anbieter und Mobile Marketing

    Die Akquisition von Navteq durch Nokia wird nach Ansicht von Branchenkennern die Entwicklung von Handy-Navigationssystemen und anderen so genannten "Connected Navigation Devices" stark beschleunigen. Das sind Geräte, die Navigation mit Inhalten aus dem Internet verknüpfen. "Die Akquisition treibt den Paradigmenwechsel in der Navigation. Die Navigation der Zukunft ist vernetzt", sagt Hans-Hendrik Puvogel, CEO von Jentro Technologies, München. Jentro ist aktueller Gewinner des Navteq-LBS-Awards sowie laut Marktforscher Canalys nach Nokia die Nummer Zwei bei Handy-Navigation in Europa. Das für Nokia an Navteq Wertvolle seien nicht nur die Karten, sondern auch Navteqs Standort-bezogenen Dienste (Location Based Services, LBS), wie beispielsweise die Verkehrsinformationen von Traffic.com oder die Reiseinformationen von Discover Cities, so Puvogel.

    Zukunftsmarkt Location Based Experience

    Der Marktanalyst Strategy Analytics prognostiziert dem Markt für LBS ein Wachstum von rund 200 Millionen Dollar im Jahr 2006 auf 1,2 Milliarden im Jahr 2011. Nach Ansicht Puvogels spielen in Zukunft generell Inhalte eine entscheidende Rolle im Milliardenmarkt Navigation. Unter dem Namen "Location Based Experience" etabliere sich aktuell eine neue Disziplin, die lokale Suche, Karten, Routenführung und dynamische Informationen aus dem Internet verbindet. Diese Entwicklung habe Auswirkungen auf die gesamte Branche, auf Endgerätehersteller ebenso wie Netzbetreiber, aber auch auf Inhalte-Anbieter, denen die Vernetzung Geschäftschancen eröffnet. Auch die Werbebranche profitiere, weil durch die Integration dynamischer Inhalte Navigation zum idealen Umfeld für mobiles Marketing werde.

    Netzbetreiber unter Druck

    Laut Puvogel werden insbesondere Mobilfunk-Netzbetreiber und Serviceprovider ihre Strategien überdenken müssen. Nokia verstärke mit der Navteq-Akquisition weiter den Trend zu netzunabhängigen Lösungen in der Mobilfunkbranche. Die Mobilfunkanbieter laufen dadurch Gefahr, den exklusiven Zugang zum Kunden und damit Kontrolle und Umsatz zu verlieren: Die Kunden verlangen starke Marken und exzellente Inhalte, damit tun sich viele Netzbetreiber bisher aber schwer. Nach Puvogels Ansicht sind Navigationsangebote für Netzbetreiber und Serviceprovider ein Muss, unter eigener Marke oder in Zusammenarbeit mit starken Drittmarken. Strategische Partnerschaften mit Inhalte-Anbietern müssten forciert werden, um das eigene Kerngeschäft im Datenbereich zu stützen.

    Internet-fähige Endgeräte im Vorteil

    Auch Geräte-Hersteller müssen umdenken: "Stand-alone Navigationsgeräte, also Geräte ohne Internetzugang, haben keine Zukunft", prognostiziert Puvogel. Einen Schub bekommt die per se Internet-fähige Handy-Navigation. Strategy Analytics traut diesen Systemen zu, schon bald zu den heute Markt-dominierenden PNDs (Personal Navigation Devices) aufzuschließen. Allein für Westeuropa prognostiziert der Marktanalyst mehr als 100 Millionen GPS-fähige Handys bis 2011. Peter Friedland, Equity Research Analyst GPS Industry bei der Soleil Group, geht davon aus, dass nach der Nokia-Akquisition die anderen Handy-Hersteller ihre Bemühungen zur Entwicklung von GPS-Handys noch verstärken werden. "Die Akquisition zündet ein Feuer in der gesamten Handy-Industrie. Jetzt werden alle Hersteller ihre Bemühungen forcieren, GPS- und LBS-Lösungen auf den Markt zu bringen, um zu Nokia wettbewerbsfähig zu bleiben", so Friedland.

    Über Jentro Technologies

    Die Jentro Technologies GmbH entwickelt und vermarktet eine Plattform für Navigation und Location Based Services auf Internet-fähigen Endgeräten wie Handys, Smartphones und Personal Navigation Devices. Mit mehr als 650.000 Endnutzern ist Jentro hinter Nokia der zweitgrößte Anbieter von Handy-Navigationslösungen in Europa. Im deutschen Heimatmarkt ist Jentro Marktführer. Zu den Kunden von Jentro gehören unter anderem Motorola, DasÖrtliche, Destinator, Simyo, Debitel, Falk oder der ADAC. Diese bieten auf Basis der Jentro-Plattform Navigationssysteme unter eigenen Markennamen an. Die 2003 gegründete Firma mit Hauptsitz in München ist in Privatbesitz und unterhält Büros in Chicago, London, Paris und Hongkong sowie Seoul. Weitere Informationen unter: www.jentro.com


ots Originaltext: Jentro Technologies GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Weitere Informationen und Downloads:
http://activepilot.talkabout.de
http://www.activepilot.de/presse

talkabout communications gmbh
Mirko Lange
Rablstraße 24, 81669 München
Fon: +49 89 459954-0
Fax: +49 89 459954-44
E-Mail: activepilot@talkabout.de



Das könnte Sie auch interessieren: