GE

Hyundai und GE Plastics stellen auf dem 77. Automobilsalon in Genf das ATDV QarmaQ vor

Hyundai und GE Plastics stellen auf dem 77. Automobilsalon in Genf das ATDV QarmaQ vor
Auf dem Automobilsalon in Genf präsentierten Hyundai Motor Co. und GE Plastics heute den QarmaQ, das erste Modell im Segment Crossover-Coupé. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/GE Plastics"

Ein Dokument

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
    unter: http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100010294 -
                      
    - Sportliches Crossover-Coupé gibt seinen Einstand in Europa
    - Elastic Front*-Sicherheitssystem kann Verletzungen von
        Fussgängern verringern
    - Umweltbewusste Technologien reduzieren Gewicht, Benzinverbrauch
        und CO2

    (Kurzfassung)

    Genf (ots) - Auf dem Automobilsalon in Genf präsentierten Hyundai Motor Co. und GE Plastics heute den QarmaQ, das erste Modell im Segment Crossover-Coupé. Im QarmaQ, Hyundais Advanced Technology Demonstration Vehicle (ATDV), werden über 30 verschiedene ökologisch fortschrittliche Technologien der Öffentlichkeit vorgestellt, allen voran die "Elastic Front*", eine innovative Lösung, die dazu beitragen kann, die Gefahr schwerer Verletzungen bei Kollisionen zwischen Crossover Utility Vehicles (CUV) und Fussgängern zu verringern.

    Für den QarmaQ, der im Design and Technical Center von Hyundai Motor Europe in Rüsselsheim entworfen und in enger Zusammenarbeit mit GE Plastics konstruiert wurde, wurden über 30 Schlüsseltechnologien entwickelt und validiert, die wahlweise in die neuen Hyundai-Modelle eingebaut werden, die von 2008 bis 2014 ausgeliefert werden.

    "Bei Hyundai arbeiten wir nach dem Grundsatz, dass Innovation dem Menschen dienen soll. Der QarmaQ demonstriert unser Engagement für Innovationen im Bereich Sicherheit und unsere Entschlossenheit, ökologisch verantwortungsvolle Technologien auf den Markt zu bringen", erklärte Dr. Kwon Moon-Shik, Vice President, Advanced Technology, bei Hyundai Motor. "Wir entschieden uns für GE Plastics als Partner, weil man sich dort für die Umwelt engagiert und über vielfältige innovative Materialien und technische Möglichkeiten verfügt. Technologien aus dem QarmaQ werden Hyundai-Besitzern ein sichereres und ökologisch verantwortungsvolles Auto bieten sowie ein besseres Fahrerlebnis."

    Der QarmaQ ist leichter, gleichzeitig aber stärker und ökonomischer als jedes andere CUV seiner Klasse, das gegenwärtig produziert wird. Ausserdem bietet er entscheidende Vorteile sowohl im Bau als auch in der Demontage und dem Recycling. Kurz gesagt, bietet er eine praktikable und realistische Perspektive auf das Potenzial des Personentransports.

    Fussgängersicherheit

    Die Fussgängersicherheit stellt ein immer wichtigeres Thema dar. In der EU sind ein Fünftel aller Todesopfer im Strassenverkehr - 7.000 Menschen pro Jahr - Fussgänger, die von einem Kraftfahrzeug überfahren wurden. Im dicht besiedelten Korea liegt die Quote sogar bei 39Prozent. Bei dem Elastic Front-Sicherheitssystem des QarmaQ, das die gesamte Fahrzeugfront umfasst, handelt es sich wohl um die weltweit erste Fussgängerschutzlösung an einem CUV. Drei energieabsorbierende Strukturen sind vollständig unter dem futuristischen Styling des QarmaQ integriert. In diesem System werden mehrere fortschrittliche Materialien mit inhärenten energieabsorbierenden Eigenschaften genutzt. Die Karosseriebauteile des QarmaQ wurden so entworfen, dass sie in Abstimmung mit energieabsorbierenden Systemen auf der Unterseite dieser Bauteile die Energie bei einer Kollision zwischen Fussgänger und CUV aufnehmen und ableiten.

    Die Elastic Front ist so konstruiert, dass sie die Auflagen für den Fussgängerunfallschutz nach EEVC WG17 Phase 2, Euro NCAP und JNCA erfüllen kann und wird gegenwärtig Tests für die endgültige Validierung unterzogen.

    *Elastic Front, Lexan, Xenoy iQ, Valox iQ, ecomagination, Visualfx, Noryl und LNP sind Marken der General Electric Company.

    Die Langfassung dieser Medienmitteilungen kann kostenlos im pdf-Format heruntergeladen werden: http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100010294

ots Originaltext: GE Plastics
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Stefan Henrich
European Communications
Hyundai Motor Europe GmbH
Tel.:    +49/692/714-724-01
E-Mail: sphenrich@hyundai-europe.com

Global
Anne Clement
GE Plastics, Automotive,
Bergen op Zoom, Niederlande
Tel.:      +31/164_293-148
E-Mail: anne.clement@ge.com

Agenturen
Europa
Folke Markus
Marketing Solutions, Bergen op Zoom,
Niederlande
Tel.:    +31/164-317-038
E-Mail: fmarkus@marketingsolutions.be

Nord-, Mittel- und Südamerika
Jim Allison
AH&M Marketing Communications,
Pittsfield, Mass., USA
Tel.:    +1/413-448-2260, App. 25
E-Mail: jallison@ahminc.com

Japan
Mitsu Sugino
Tokyo PR Inc., Tokio, Japan
Tel.:    +81/332-732-731
E-Mail: sugino@tokyopr.co.jp


Die Pressemitteilung können Sie von www.PressReleaseFinder.com
herunterladen.



Das könnte Sie auch interessieren: