Case IH

Case IH mit Ferrari auf Tour

    Racine, Wisconsin (ots/PRNewswire) -

    - Maschinenhersteller als Co-Sponsor bei interkontinentalem Automobilabenteuer

    Wenn die stärksten und extravagantesten Automobile im Herbst die westliche Hemisphäre durchqueren, wird Case IH immer dabei und zu sehen sein. Bei der Ferrari Panamerican 20.000 -- einer wahrlich abenteuerlichen Reise -- werden zwei flammneue Ferraris auf den 15 Etappen der 84-Tage-Tour durch 16 Länder fahren und 20.000 Meilen (32.000 km) zurücklegen.

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060804/CGF025 )

    Case IH wird als Co-Sponsor der Tour Events für Händler, Kunden, die Presse und für die eigenen Mitarbeiter veranstalten und damit die Parallelen zu Ferrari herausstellen -- Technologie, Power und Performance von Weltklasse und natürlich die gemeinsame Vorliebe für die Farbe rot.

    Die Ferrari Panamerican 20.000 beginnt am 24. August. Dann findet der Take-off der beiden brandneuen Exemplare des kürzlich vorgestellten Ferrari 12-Zylindermodells 599 GTB Fiorano zu ihrer mörderischen Reise von Brasilien nach New York statt. Die schwierige Route führt über die Bergstrassen der Anden und die Schlammpisten im Mittelamerika sowie über US-Interstates und Highways in Kanada. Das Tourende ist in New York City am 17. November vorgesehen.

    Zu den Zwischenstopps der Tour zählen die Fertigungswerke von Case IH in Curitiba, Brasilien und Racine, Wisconsin, USA.

    "Case IH ist sehr stolz, an der Ferrari Panamerican Tour Teil zu haben. So können wir Ferrari Power direkt neben Case IH Power zur Schau stellen", meint Mario Ferla, President von Case IH. Mit seinen 620 Pferdestärken und dem 6-Liter-V12 Motor (5.999 cc) ist der 599 GTB Fiorano das leistungsstärkste Serienfahrzeug, das je in den Werkshallen Ferraris in Maranello, Italien, gebaut wurde.

    "Es ist wirklich faszinierend, wenn man bedenkt, dass der grösste Traktor von Case IH -- der Steiger STX530 -- bei Höchstleistung 584 Pferdestärken, also nur ein paar PS weniger als der Leistungsträger von Ferrari abgibt. "Allerdings ist der Steiger mit 54.000 Pfund (24.494 kg) fast 15-mal schwerer als der 3.684 Pfund (1.612 kg) leichte Fiorano. Case IH Traktoren müssen den ganzen Tag konstant unter Last auf dem Feld arbeiten und ihre Leistung auf die bodenbearbeitenden Geräte übertragen. Dafür sind sie ausgelegt. Der Ferrari dagegen darf seine ganze Power in Geschwindigkeit umsetzen."

    Sie können die Tour auch online verfolgen unter http://www.ferrariworld.com sowie unter http://www.media.ferrari.com . Auf beiden Websites werden regelmässig aktuelle News und hochauflösende Fotos bereitgestellt.

    Die Ferrari Panamerican 20 000 ist eine weitere Folge einer engen Verbindung zwischen Case IH und Ferrari. In diesem Jahr tauchte das Case IH Logo auf den Formel 1 Boliden von Ferrari bei den Grand Prix Rennen von Indianapolis, Indiana (USA), wo die Ferraris die Plätze eins und zwei belegten, und von Montreal (Kanada) auf, wo die Roten aus Maranello die Plätze zwei und fünf belegten.

    Case IH ist weltweit führender Anbieter von landwirtschaftlichen Maschinen. Der Geschäftssitz des Unternehmens befindet sich in den Vereinigten Staaten. Darüber hinaus verfügt Case IH über ein Händler- und Vertriebsnetz in über 160 Ländern. Case IH bietet über ein Netz von engagierten professionellen Händlern und Lieferanten landwirtschaftliche Ausrüstung, massgeschneiderte Finanzierungspakete, Ersatzteillieferungen sowie Wartungs- und Kundendienst für professionelle landwirtschaftliche Betriebe. Zu den produktivitätsverbessernden Produkten gehören Traktoren, Mähdrescher und Erntemaschinen, Maschinen zur Heu- und Futtergewinnung, Bodenbestellungsgeräte, Pflanz- und Saatmaschinen, Sprühanlagen und Ausbringgeräte sowie standortspezifische Landwirtschaftsgeräte.

    Weitere Informationen über Case IH finden Sie im World Wide Web unter http://www.caseih.com .

      Website:    http://www.caseih.com
                        http://www.ferrariworld.com
                        http://www.media.ferrari.com

ots Originaltext: Case IH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Krista Knigge, Tel. +1-262-636-7715, Email krista.knigge@cnh.com oder
Gualberto Ranieri, Tel. +1-847-778-4162, Email
gualberto.ranieri@cnh.com für Case IH. Photo: NewsCom:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060804/CGF025 , AP Archiv:
http://photoarchive.ap.org , PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com



Weitere Meldungen: Case IH

Das könnte Sie auch interessieren: