De Beira Goldfields Inc.

De Beira gibt Bohrprogramm 2006 bekannt

    Perth, Australien (ots) - DE BEIRA GOLDFIELDS INC. (Frankfurt WKN A0JDS0; ISIN US2402571051) freut sich, das bevorstehende Bohrprogramm für 2006 bekannt zu geben.

    Das Unternehmen wird Anfang August ein Bohrprogramm auf dem Titiribi-Gold/Kupfer-Projekt in Kolumbien starten.

    Das Ziel des Unternehmens für das Bohrprogramm 2006 ist die Verdoppelung der existierenden Ressourcenbasis von etwa 7 Mio. Unzen Gold (+ Kupfer Äquivalent), indem es ein anfängliches 3000-Meter-Programm durchführt.

    "Wir erwarten mit Spannung das Bohrprogramm mit einem Explorationstarget von Multi-Millionen Unzen. Wir haben das definierte Ziel, die existierende Ressource auf Titiribi zu verdoppeln und sind sehr zuversichtlich, dass dieses Programm uns dabei helfen wird, dieses Ziel zu erreichen", äußerte sich der Vorstandvorsitzende des Unternehmens, Klaus Eckhof.

    Das Unternehmen überprüft derzeit auch zusätzliche Akquisitionen in´Südamerika, die sein gegenwärtiges Portfolio ergänzen und zur Vergrößerung der Edelmetall- und Basismetallressource des Unternehmens beachtlich beitragen werden.

    Über DE BEIRA GOLDFIELDS INC.

    De Beira ist eine Mineral-Explorationsgesellschaft mit Hauptsitz in Nevada und mit Niederlassungen in Perth, Australien und Vancouver, Kanada. Das Unternehmen hat ein Programm gestartet, um unterevaluierte Explorationsprojekte seinem Portfolio hinzuzufügen. Das Unternehmen konzentriert sich derzeit auf zwei kürzlich erworbene Liegenschaften in Südamerika mit einer derzeitigen Ressourcenbasis von mehr als 10 Millionen Unzen Gold oder Gold-Kupfer-Äquivalent (nicht NI43101-konform).

    Titiribi Gold/Kupfer-Projekt in Kolumbien

    Kürzlich hat es eine Vereinbarung bekannt gegeben, die es dem Unternehmen erlaubt, einen bis zu 70%-igen Anteil am Titiribi-Gold/Kupfer-Projekt in Kolumbien, Südamerika, zu erhalten. Die Vereinbarung mit der "Goldplata Group" ermöglicht es De Beira, einen anfänglichen Anteil von 65 Prozent zu erwerben, indem  es Explorationsausgaben von US$8 Mio. innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren tätigt. Nachdem es diesen 65%-igen Anteil erhalten hat, kann sich De Beira dazu entschließen, allein weitere Explorationsausgaben zu tätigen, um einen zusätzlichen Anteil von 5 % zu erhalten (somit hätte es einen Gesamtanteil von 70%). Der zusätzliche Anteil wird nach Abschluss einer bankfähigen Machbarkeitsstudie oder durch die Investition weiterer US$12 Mio. möglich, beides innerhalb einer Periode von nicht mehr als drei Jahren.

    Von verschiedenen Unternehmen ("Ace Resources Ltd" und "Goldfields of South Africa") wurden bisher nur beschränkte Explorationsarbeiten unternommen, die im Zeitraum, in dem der Goldpreis unter US$300 war, eine Gold-Kupfer-Ressource niedrigen Grades ausmachten. "Goldfields" bohrte 2500m und schätzte die "Indicated" Ressourcen auf 220 Mio. Tonnen @ ~ 1g/t Au (Au und Cu äquivalent), also auf gesamt etwa 7 Millionen Unzen (nicht NI43-101-konform).

    Minanca-Goldprojekt, El Oro Provinz, Ecuador

    Die Höhepunkte beinhalten:

    - Bestehende Ressourcenbasis von mehr als 4 Millionen Unzen (nicht
        NI43101-konform)
    - Das Projekt befindet sich in Südecuador, wo
        Explorationsaktivitäten in letzter Zeit Weltklasseentdeckungen
        zutage förderten, z. B. Aurelian Resources Inc. 189m @ 24g/t Au
        auf seinem Fruta-del-Norte-Projekt.

    De Beira Goldfields ist eine Absichtserklärung mit dem privaten Unternehmen "Emco Corporation" über die polymetallische Minanca-Liegenschaft, die im hochproduktiven Portovelo-Zaruma-Goldgürtel in der El Oro Provinz in Ecuador liegt, eingegangen. Die Portovelo Region enthält ein 15 km langes System von polymetallischen epithermalen Adern. Das Adersystem bedeckt ein Gebiet von etwa 7km Länge und 1 km Breite; die Mineralisierung befindet sich in äußerst brüchigen Gesteinsbrocken mit Quarz- und Karbonatfüllungen. Die Minanca-Liegenschaft wurde ununterbrochen seit 1845 abgebaut; der Bergbau in dieser Region reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück. Die Mineralisierung auf der Minanca-Liegenschaft beinhaltet Gold, Silber, Kupfer, Zink und Blei, die in Quarzcalcit-Adern in einem vulkanischen Gestein (Andesit) enthalten sind. Die Mine hat drei Hauptadern, die in der Breite von 0,6m bis 5m und in der Länge zwischen 500m und 800m variieren, wobei nur die Abundancua-Ader den Fokus der derzeitigen Minenaktivitäten darstellt. Mehrere Äderchen teilen die Hauptadern; diese Äderchen werden derzeit für einen Übertage-Abbau-Plan untersucht.

DE BEIRA GOLDFIELDS INC.

  "Reg Gillard" _____________________________ Reg Gillard, Generaldirektor


ots Originaltext: De Beira Goldfields Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


De Beira Goldfields Inc.
Reg Gillard, Direktor
Tel.: +61 (08) 9240 1377
Fax:  +61 (08) 9240 2406
Adresse: 30 Ledgar Road, Balcatta 6021
Perth, Western Australia, Australia
E-Mail: info@debeira.com
Webseite: www.debeira.com



Weitere Meldungen: De Beira Goldfields Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: