Aleris International, Inc.

Aleris passt Organisationsstruktur an globale Wachstumsstrategien an

Beachwood, Ohio (ots/PRNewswire) -

                 - Neue Struktur bietet Kunden globale Lösungen in den
                             wichtigsten Marktsegmenten 

Aleris hat heute bekanntgegeben, dass es seine Organisationsstruktur anpassen wird, um die globalen Wachstumsstrategien des Unternehmens und die globalen Marktzielsetzungen seiner Kunden effektiver zu unterstützen. Die neue Struktur wird mit Wirkung vom 1. Januar 2012 eingeführt. Es werden zwei globale Geschäftszweige geschaffen - Walzprodukte & extrudierte Produkte und Recycling. Im Rahmen der neuen Organisationsstruktur wird sich das Unternehmen auf drei globale Marktsegmente konzentrieren: Luftfahrt & Verteidigung, Automobilsektor und Wärmetauscher. Die neue Struktur wird auch das globale Wachstum in Aleris' Recycling-Geschäftszweig voranbringen.

"Diese neue Struktur baut auf unserem Geschäftsprinzip der Kundenorientierung auf, unterstützt die Verfahrensoptimierung innerhalb des Unternehmens und steigert die Wirtschaftlichkeit unserer finanziellen Investitionen", sagte Steven J. Demetriou, Vorsitzender des Aufsichtsrat und Chief Executive Officer von Aleris. "Wir haben bereits eine gute Entwicklung mit unserer Wachstumsstrategie gezeigt, glauben jedoch, mit der Neuorganisation eine offensivere und fokussiertere Haltung zu unseren wichtigsten globalen Marktsegmenten aufzubauen. Dadurch können wir dem Bedarf unserer Kunden mit neuen Produkten und Technologien besser gerecht werden."

Roeland Baan wird zum Executive Vice President und Chief Executive Officer von Global Rolled & Extruded Products ernannt. Gegenwärtig ist Baan als Executive Vice President und Chief Executive Officer, Europa und Asien, tätig. K. Alan Dick, zur Zeit Executive Vice President und President der Rolled Products North America, wird die Tätigkeit als Executive Vice President und Chief Executive Officer von Global Recycling aufnehmen.

Stephen S. Stone wird zum Senior Vice President & General Manager von Rolled Products North America ernannt und Olli-Matti Saksi wird Senior Vice President & General Manager von Rolled Products Europe. Beide werden Roeland Baan Bericht erstatten. Die Führungspersönlichkeiten der globalen Marktsegmente von Aleris werden Andreas Gondorf, Vice President Automobilsektor, Johan Petry, Vice President Luftfahrt & Verteidigung und Torsten Seifert, Vice President Wärmetauscher. Diese drei Führungskräfte im globalen Marktsegment werden ebenfalls Roeland Baan unterstellt sein.

Terrance J. Hogan und Roland Leder werden an Alan Dick Bericht erstatten und zum Senior Vice President & General Manager, Recycling & Specification Alloys Americas bzw. zum Vice President & General Manager, Recycling Europe ernannt.

Infolge dieser Veränderung werden keine Arbeitsplatzverluste erwartet.

Über Aleris

Aleris ist ein privates Unternehmen, das bei Aluminium-Walzprodukten und Strangpressprofilen, bei der Wiederaufbereitung von Aluminium sowie bei der Herstellung spezifischer Legierungen weltweit führend ist. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Beachwood im US-Bundesstaat Ohio und verfügt über mehr als 40 Produktionsstätten in Nordamerika, Europa und Asien. Für weitere Informationen besuchen Sie http://www.aleris.com.

Vorausschauende Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemeldung handelt es sich um "vorausschauende Aussagen" im Sinne der Bundeswertpapiergesetze (Federal Securities Laws). Aussagen, die auf Überzeugungen und Erwartungen beruhen und die Begriffe "können", "könnten", "würden", "sollten", "werden", "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "planen", "schätzen", "abzielen", "prognostizieren", "entgegensehen", "beabsichtigen" und ähnliche Begriffe enthalten, sind vorausschauende Aussagen, die zukünftige Ereignisse und Umstände kennzeichnen. Vorausschauende Aussagen beziehen sich auf zukünftige Kosten und Preise von Rohstoffen, Produktionsmengen, Branchentrends, die Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen, erwartete Kosteneinsparungen, prognostizierte Erträge aus neuen Produkten oder Betriebseinrichtungen und geschätzte Betriebsergebnisse. Vorausschauende Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in vorausschauenden Aussagen implizit oder explizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Zu jenen bedeutenden Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in vorausschauenden Aussagen implizit oder explizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen, gehören unter anderem: (1) unser Fähigkeit, Geschäftsstrategien erfolgreich umzusetzen; (2) die zyklische Natur der Aluminiumbranche, unserer Endverbrauchersegmente sowie der Branchen unserer Kunden; (3) unsere Fähigkeit, beträchtliche Auflagen für Kapitalaufwendungen erfüllen zu können; (4) die grundsätzliche Wechselhaftigkeit der wirtschaftlichen Bedingungen auf globaler und regionaler Basis; (5) unsere Fähigkeit, verbindliche Verträge für Aluminium, Erdgas oder sonstige Rohstoffderivate abschliessen bzw. Vereinbarungen mit unseren Kunden treffen zu können, um die Preisschwankungen bei Rohstoffen sowie Veränderungen der Metallpreise effektiv auszugleichen; (6) steigende Rohstoff- und Energiekosten; (7) der Verlust von Auftragsvolumina unserer Grosskunden und die diesbezügliche Kundenbindung; (8) unsere Fähigkeit, einen ausreichenden Kapitalfluss erwirtschaften zu können, um erforderliche Kapitalaufwendungen zu tätigen und unserer Schuldentilgungsauflagen nachzukommen; (9) Preisaktivitäten unserer Wettbewerber, der Wettbewerb zwischen Aluminium und Alternativmaterialien sowie die allgemeine Wettbewerbssituation in unseren Branchensegmenten; (10) allgemeine Risiken im Zusammenhang mit Investitionen und der Geschäftstätigkeit auf globaler Basis, darunter politische, soziale, ökonomische, wechselkursbedingte sowie regulierungstechnische Faktoren; (11) Verbindlichkeiten sowie Kosten für die Einhaltung von Rechtsvorschriften, insbesondere im Hinblick auf Umweltgesetze, Arbeitsgesetze sowie Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und (12) sonstige Faktoren, die im Rahmen der Eingaben bei der Bundesbörsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) sowie im Abschnitt "Risk Factors" in diesem Dokument näher erörtert werden. Investoren, potenzielle Investoren und sonstige Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, diese Faktoren bei der Bewertung von vorausschauenden Aussagen sorgfältig abzuwägen, und sich grundsätzlich nicht unverhältnismässig auf vorausschauende Aussagen zu verlassen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110616/CL21386LOGO )

Kontakt:

Kristen Bihary, +1-216-910-3664 


Das könnte Sie auch interessieren: