MED-EL

Bochum und Essen hingehört!

Starnberg, Deutschland (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Am 16. Mai macht das MED-EL Hörmobil in Essen am Willy-Brandt-Platz Station und bietet die Chance, sich vor Ort zum Thema Hören zu informieren und von Experten beraten zu lassen. Außerdem haben Interessierte die Möglichkeit, ihre eigene Hörfähigkeit unter Anleitung von Spezialisten bei einem kostenlosen Hörtest zu überprüfen. Bereits dieser Schnellcheck liefert erste Ergebnisse und Anhaltspunkte. Speziell geschulte Experten prüfen in einem weiteren Schritt mittels eines zweistufigen Hörtests in einer schallisolierten Kabine das Hörvermögen genauer.

Neben der Durchführung von Hörtests stehen die Experten von MED-EL und Kampmann Hörsysteme, langjähriger Partner von MED-EL in allen Hörfragen, den Besuchern selbst Rede und Antwort und beraten kompetent über mögliche Lösungen und weitere Schritte. Auch über die neuesten Innovationen und Möglichkeiten bei Hörverlust wird informiert.

Datum: 16.05.2014 
Ort: Willy-Brandt-Platz, Essen 
Zeit: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr 

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

2. Bochumer Hörtag am 18. Mai im St. Josef-Hospital Bochum

Am 18. Mai veranstaltet das CI-Zentrum Ruhrgebiet und die HNO-Klinik der Ruhr-Universität Bochum außerdem den 2. Bochumer Hörtag. Unter dem Motto "Wege aus der Schwerhörigkeit" werden in leicht verständlichen Vorträgen wichtige Fragen zu Diagnostik und Therapie der Hörminderung von Fachexperten erläutert. Neben den medizinischen Experten des Bochumer HNO-Klinikums werden auch die MED-EL Ingenieure vor Ort sein und die Besucher zu allen Fragen im Bereich Hörimplantate beraten.

"Das normale Hörvermögen ist ein wichtiger Bestandteil der zwischenmenschlichen Kommunikation. Eine Hörstörung führt zu einer deutlichen Einschränkung der Lebensqualität. Wir stehen daher allen Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite, um eine erfolgreiche Hörrehabilitation und neue Hörfreude zu erreichen", so Prof. Dr. Stefan Dazert, Direktor der HNO-Klinik der Ruhr-Universität Bochum. Damit auch alle Besucher den Vorträgen problemlos folgen können, steht eine kommunikationsunterstützende Technik (FM-Anlage und Induktionsschleife) zur Verfügung. Darüber hinaus werden auch alle Vorträge, Diskussionen und Interviews zum Mitlesen auf Leinwänden widergegeben.

Datum: 18.05.2014 
Zeit: 10:00 bis 14:00 Uhr 
Ort: St. Josef Hospital, Bochum 

Die Veranstaltung ist für alle Besucher kostenlos. Da die Teilnehmerzahl aber begrenzt ist, wird um Anmeldung per Fax unter 08151 7703-82 oder via Post unter folgender Adresse gebeten:

MED-EL Deutschland GmbH 
82303 Starnberg 
Postfach 1355 
Stichwort: 2. Bochumer Hörtag 

Detaillierte Informationen finden sich unter www.hno-bochum.de oder www.medel.de.

Kontakt:

Dr. Cornelia Zeltner, MED-EL Medical Electronics, Fürstenweg 77a,
A - 6020 Innsbruck, Tel: +43 (0)577 885- 985,
E: Cornelia.Zeltner@medel.com www.medel.com



Weitere Meldungen: MED-EL

Das könnte Sie auch interessieren: