MED-EL

Hören im Leben - Aktionstage im hearLIFE Care Center[TM] in Berlin

Starnberg (ots) - Unser Alltag ist voller Geräusche und Töne, sie wahrnehmen und hören zu können bedeutet ein Stück Lebensqualität. Hörverlust ist daher ein wichtiges Thema, denn dieser kann jeden treffen. Je nach Schwere und Art des Hörverlustes gibt es jedoch Möglichkeiten und Lösungen, Hörbeeinträchtigungen auszugleichen, wie zum Beispiel durch Hörimplantate. Das hearLIFE Care Center in der Novalisstraße 7, 10115 Berlin, bietet mit verschiedenen Aktionstagen und kostenfreien Workshops zu unterschiedlichen Alltagssituationen Informationen und Erfahrungen aus erster Hand rund um das Thema Hören und Hörlösungen.

Start der Aktionstage ist am 16. August 2013 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr mit dem Thema Hörimplantat und Technik im Beruf. Markus Landwehr, Audiologe und Dipl.-Ing. am HNO-Universitätsklinikum Heidelberg ist selbst seit Geburt schwerhörig und beidseitig mit Hörgeräten versorgt. Interessierte erfahren hier aus erster Hand inwieweit Zusatzgeräte z.B. Cochlea-Implantat-Trägern in Alltagssituationen helfen können und stellt die verschiedenen Zusatzmöglichkeiten vor. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Zubehör während des Aktionstages vor Ort zu testen.

Unter dem Motto "Musik in meinen Ohren - Entdecken Sie Musik neu, anders und aufregend" lädt das hearLIFE Care Center am 17. August 2013 ab 10:00 Uhr, gemeinsam mit der Musik-Expertin Johanna Pätzold, zum Aktionstag mit Workshops ein. Das individuelle Erleben und das aktive Mitwirken der Besucher stehen neben dem persönlichen Austausch im Vordergrund des Workshops.

Kommunikation ist der wichtigste Bestandteil sozialer Kontakte, persönlicher Beziehungen und Partnerschaften. Egid Nachreiner, beidseitig mit Cochlea-Implantaten versorgt, führt Angehörige und Betroffene am 28. September ab 10:00 Uhr durch das Thema Zwischen Hörimplantat-Träger und gut Hörendem. Erfahren in der Arbeit und im Umgang mit hörgeschädigten Menschen und ihren Angehörigen erklärt er worauf es in der Partnerschaft zwischen Menschen mit und ohne Hörbeeinträchtigung ankommt.

Am 08. Oktober 2013 haben Träger von Hörimplantaten darüber hinaus die Möglichkeit, sich von einer Expertin über Trainingsprogramme für Zuhause zu informieren. Vanessa Hoffmann, erfahrene Lehr- und Forschungslogopädin bei MED-EL, weiß um die hohe Bedeutung geeigneter Rehabilitationsmaßnahmen für ein optimales Hörerlebnis und stellt Ihnen in einem persönlichen Gespräch die dreiteilige Hörtrainingsreihe Listen Up! vor.

Die Diagnose, dass das eigene Kind hörgeschädigt ist, beeinflusst den Familienalltag stark. Besonders problematisch ist die alleinige Fokussierung auf das betroffene Kind, denn Förderung und Entwicklung ist für alle Familienteile gleichermaßen wichtig. Dipl. Psychologe und Psychotherapeut Bernd Isensee und Tanja Schubert, Logopädin, nehmen sich am 08. November diesem Thema an. Sie zeigen Möglichkeiten und Wege auf, wie es trotz der Diagnose gelingt, Familie und die Partnerschaft nicht aus den Augen zu verlieren und die Lebendigkeit innerhalb der Familie zu erhalten. Der Aktionstag "Das schwerhörige Kind - wo bleiben Eltern und Geschwister?" beginnt um 10:00 Uhr.

Um allen Interessierten eine Chance auf die Teilnahme gewährleisten zu können, wird eine frühzeitige Anmeldung für den gewünschten Aktionstag oder einen Informationstermin zum Thema Rehabilitation unter +49 (0)30 38377950 oder per E-Mail via berlin@hearlife.cc erbeten. Seit April stehen mit der Eröffnung des neuen hearLIFE Care Centers in Berlin, umfassende Services rund um das Thema Hörverlust und Hörimplantate für Betroffene und Interessierte zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den hearLIFE Care Centern finden Sie auf www.hearlife.cc und weiterführende Informationen zum Thema Hörverlust finden Sie auch auf: www.medel.com.

Kontakt:

Dr. Cornelia Zeltner, MED-EL Medical Electronics, Fürstenweg 77a, A -
6020 Innsbruck,
Tel: +43 (0)512288889- 985, E: Cornelia.Zeltner@medel.com
www.medel.com



Weitere Meldungen: MED-EL

Das könnte Sie auch interessieren: