MED-EL

Ohren auf - das MED-EL Hörmobil macht Station in Bochum und Essen

Innsbruck, Österreich (ots) - Rund um den Deutschen CI-Tag und dem ersten Bochumer Hörtag am 08. Juni 2013 macht die MED-EL Hörtour am 04. Juni in Essen und am 07. Juni in Bochum halt und bietet Informationen rund um das Thema Hörverlust und Hörlösungen.

Gut hören zu können bedeutet Lebensqualität. Die Aufklärung und Sensibilisierung für das Thema Hörverlust, sowie die Prävention und frühe Versorgung mit Hörlösungen ist daher besonders wichtig. Anfang Juni bietet sich in Essen und Bochum die Chance, sich direkt vor Ort zu diesen Themen zu informieren und einen Hörtest zu machen - das MED-EL Hörmobil macht Station!

In Kooperation mit Kampmann Hörsysteme haben Interessierte am 04.Juni in Essen am Willy-Brandt-Platz und am 07.Juni in Bochum am Dr. Ruer Platz die Möglichkeit, ihre eigene Hörfähigkeit unter Anleitung von Hörspezialisten mit kostenlosen Hörtests zu überprüfen und sich über individuelle Hörlösungen und -möglichkeiten beraten zu lassen. Unter Anleitung von Experten können Besucher mittels des zweistufigen Hörtests erfahren, wie es um ihr Gehör steht. Schon durch den Schnellcheck können erste Einschätzungen über das Hörvermögen getroffen werden, während im zweiten Schritt der Hörtest in der schallisolierten Kabine präzisere Ergebnisse liefert. Experten von Kampmann Hörsysteme und MED-EL beraten die Teilnehmer im Anschluss über individuell abgestimmte Hörlösungen und stehen den Besuchern den ganzen Tag mit Informationen über die innovativen Hörimplantatlösungen zur Verfügung.

Mitmachen lohnt sich nicht nur für das eigene Gehör: Unter allen Hörtest-Teilnehmern wird am 08. Juni am Bochumer Hörtag ein iPad mini verlost!

1.Bochumer Hörtag am 08.Juni // 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Am 08. Juni, dem 1. Bochumer Hörtag, besteht im St. Josef-Hospital Hörsaalzentrum in der Gudrunstraße 56 in Bochum ebenfalls die Möglichkeit, sich weitergehend zu informieren. Das Programm ist vielfältig. So stellen sich HNO-Ärzte und Experten des Hörzentrums Ruhrgebiet in Vorträgen vor und beantworten Fragen rund um das Thema Hören, Hörverlust und Hörlösungen. Alle Vorträge, Diskussionen sowie Interviews werden zum Mitlesen auf Leinwände projiziert. Für schwerhörige Besucher wird zusätzlich kostenlos kommunikationsunterstützende Technik wie eine FM-Anlage und Ringschleifen bereitgestellt.

Vortragsprogramm des ersten Bochumer Hörtags: 
09:00 Uhr Kaffee und Informationen im Foyer 
09:30 Uhr Das Hörzentrum Ruhrgebiet stellt sich vor Prof. Dr. med. 
Stefan Dazert 
10:00 Uhr Was bedeutet Schwerhörigkeit? Dr. med. Klaus-Peter Tillmann
10:30 Uhr Hörstörungen in unterschiedlichen Lebensaltern Prof. Dr. 
med. Katrin Neumann 
11:00 Uhr Pause und Austausch mit Experten 
11:30 Uhr Implantierbare Hörsysteme - Hightech fürs Ohr Dr. med. Jan 
Peter Thomas 
12:00 Uhr Betroffene stellen sich Ihren Fragen 

Anschließend besteht die Möglichkeit zu weiteren Diskussionen. Mehr Informationen zu allen Vorträgen finden Sie auch unter www.hno-bochum.de und www.medel.de.

Über MED-EL

MED-EL Medical Electronics mit Hauptsitz in Innsbruck und 28 Niederlassungen weltweit ist ein führender Anbieter von Hörimplantatsystemen. Die österreichischen Wissenschaftler und Gründer des Unternehmens, DI Dr. Ingeborg und Prof. Dr. Erwin Hochmair entwickelten 1977 das erste mikroelektronische Mehrkanal-Cochlea-Implantat und legten 1990 mit der Einstellung ihrer ersten Mitarbeiter den Grundstein der Unternehmensgeschichte. Aktuell beschäftigt das Unternehmen mehr als 1400 Angestellte. Das Cochlea-Implantat war und ist bis heute der erste tatsächlich realisierte Ersatz eines Sinnesorgans. Im Bereich implantierbarer Lösungen zur Behandlung unterschiedlicher Arten von Hörverlust bietet MED-EL mit dem Cochlea-Implantat-, dem Mittelohrimplantat-, dem EAS (kombinierte Elektrisch Akustische Stimulation) System,dem Hirnstammimplantat (ABI) sowie dem ersten aktiven Knochenleitungsimplantat weltweit die breiteste Produktpalette. Menschen in etwa 100 Ländern können heute mithilfe eines Produkts von MED-EL hören.

Weitere Informationen finden Sie unter www.medel.com. Die MED-EL Deutschland GmbH wurde 1992 als erste Tochterfirma des Innsbrucker Unternehmens MED-EL in Starnberg gegründet. Mehr als 70 Mitarbeiter sind für Nutzer von MED-EL Cochlea-Implantatsystemen und Mittelohr-Implantatsystemen tätig und betreuen Kliniker, Audiologen, Techniker, Hörgeräteakustiker und Verantwortliche im Vertriebsgebiet Deutschland, Niederlande, Finnland, Schweiz, Luxemburg, den ABC Inseln sowie den Niederländische Antillen und Namibia. Seit 2009 ist MED-EL Deutschland mit einem Büro in Helsinki vertreten.

Mehr Informationen finden Sie unter www.medel.de.

Kontakt:

Dr. Cornelia Zeltner
MED-EL Medical Electronics
Fürstenweg 77a, A -6020 Innsbruck
Tel: +43 (0)512288889- 985
E: Cornelia.Zeltner@medel.com
www.medel.com



Weitere Meldungen: MED-EL

Das könnte Sie auch interessieren: