Lena Investment AG

Der WM-Börsengang

    München (ots) - Pünktlich zum Start der Fußballweltmeisterschaft am 09.06.2006 gibt die in München ansässige Lena Investment AG (WPKN A0D90R) ihren Einstand auf dem Börsenparkett.     3.000.000 Aktien wurden zum Handel zugelassen - der 72 Seiten umfassende Prospekt ist durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigt worden und kann über die Website www.lena-ag.de abgerufen werden.

    Am morgigen Freitag findet schließlich das Xetra-IPO statt. Hier wird der erste Kurs in der Zeit von 09:00 Uhr bis mindestens 09:15 Uhr in einer Auktion ermittelt. Die Preisbildung findet im Wesentlichen an Hand der Aufträge im Orderbuch durch die Konsortialbank, die VEM Aktienbank AG, statt

    Dabei spielen die fundamentalen Eckdaten der Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf deutsche Nebenwerte die entscheidende Rolle: In den ersten vier Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte unter Einbeziehung der stillen Reserven ein Gewinn von über 1,2 Mio. EUR erwirtschaftet werden.

    Christian Kimmig, Vorstand der Lena Investment AG, gibt einen optimistischen Ausblick auf den Rest des Jahres: "Wir gehen davon aus, das bis Dato sehr erfreuliche Ergebnis auf Jahressicht weiter steigern zu können. Gerade die neu erworbenen Anteile  an der Black Box Capital AG, einer auf vorbörsliche Beteiligungen spezialisierten Gesellschaft, beinhaltet erhebliche Phantasie. Wir rechnen allein hier mit über vier Exits noch im laufenden Jahr."

    Das Xetra-IPO

    Gegenüber der konventionellen erstmaligen Preisfindung auf dem Parkett bietet Xetra eine Reihe wichtiger Zusatzfunktionalitäten. So können z.B. Xetra-Handelsteilnehmer weltweit sowie der Emittent und der Konsortialführer die Preisbildung direkt im Xetra-Orderbuch mitverfolgen.

    Dabei hat sich Xetra mittlerweile als pan-europäische Plattform etabliert. Rund 4.400 professionelle Händler haben Zugriff auf das System, das Liquidität aus dem In- und Ausland bündelt und in Spitzenzeiten bis zu 380.000 Orders pro Tag verarbeitet. Aber nicht nur institutionelle Investoren haben einen direkten Systemzugang - auch Privatanleger können über Xetra handeln; sie müssen bei ihrer Bank oder ihrem Online-Broker lediglich Xetra als Handelsplatz anwählen.


ots Originaltext: Lena Investment AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

presse@lena-ag.de



Das könnte Sie auch interessieren: