Raptor Pharmaceutical Inc.

Raptor Pharmaceuticals Corp. kündigt Forschungszusammenarbeit mit der Stanford-Universität hinsichtlich der Anwendung von NeuroTrans(TM) als Transportmittel für Therapeutika über die Blut-Hirn-Schranke an

    Novato, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    Raptor Pharmaceuticals Corp. (das "Unternehmen") (OTC Bulletin Board: RPTP.OB) kündigte heute an, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft, Raptor Pharmaceutical Inc. eine Übereinkunft zur Forschungszusammenarbeit mit Dr. William Mobley, Professor für Neurologie und neurologische Wissenschaften an der Stanford School of Medicine und Direktor des Neuroscience Institute an der Stanford-Universität unterzeichnet hat, die am 1. August 2006 in Kraft tritt.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060726/SFW079LOGO )

    Das Labor von Dr. Mobley untersucht die Nützlichkeit der proprietären rezeptorassoziierten Protein (Receptor-Associated Protein,"RAP")-Vektoren, die in ihrer Gesamtheit als NeuroTrans(TM) bezeichnet werden, als mögliche Transportmittel für intravenös verabreichte Therapeutika über die Blut-Hirn-Schranke.

    "Raptor ist begeistert von der Gelegenheit, mit einer Spitzen-Forschungsgruppe im Bereich der Neurowissenschaften, wie sie das Labor von Dr. Mobley an der Stanford-Universität darstellt, zusammenarbeiten zu können", sagte der CEO des Unternehmens, Christopher Starr, Ph.D. "Wir freuen uns auf eine produktive Zusammenarbeit mit dem Team von Dr. Mobley. Wir sind der Überzeugung, dass diese Arbeit zu einem tieferen Verständnis der Biologie der Blut-Hirn-Schranke und des Potentials von RAP als einem Transportmittel für Proteintherapeutika ins Gehirn führen wird. Wir sind der Überzeugung, dass diese Arbeit zu potentiellen Behandlungen einer Vielzahl von neurodegenerativen Erkrankungen führen kann."

    Dr. Mobley ist Professor für Neurologie und neurologische Wissenschaften sowie Direktor des Neuroscience Institute an der Stanford-Universität. Dr. Mobley schloss sein Medizinstudium an der Stanford-Universität ab und erhielt dort auch seinen PhD. Das Labor von Dr. Mobley erforscht die Signalbiologie von neurotropen Faktoren im gesunden Gehirn und in Tiermodellen von neurodegenerativen Erkrankungen, wie z. B. des Morbus Alzheimer und des Down-Syndroms.

    "Wir wissen die Unterstützung von Raptor bei der Erforschung dieses wichtigen therapeutischen Gebiets zu schätzen", äusserte Dr. Mobley. "Die Fähigkeit, mögliche therapeutische Verbindungen über die Blut-Hirn-Schranke hinweg zu transportieren, würde einen aufregenden medizinischen Fortschritt bei unserer Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen darstellen. Wir freuen uns darauf, den Ansatz von Raptor zu untersuchen, therapeutische Proteine wie z. B. Nerve Growth Factor bzw. NGF ins Gehirn zu bringen."

    Informationen zu Raptor

    Raptor Pharmaceuticals Corp. besitzt 100% von Raptor Pharmaceutical Inc., einem im Bereich der ersten Stufe biotechnologischer Forschung und Entwicklung tätigen Unternehmen, das mittels biotechnologischer Verfahren neuartige Arzneimittel und Drug-Targeting-Plattformen erstellt, die sich vom humanen rezeptorassoziierten Protein (RAP) und verwandten Proteinen ableiten.

    ZUKUNFTSORIENTIERTE AUSSAGEN (FORWARD LOOKING STATEMENTS)

    Dieses Dokument enthält zukunftsorientierte Aussagen, wie sie im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 definiert sind. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder unsere zukünftigen Betriebsergebnisse oder unser zukünftiges finanzielles Abschneiden, einschliesslich, jedoch ohne darauf beschränkt zu sein, Aussagen hinsichtlich einer Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und dem Labor von Dr. Mobley, sowie dem Ergebnis und der Folgen einer solchen Zusammenarbeit. Diese Aussagen sind keine Vorhersagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich wesentlich von diesen zukunftsorientierten Aussagen unterscheiden können. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass sich die Ergebnisse verändern oder unsere zukunftsorientierten Aussagen nicht verwirklicht werden, gehören, dass unsere Technologie im Verlauf der weiteren Entwicklung nicht bestätigt wird und unsere Methoden möglicherweise von der wissenschaftlichen Gemeinschaft nicht akzeptiert werden; dass wir wichtige Mitarbeiter, deren Wissen für unsere Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen entscheidend ist, nicht halten oder anwerben können; dass im Zuge der weiteren Entwicklung unvorhergesehene wissenschaftliche Schwierigkeiten auftreten; dass unsere Patente nicht ausreichen, um entscheidende Aspekte unserer Technologie zu schützen; dass Mitbewerber bessere Technologien entwickeln; dass unsere Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen möglicherweise nicht zur Entwicklung von Arzneimitteln jedweder Form führen; dass unsere Produkte, falls entwickelt, nicht wie erhofft wirken oder schlimmer noch, dass unsere Produkte den Empfängern Schaden zufügen; und dass wir möglicherweise nicht in der Lage sind, ausreichende Finanzmittel für die Entwicklung oder Arbeitskapital im Bedarfsfall aufzubringen. Ausserdem ist es möglich, dass unsere Produkte, falls entwickelt, nicht für den öffentlichen Verkauf zugelassen werden. Wir fordern Leser zur Vorsicht auf und warnen davor, sich in unangemessener Weise auf solche zukunftsorientierten Aussagen zu verlassen, die nur für den Zeitpunkt ihrer Bekundung sprechen. Einige dieser Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren werden genauer in unseren von Zeit zu Zeit bei der Securities and Exchange Commission ("SEC") abgegebenen Eingereichungen beschrieben. Wir raten dringend an, diese zu lesen und zu berücksichtigen. Zu diesen gehören unser Registration Statement auf Formular SB-2, das am 10.07.2006 für gültig erklärt wurde, und unser Quartalsbericht auf Formular 10-QSB, der bei der SEC am 17.07.2006 eingereicht wurde. All diese Dokumente sind kostenlos auf der Website der SEC unter http://www.sec.gov erhältlich. Nachfolgende, schriftliche oder mündliche zukunftsorientierte Aussagen, die uns oder für uns auftretenden Personen zuzuschreiben sind, werden ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch die zur Vorsicht mahnenden Aussagen, die in unseren bei der SEC eingereichten Berichten dargelegt sind, eingeschränkt. Wir weisen ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung jedweder zukunftsorientierter Aussagen zurück.

    Website: http://www.raptorpharma.com

ots Originaltext: Raptor Pharmaceutical Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kim R. Tsuchimoto, CFO, Treasurer und Secretary von Raptor
Pharmaceutical Inc., +1-415-382-1390, oder info@raptorpharma.com .    
Photo:  NewsCom:  
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060726/SFW079LOGO ,  AP
Archive:  http://photoarchive.ap.org , PRN Photo Desk,
photodesk@prnewswire.com



Weitere Meldungen: Raptor Pharmaceutical Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: