Xenomics, Inc.

Xenomics erhält Einladung, aktuelle Ergebnisse zu seiner auf transrenalen Nukleinsäuren basierenden Diagnostiktechnologie auf der CNAPS-5-Tagung in Moskau vorzustellen

    New York (ots/PRNewswire) -

    Xenomics, Inc. (das "Unternehmen") (OTC Pink Sheets: XNOM ; FWB: XE7), ein Unternehmen für die Entwicklung von medizinischen DNA-Diagnostik-Technologien der nächsten Generation, gab heute bekannt, dass Dr. Samuil Umansky, MD, Ph.D., Chief Scientific Officer und Mitgründer von Xenomics, eingeladen wurde, auf dem 5. International Symposium on Circulating Nucleic Acids in Plasma and Serum (CNAPS-5) in Moskau, Russland, einen Vortrag über die firmeneigene, auf transrenalen Nukleinsäuren (Tr-NA) basierende Technologie des Unternehmens zu halten.

    Der Vortrag von Dr. Umansky hat den Titel "Transrenale Nukleinsäuren: vom Proof-of-Principle zu klinischen Studien" und wird die neuesten Erfolge der Tr-DNA/RNA-Technologie und die Entwicklung von spezifischen Tests zum Inhalt haben.

    Die CNAPS-Tagungen werden jedes zweite Jahr abgehalten und widmen sich einer neuen Richtung in der Molekulardiagnostik, der Verwendung von Nukleinsäuren aus Körperflüssigkeiten wie Plasma und Urin für die Entwicklung von klinischen Tests. Diese Tests können zur Diagnostik und Überwachung von Krankheitserscheinungen verwendet werden, einschliesslich Pränataldiagnostik, Onkologie, Organtransplantationen, Infektionskrankheiten und andere mehr. Auf der CNAPS-Tagung werden auch Foren von Fachleuten und führenden Forschern auf dem Gebiet der zellfrei zirkulierenden Nukleinsäuren und deren praktischer Anwendung stattfinden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.cnaps5moscow.ru.

    Dr. Umansky wird Ergebnisse zu praktischen Anwendungen von neuen Methoden zur Tr-NA-Isolierung und zur Verwendung von "ultrakurzen" PCR-Amplicons für die Entwicklung von Pränataltests, sowie Tests im Bereich der Onkologie und Infektionskrankheiten vorstellen. Er wird auch erörtern, wie neue Techniken zur Tr-NA-Reinigung zur Entdeckung der ubiquitären und transrenalen gewebespezifischen microRNA (miRNA) im Urin geführt haben. Die qualitative und quantitative Analyse der Urin-miRNA führt zu einer wesentlichen Erweiterung der diagnostischen Anwendungen der firmeneigenen Tr-NA-Technologie von Xenomics.

    Die proprietäre Tr-NA-Technologie von Xenomics verwendet Urinproben anstelle von invasiven Blut- oder anderen Proben. Fragmentierte zelluläre DNA, RNA und ganze miRNA aus allen Körperregionen überwinden die Nierenschranke und reichern sich im Urin an, wo sie lebenswichtige Informationen über eine breite Palette von Krankheitsbildern geben können. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass diese neue Technologie zu grundsätzlichen Verbesserungen in der Sicherheit, Genauigkeit und Funktionalität von Tests im Bereich der Molekulardiagnostik, die zurzeit ein 1,5 Mrd. US Dollar starkes Segment der Gesundheitsbranche ausmacht, beitragen wird.

    Informationen zu Xenomics, Inc.

    Xenomics ist ein Unternehmen für molekulare Diagnostik, das sich auf die Entwicklung DNA-gestützter Tests mithilfe transrenaler DNA (Tr-DNA) spezialisiert hat. Die patentierte Technologie von Xenomics verwendet sicher und einfach zu gewinnende Urinproben. Sie kann bei einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, zu denen auch Pränataltests, Tumornachweis und -verlaufskontrolle, Gewebetransplantation, Nachweis von  Infektionskrankheiten, genetische Untersuchungen für die forensische Identitätsfeststellung, Arzneimittelentwicklung und Forschung im Bereich  Bioterrorismus gehören. Wissenschaftler von Xenomics haben als Erste  berichtet, dass vom normalen Zelltod herrührende DNA-Fragmente die  Nierenschranke passieren und im Urin nachweisbar sind. Das Unternehmen ist  der Überzeugung, dass seine Technologie beträchtliche neue Märkte im Bereich  der Molekulardiagnostik erschliessen wird. Xenomics verfügt über drei  erteilte US-Patente, die verschiedene Applikationen der Technologie für Molekulardiagnostik und Gentests abdecken, sowie über ein europäisches Patent  für die Pränataltest-Applikationen des Unternehmens und über eine grosse Zahl  an eingereichten Patenten. Weitere Informationen für Investoren,  einschliesslich der täglichen und historischen Aktienkurse des Unternehmens,  aktueller Presseerklärungen und eines Investoren-Informationsblatts, finden Sie unter http://www.xenomics.com. Xenomics ist auch an der Frankfurter Börse  unter dem Symbol XE7 gelistet.

    Zukunftsorientierte Aussagen

    Gewisse in dieser Presseerklärung gemachte Aussagen sind zukunftsorientiert. Solche Aussagen werden durch Wörter wie "erwarten", "könnte", "sollte", "voraussehen" und ähnliche, Unsicherheit in Fakten und Zahlen anzeigende Wörter kenntlich gemacht. Obwohl Xenomics der Überzeugung ist, dass die sich in solchen zukunftsorientierten Aussagen widerspiegelnden Erwartungen begründet sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass sich solche in den zukunftsorientierten Aussagen ausgedrückten Erwartungen als richtig erweisen werden. Wie im Xenomics' Formular 10-KSB, eingereicht bei der Securities and Exchange Commission am 16. Mai 2006, und in seinen anderen, periodisch erscheinenden Berichten erläutert, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse substanziell von jenen unterscheiden, die in den zukunftsorientierten Erklärungen vorhergesagt wurden, und zwar als Ergebnis der folgenden Faktoren, unter anderem: Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Produktentwicklung, das Risiko, dass Xenomics keine Genehmigung zur Vermarktung seiner Produkte erhält, das Risiko, dass Xenomics' Technologie auf dem Markt nicht anerkannt wird, Risiken in Zusammenhang mit seiner Abhängigkeit von Schlüsselpersonal und der Bedarf nach zusätzlicher Finanzierung.

      Ansprechpartner:
      Samuil Umansky
      +1-732-438-8290
      Webseite: http://www.xenomics.com
                      http://www.cnaps5moscow.ru

ots Originaltext: Xenomics, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Samuil Umansky, +1-732-438-8290, für Xenomics, Inc.



Weitere Meldungen: Xenomics, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: