ExxonMobil and Porsche

ExxonMobil und Porsche 1996-2006: ultimative Fahrleistung durch 10 Jahre Partnerschaft auf und neben der Strasse

    Leipzig, Deutschland (ots/PRNewswire) -

    - Eine halbe Millionen Porsche Fahrzeuge haben bereits die Produktions-Stätten mit einer Füllung Mobil 1 Öl verlassen

    Das weltweit hervorragende Brennstoff- und Petrochemie-Unternehmen ExxonMobil und einer der renommiertesten Fahrzeughersteller, Porsche AG, feiern in diesem Monat ihre 10-jährige strategische Partnerschaft. 500.000 Porsche Fahrzeuge haben bereits die Produktions-Stätten mit einer Füllung der neusten Generation Mobil 1 Öl verlassen.

    Porsche entschied sich 1996 erstmals für Mobil 1 - ExxonMobils Flagschiff-Schmierstoff - als "Fabrikfüllung" und "empfohlenes Service-Öl". Die Partnerschaft geht allerdings weit über darüber hinaus. Während der letzten 10 Jahre haben ExxonMobil und Porsche Techniker-Teams eng bei der Entwicklung von Motoren zusammen gearbeitet, die einige der begehrtesten und technisch fortschrittlichsten Autos antreiben, die man je gesehen hat. Und beide Unternehmen zusammen stellen sicher, dass die höchsten Ansprüche in Bezug auf Leistung und Zuverlässigkeit erfüllt werden.

    "Die Schmierung ist ein wichtiger Teil der Entwicklungsarbeit an einem Motor; sie schützt den Motor und verleiht ihm Zuverlässigkeit bei maximaler Leistung," sagt Dr. Heinz-Jakob Neusser, Leiter Antriebsentwicklung bei der Porsche AG. "Die ExxonMobil Ingenieure sind aktiv in die Entwicklung aller neuen Strassen- und Rennmotoren von Porsche involviert, vom aktuellen 911 Turbo bis hin zum RS Spyder Prototyp," fügte er hinzu.

    ExxonMobil hat auch Porsches Diversifikation in neue Kategorien und Märkte unterstützt. Dazu gehörte die Entwicklung von Schmiermittel-Lösungen entsprechend den technischen Herausforderungen, die mit dem Eintritt in den SUV-Markt aufkamen. Aufgrund der bescheidenen Brennstoff-Qualität in den oft ländlichen Gebieten, wo SUV-Fahrzeuge so populär sind, bilden sich durch die Unreinheiten im Brennstoff nach der Verbrennung Ablagerungen, die den Schmierfluss im Motor blockieren können und so interne Komponenten beschädigen. Bei Tests hat Porsche herausgefunden, dass Mobil 1 sehr effektiv beim Absorbieren und Auflösen dieser Unreinheiten war und damit ein effizientes und sicheres Funktionieren des Motors ermöglichte.

    "Technologie ist eine ganz wichtige und kritische Triebfeder für die Entwicklung von Schmiermitteln und die enge Zusammenarbeit zwischen unseren Wissenschaftlern, Ingenieuren und Geschäfts-Partnern ist ein Schlüssel-Faktor bei der Gestaltung der innovativsten Produkte," erklärt ExxonMobils Bill Maxwell, Mobil 1 Team-Leiter seit 1989. "Auf der anderen Seite sind wir in der Lage, Herstellern wie Porsche eine konsistente Premium-Qualität zu liefern, die global zur Verfügung steht."

    Das Engagement im Motorsport spielt für beide Firmen auch eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung und dem Testen neuer Technologien und die letzten 10 Jahre waren sehr erfolgreich für die Porsche-Teams. Schon in den ersten zwei Jahren der Kooperation mit ExxonMobil gab es zwei Gesamtsiege in Le Mans mit einem von Joest Racing gefahrenen Porsche Spyder, der 1997 gewann und ein Doppelsieg für das Porsche-Werksteam und ihren 911 GT1 '98 im Jahr 1998. Mobil 1 0W-40 ist auch das auserkorene Öl für Porsches Marken-Cup-Serie während der letzten zehn Jahre. Die Erfahrungen aus dem Rennsport im Supercup (der ortsgleich mit der Formel 1 ausgetragen wird) und dem nationalen Carrera Cup (Austragungsorte in Europa und Asien) liefern unschätzbare Daten für die Techniker von ExxonMobil, mit deren Hilfe sie die Entwicklung des Mobile 1 Schmiermittels fortsetzen.

    Hartmut Kristen, Leiter Porsche Motorsport sagt: "Supercup und Carrera Cup Teilnehmer verwenden die gleiche Spezifikation von Mobil 1, die auch in allen unseren Strassenfahrzeugen zum Einsatz kommt. Unsere Strassenfahrzeuge sind schon an sich so gefertigt und ausgelegt, dass sie unter Renn-Bedingungen bestehen können; und das ist die Qualität, die wir auch an Mobil 1 schätzen."

    ExxonMobil ist auch in Porsches erstklassigem Motorsport-Programm - dem RS Spyder Projekt - involviert. Seit seinem Start 2005 hat der Spyder eine kontinuierliche Entwicklung in der American Le Mans Serie (ALMS) erfahren - wohl eine der schwersten Langstrecken-Rennserie der Welt. Und der RS Spyder schrieb letzten Monat ALMS Geschichte, als er im Finale mit 1-2 im Mid-Ohio Stadion über die Ziellinie rollte und so zum ersten LMP2 Klasse-Team wurde, das solch eine Leistung in der Serie vorweisen kann.

    "Mobil 1 Öl hilft den Motor auch unter kritischen Bedingungen gesund zu halten," sagt Thomas Laudenbach, Manager für Porsche Motorsport Entwicklung - Kraftübertragung. Und er fügt weiter hinzu, welche Rolle das Öl in einem Motor spielt: "Langstreckenrennen verlangen eine perfekte Leistung über einen weiten Temperatur-Bereich hinweg und unter hohem Druck. Die Mobil 1 Technologie reduziert die Motorreibung und kann daher die Leistungs-Ausbeute des Motors erhöhen".

    Dies bestätigte auch ExxonMobils Manager für Global Motorsports Technology, Bruce Crawley: "Mobil 1 ist ein Produkt für alle Jahreszeiten und alle Bedingungen. Von der Strasse auf die Rennstrecke, von sibirischen Temperaturen zur Hitze der Sahara, es garantiert vorzügliche Leistung und Schutz und hilft dabei, das Leben des Motors zu verlängern, gleichgültig welches Auto Sie fahren."

    Mobil 1 wurde von Porsche und anderen führenden Herstellern von leistungsstarken Fahrzeugen aufgrund der fünf Schlüssel-Zusagen des Produktes gewählt:

    - 1. Mobil 1 bietet aussergewöhnliche Leistung bei extremen Temperaturen

    - 2. Mobil 1 hilft dabei, Hochleistungs-Motoren wie neu laufen zu lassen und die Betriebszeit des Motors zu verlängern

    - 3. Mobil 1 hat einen günstigen Einfluss auf die Brennstoff-Ökonomie durch die exzellenten Eigenschaften zur Reibungsreduzierung

    - 4. Mobil 1 übertrifft die härtesten Leistungs-Standards, die von den Auto-Herstellern und der Öl-Industrie aufgestellt werden

    - 5. Mobil 1 ist getestet und erprobt unter den unterschiedlichsten Motorsport-Bedingungen

    Zusätzlich zu den technischen Fortschritten waren die letzten 10 Jahre auch geprägt von einem fantastischen Wachstum für beide Partner. Der globale Vertrieb der Porsche Gruppe nahm um 15 Prozent auf nahezu 90.000 Fahrzeuge im letzten Fiskaljahr zu, wobei der europäische Vertrieb für einen grossen Teil dieses Wachstums verantwortlich zeichnet. Der Vertrieb in Süd- und Ost-Europa steigerte sich um 53 Prozent, Russland um 38 Prozent, Italien um 38 Prozent, Frankreich um 28 Prozent und Grossbritannien um 16 Prozent. Im Mittleren Osten legte der Vertrieb um 37 Prozent zu. Im gleichen Zeitraum erfuhr auch ExxonMobils Mobil 1 Marke ein starkes Wachstum, mit 12 Prozent pro Jahr während der letzten fünf Jahre.

    Mobil 1 ist verfügbar an Exxon, Esso und Mobil Service-Stationen, in führenden Automobil-Häusern, in Geschäften für Automobil-Zubehör und bei anderen unabhängigen Händlern.

    Informationen zu ExxonMobil

    Kunden verlassen sich seit mehr als 130 Jahren auf ExxonMobil Schmiermittel. Mit einem Vertrieb in nahezu 200 Ländern und Territorien weltweit, stehen ExxonMobil Produkte für Leistung, Innovation und Erfahrung. Als Industrie-Führer bei synthetischen Schmiermitteln, bietet ExxonMobil einen vollständigen Bereich von Produkten für den Automobil-Bereich sowie kommerzielle und industrielle Geschäfts-Sektoren. ExxonMobil erkennt an, dass geschäftlicher Erfolg und soziale Verantwortung Hand-in-Hand gehen: Daher sagt das Unternehmen Regierungen, Kommunen und Gesellschaften zu, dass überall wo das Unternehmen auftritt, ExxonMobil die höchsten ethischen Standards vertreten, sich an alle lokalen Vorschriften und Regelungen halten sowie lokale und nationale Kulturen respektieren wird. Der Ausdruck "ExxonMobil" wird nur zur Vereinfachung benutzt und kann Exxon Mobil Corporation oder eines der angeschlossenen Unternehmen einschliessen.

ots Originaltext: ExxonMobil and Porsche
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kontakt: Darragh Ooi, Weber Shandwick, +44-207-067-0298,
dooi@webershandwick.com; Charlotte Wawrzyniak, +44-207-067-0262,
cwawrzyniak@webershandwick.com



Das könnte Sie auch interessieren: