Rexona

Rexona Faminal Game: Miguel San Juan trifft auf Renzo Blumenthal

Rexona Faminal Game: Miguel San Juan trifft auf Renzo Blumenthal
Rexona Fanimal Game - das groesste Fussballspiel des Jahres 2006 mit 250 Spielerinnen und Spielern, 12 Toren und 20 Baellen, u.a. mit Mister Schweiz Miguel San Juan (R)und seinem Vorgaenger Renzo Blumenthal (L). Fotograf: Manu Friederich, Fotorechte: EQ Images. Weiter Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke ...

    - Hinweis: Bildmaterial ist abrufbar unter        
http://www.presseportal.ch/de und wird zusätzlich über
www.EQImages.ch verbreitet -

    Bern (ots) - Am 27. Mai fand auf der grossen Allmend Bern das "Rexona Fanimal Game" statt. An der Partie nahmen 250 Spielerinnen und Spieler teil. Mit dabei der amtierende und der ehemalige Mister Schweiz: Miguel San Juan und Renzo Blumenthal. Und noch eine bekannte Persönlichkeit konnte sich dem Reiz des grössten Fussballspiels des Jahres 2006 nicht entziehen. Markus Nobs sorgte bei seiner letzten Schiedsrichter-Partie zusammen mit 23 weiteren offiziellen Schweizer Liga-Schiedsrichtern für einen korrekten Ablauf.

    Miguel San Juan - amtierender Mister Schweiz und Hobby-Handballer, Renzo Blumenthal - Ex-Mister-Schweiz und Ex-Fussballer sowie Markus Nobs - Schweizer FIFA-Schiedsrichter und zukünftiger Schiedsrichter-Obmann trafen am Samstag, 27. Mai 2006 beim "Rexona Fanimal Game" aufeinander.

    Das grösste Fussballspiel des Jahres 2006 wurde um 14 Uhr auf der grossen Allmend Bern angepfiffen. Rexona stimmte damit unmittelbar auf die FIFA Fussball-WM 2006 ein, und bot 250 männlichen und weiblichen Fussballern die einmalige Chance zur aktiven Teilnahme. Der Event fand auf einem 300 x 150 Meter grossen Spielfeld statt. Die Teilnehmenden traten in zwei Mannschaften gegeneinander an. Mit 20 Bällen wurde auf 12 Tore gespielt, 23 offizielle Schweizer Liga-Schiedsrichter sowie Markus Nobs als Head-Schiedsrichter sorgten für einen korrekten Ablauf.

    3 VIPs auf dem Fussballfeld     Eigentlich sollte das Fussball-Derby YB gegen Thun für Markus Nobs das letzte Schiedsrichter-Spiel sein. Doch der Reiz, beim "Rexona Fanimal Game" als Head-Schiedsrichter anzutreten, war wohl unbesiegbar.

    Die Lieblingssportart des neuen Mister Schweiz Miguel San Juan ist nicht Fussball, sondern Handball. Am 27. Mai 2006 macht er da eine Ausnahme. Ganz anders Ex-Mister-Schweiz Renzo Blumenthal. Er trainierte vor seiner Amtszeit drei bis vier Mal pro Woche als Profi-Fussballer beim FC St.Gallen.

    Übrigens: das "blaue" Team gewann knapp mit 386 zu 369 Toren.

ots Originaltext: Rexona
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Melinda Cimino
Tel: +41/79/218'39'00
www.rexona.ch



Das könnte Sie auch interessieren: