Corner Bank AG - Cornercard

Kräftiges Wachstum der Cornèr Bank Gruppe (BILD/DOKUMENT)

Der Hauptsitz der Corner Bank in Lugano. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Corner Bank AG - Cornercard".

Ein Dokument

Lugano (ots) - Die Cornèr Bank Gruppe präsentiert in ihrem 62. Geschäftsbericht ein erfreuliches Wachstum. Die Erträge sind um 6% auf 373 Millionen Schweizer Franken gestiegen, der Bruttogewinn beträgt 125 Millionen Franken (+7 %), und die Bilanzsumme beläuft sich erstmals seit Bestehen der Gruppe auf über 6 Milliarden Franken. Dieses Wachstum trägt zu einer weiteren Stärkung der Kapitalstruktur bei, in der das Eigenkapital über 900 Millionen Franken ausmacht.

Das Jahr 2013 war insgesamt von einem günstigen wirtschaftlichen Umfeld geprägt. Die Cornèr Bank Gruppe wusste die gebotenen Marktchancen zu nutzen, obwohl die allgemeine Unsicherheit bezüglich der Bankenregulierung anhielt.

Alle Geschäftssegmente - vom Private Banking bis zum Handel, vom Online-Trading mit der Marke CornèrTrader bis zur Welt der Zahlungskarten von Cornèrcard und BonusCard.ch - haben massgeblich dazu beigetragen, dass wirtschaftlich bedeutende Ergebnisse erzielt werden konnten. So sind die Erträge auf 373 Millionen Franken gestiegen, was einer Zunahme von 6% gegenüber dem Vorjahresergebnis (352 Millionen Franken) entspricht.

Auch die einzelnen Ertragsposten haben generell zugelegt. Das Zinsgeschäft hat 130 Millionen Franken generiert, obwohl es aufgrund der nach wie vor historisch tiefen Zinsen schwierig war, rentable Anlagen zu finden. Mit einem Ergebnis von 170 Millionen Franken hat das Kommissionsgeschäft ebenfalls zugenommen; zudem zeigt diese Entwicklung, dass sich die Kunden den Märkten langsam wieder annähern. Vervollständigt wird das positive Bild durch die gute Performance im Handelsgeschäft, das ein Ergebnis von über 69 Millionen Franken erzielt hat.

Um diesen Prozess zu unterstützen, hat die Cornèr Bank Gruppe ihre Informationssysteme und Infrastrukturen mit bedeutenden Investitionen weiter ausgebaut und modernisiert.

Gleichzeitig ist der Personalbestand der Gruppe auf beachtliche 966 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewachsen (+35 gegenüber 2012), von denen 783 im Tessin arbeiten.

Der Bruttogewinn ist auf 125 Millionen Franken gestiegen, was einer Zunahme von über 7% gegenüber den 116 Millionen Franken im vorangegangenen Geschäftsjahr entspricht. Da höhere Abschreibungen von Aktiven sowie Rückstellungen zur umfassenden Deckung der operativen Risiken vorgenommen wurden, beläuft sich der Reingewinn auf 59 Millionen Franken, gegenüber 65 Millionen Franken im Vorjahr.

Die Bilanz weist auf der Aktivseite einen historischen Höchstwert aus, der auf über 6 Milliarden Franken gestiegen ist. Einen bedeutenden Anteil machen dabei die liquiden Mittel von weit über einer Milliarde Franken aus. Die Kundenausleihungen haben um 8% auf 2,8 Milliarden Franken zugenommen. Das anhaltende Vertrauen der Kunden in die Gruppe zeigt sich in den Kundeneinlagen von über 4 Milliarden Franken (+11 %).

Mit einem Eigenkapital von über 900 Millionen Franken und einem Tier 1 von 26% hat sich die Kapitalstruktur weiter verstärkt. Die Cornèr Bank Gruppe gehört nach wie vor zu den am höchsten kapitalisierten Banken in der Schweiz. Sie kann somit ihren Podestplatz in den im Juli 2013 veröffentlichten internationalen Finanzstatistiken des Fachmagazins «The Banker» behaupten.

In einem für das öffentliche Gemeinwesen schwierigen wirtschaftlichen Umfeld ist die Steuerleistung der Cornèr Bank aufgrund der guten Ergebnisse auf über 17 Millionen Franken gestiegen. Der grösste Teil davon wird im Tessin generiert und bezahlt.

Die Cornèr Bank Gruppe

Die Cornèr Bank Gruppe ist eine private und unabhängige Schweizer Bankengruppe. Die Bank wurde 1952 in Lugano, dem drittwichtigster Schweizer Finanzplatz nach Zürich und Genf, gegründet und bietet die Dienstleistungen einer Universalbank an.

Die Produkte und Dienstleistungen decken die ganze Palette des traditionellen Bankgeschäfts ab. Neben dem Private Banking und der Kreditfinanzierung hat sich die Bank insbesondere mit den Kredit- und Prepaidkarten Visa und MasterCard (Cornèrcard) am Markt etabliert - und auf diesen drei Säulen möchten wir weiterwachsen.

Mit dem Entscheid, den Geschäftssitz und die Generaldirektion in Lugano beizubehalten, hat die Bank ihre starke Verankerung im regionalen Wirtschaftsraum weiter gefestigt. Im Laufe der Jahre sind Niederlassungen auf den anderen grossen Finanzplätzen der Schweiz dazugekommen. Um der zunehmenden Globalisierung der Märkte zu begegnen und einer immer kosmopolitischeren Kundschaft mit einer breiteren und vielfältigeren Produkt- und Dienstleistungspalette gerecht zu werden, hat die Bank zudem einen wichtigen Internationalisierungsprozess eingeleitet.

Die Cornèr Bank Gruppe besteht aus der Muttergesellschaft Cornèr Bank AG in Lugano, den vier Zweigniederlassungen in Chiasso, Genf, Locarno und Zürich, den Tochtergesellschaften Cornèr Banque (Luxembourg) SA, Cornèr Bank (Overseas) Limited in Nassau und BonusCard.ch AG.

Kontakt:

Anna Russo, PR-Verantwortliche
Tel. +41 91 800 53 54
anna.russo@corner.ch



Weitere Meldungen: Corner Bank AG - Cornercard

Das könnte Sie auch interessieren: