Aleris International, Inc.

Aleris gibt Ergebnisse des zweiten Quartals bekannt

Beachwood, Ohio (ots/PRNewswire) - Aleris International, Inc. gab heute seine Ergebnisse für das Quartal zum 30. Juni 2010 bekannt. Aleris ging am 1. Juni 2010 aus dem Insolvenzschutz aus Kapitel 11 hervor. Dadurch wurde das hervorgegangene Unternehmen als neue Unternehmenseinheit für Finanzberichterstattungszwecke angesehen. Zudem waren erhebliche Auswirkungen auf das Nettoeinkommen des zweiten Quartals erkennbar, da bestimmte vor der Insolvenz angesammelte Schulden unmittelbar vor dem Hervorkommen gemäss des Plan of Reorganization erlassen wurden und Vermögen und Verbindlichkeiten an ihren Zeitwert beim Hervortreten angepasst wurden. Dadurch können unsere Abschlüsse für die Zeiträume nach dem 1. Juni 2010 (im Bezug auf das Unternehmen und die damit in Zusammenhang stehenden Abschlüsse für solche Zeiträume, der "Nachfolger") nicht mit den Abschlüssen für die Zeiträume vor diesem Datum verglichen werden (im Bezug auf das Unternehmen und die damit in Zusammenhang stehenden Abschlüsse für solche Zeiträume, der "Vorgänger"). Wir haben jedoch die wichtigsten dieser Differenzen in unserer Präsentation über das bereinigte EBITDA angepasst. Um die betriebliche Leistung in dieser Pressemitteilung zu erörtern, wurden die Ergebnisse des Nachfolgers und des Vorgängers zusammengelegt, um die "kombinierten" Ergebnisse für den dreimonatige Zeitraum zum 30. Juni 2010 abzuleiten. Die kombinierten Gewinne für das zweite Quartal 2010 betrugen 1,0 Milliarden USD im Vergleich zu 688 Millionen USD im zweiten Quartal 2009. Das kombinierte Nettoeinkommen des zweiten Quartals belief sich auf insgesamt 3,0 Milliarden USD, verglichen mit dem Nettoverlust von 109 Millionen USD im zweiten Quartal 2009. Der kombinierte Nettogewinn für das zweite Quartal 2010 betrug 44 Millionen USD, nach Abzug der Neuorganisationsgewinne von 3,1 Milliarden USD, der Verluste von 26 Millionen USD durch die Auswirkungen der Bestandsaufwertung und anderer Resultate bezüglich der Anwendung der neu begonnenen Buchhaltung, der 48 Millionen USD nicht realisierter Verluste auf derivative Finanzinstrumente und der 29 Millionen USD Zinsausgaben, die im Vorgänger-Zeitraum von April und Mai 2010 übernommen wurden. Im Vergleich dazu, beliefen sich die Nettoverluste des zweiten Quartals 2009 auf insgesamt 22 Millionen USD nach Abzug der Neuorganisation, der unrealisierten Gewinne aus derivativen Finanzinstrumenten, der Umstrukturierung, der Wertminderung und anderer Kosten und Zinsausgaben. Das bereinigte EBITDA belief sich im zweiten Quartal 2010 auf 73 Millionen USD verglichen mit 12 Millionen USD im zweiten Quartal 2009. Das bereinigte EBITDA für die zwölf Monate zum 30. Juni 2010 betrug 203 Millionen USD. Die Betriebsergebnisse für das zweite Quartal 2010 ergaben einen Nachfrageanstieg um 36 % und alle unserer Segmente kamen in den Genuss verbesserter Wirtschaftsbedingungen im Vergleich zum zweiten Quartal 2009. Die gemeinsamen Absatzzahlen unserer europäischen Segmente stieg um 25 %, hauptsächlich bedingt durch eine höhere Nachfrage seitens des Automobilsektors für unsere Recycling- und Walzprodukte. Die kombinierten Absatzzahlen unseres nordamerikanischen Walzproduktsegments stieg im zweiten Quartal 2010 um 27 % seit dem zweiten Quartal 2009, da die Kundennachfrage in der Immobilien- und Baubranche sowie in der Transportbranche sich parallel zur allgemeinen Wirtschaft erholen konnte. Unser Recycling and Specification Alloys Americas ("RSAA")-Segment erfuhr ebenfalls ein bedeutendes Anwachsen der Nachfrage seitens seiner Kunden aus der Automobilbranche. Die RSAA-Absatzzahlen stiegen von einem Quartal zum nächsten um 51 %. Zusätzlich zu höheren Absatzzahlen haben unsere Betriebsergebnisse von geringeren Geldwechselkosten pro Einheit profitiert, v. a. bedingt durch unsere umfassende Umstrukturierung der weltweiten Geschäftstätigkeiten und durch unsere anhaltenden Bemühungen für die Senkung der Betriebskosten, die in den letzten 18 Monaten stattgefunden hat. Am 30. Juni 2010 setzte sich unsere langfristige Schuldenlast hauptsächlich aus 31 Millionen USD Verschuldung unter unserer neuen gesicherten Krediteinrichtung ("ABL Facility") und aus 45 Millionen USD austauschbarer Anleihen zusammen. Am 30. Juni 2010 besassen wir liquide Mittel in der Höhe von 442 Millionen USD, die sich aus 374 Millionen USD Disponibilität der ABL-Einrichtung und 68 Millionen USD Bargeld zusammensetzten. Steven J. Demetriou, Vorsitzender und Chief Executive Officer von Aleris, erklärte: "Unsere erfolgreiche Emergenz aus Kapitel 11 bedeutet für Aleris den Beginn eines aufregenden neuen Kapitels. Die Nachfrage verbesserte sich im zweiten Quartal in allen unseren Segmenten und stellte somit die Erholung von der extrem niedrigen Nachfrage in 2009 unter Beweis. Dieser Anstieg der Nachfrage sowie unser grosser Einsatz für eine bessere Leistung und Produktivität im gesamten Aleris Operating System, ergab eine starke Quartalsleistung für das bereinigte EBITDA." "Dank unserer starken Liquidität und Minimalverschuldung befinden wir uns in einer guten Position, um das Wachstum unseres Kerngeschäfts und eine weltweite Expansion in Angriff zu nehmen." Vorausschauende Aussagen Die vorliegende Pressemitteilung enthält vorausschauende Aussagen. Diese umfassen Aussagen, die anhand von Wörtern wie "glauben", "erwarten", "vermuten", "beabsichtigen", "schätzen", "sollten" und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden können beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände. Sie enthalten Aussagen bezüglich zukünftiger, aktueller und bereinigter Gewinne, zukünftiger Verbesserungen der Gewinnspannen, der Bearbeitung von Absatzzahlen und der Preissetzung, der allgemeinen Betriebsleistung für 2010, des erwarteten effektiven Steuersatzes, der erwarteten Kostenersparnisse, der vermuteten wirtschaftlichen Lage in 2010 und der zukünftigen Gewinne aus Übernahmen und neuen Produkten. Investoren werden davor gewarnt, dass alle vorausschauenden Aussagen Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass aktuelle Ergebnisse erheblich von den im Rahmen dieser Aussagen gemachten Prognosen abweichen. Diese Risiken und Unsicherheiten betreffen Aleris ohne Einschränkung in folgenden Bereiche: die Schuldenlast und Schuldendienstverpflichtungen; die Fähigkeit, die Geschäftstätigkeiten zu integrieren, die aus den Übernahmen hervorgehen; das Bremsen der Automobilproduktion in den USA und Europa; die finanzielle Situation der Aleris-Kunden; die Disponibilität bei vorteilhaften Kosten der Aluminiumabfälle und anderweitigen Metallzubehörs, das Aleris bearbeitet; die Disponibilität von Aleris, in effektive Metalle, Erdgas und andere Derivate einzusteigen; das Ansteigen der Kosten für Erdgas und andere Treibstoffe von Aleris; ein Nachlassen der Branchennachfrage, die Folge der erschwerten wirtschaftlichen Umstände in den USA oder auf der ganzen Welt waren, wozu jede Senkung, die durch terroristische Tätigkeiten oder anderen unerwartete Ereignisse hervorgerufen wurde, zählt; zukünftig genutzte Kapazitäten der verschiedenen Aleris-Einrichtungen; eine Weiterführung der Immobilien- und Baukunden und Vertriebskunden, die ihren Bestand und die Absatzzahlen von Aleris' Lieferungen verringern; Einschränkungen der zukünftigen Höhe und der zeitlichen Koordinierung von Kapitalausgaben; Beibehalt von Aleris' wichtigsten Kunden; die zeitliche Koordinierung und die Höhe der Geldeinzüge; Wechselkursschwankungen; zukünftige Abschreibungen oder Wertminderungsbelastungen, die eventuell wegen Eintritt einer der oben genannten Unsicherheiten fällig werden; die schweren Bedingungen auf den Kapital-, Kredit-, Rohstoff-, Automobil-, und Immobilienmärkten und in der momentanen Wirtschaftswelt; und andere Risiken, die in Aleris' Archiv bei der United States Bankruptcy Court hinterlegt sind und die den First Amended Plan of Reorganization und das darauf bezogene Disclosure Statement von Aleris, insbesondere den Teil über die "Risikofaktoren" beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt sind. Nicht-GAAP-konforme Finanzkennzahlen Zusätzlich zu den Ergebnissen, die in Übereinstimmung mit den GAAP beschrieben wurden, beinhaltet diese Pressemitteilung Informationen bezüglich des "Bereinigten EBITDA". Das bereinigte EBITDA ist eine nicht-GAAP-konforme Kennzahl. Die Berechnung des Unternehmens kann von den Methoden der anderen Unternehmen abweichen, was die Berechnung gleich benannter oder bestimmter Zahlen anbelangt. Den nicht-GAAP-konformen Kennzahlen sind wie allen Analyshilfsmittel Grenzen gesetzt und sie sollten deshalb im Zusammenhang mit, und nicht isoliert oder als Ersatz, oder übergeordnet zu, Aleris' Kennzahlen für die Finanzleistung, die gemäss den GAAP, inklusive des Einkommens vor Steuer (Verlust) und des Nettoeinkommens (Verlust) gestellt wurden, geprüft werden. Investoren können gerne die mitgelieferten Tabellen prüfen, die das bereinigte EBITDA mit den vergleichbaren GAAP-Beträgen abgleichen. Das bereinigte EBITDA, wie es in dieser Pressemitteilung verstanden wird, ist das Nettoeinkommen (Verlust) vor dem Zinseinkommen und den Zinsausgaben, Steuern, Abwertung und Abschreibung ("EBITDA"), Neuorganisation, unrealisierten Nettogewinnen und -verlusten bei derivativen Finanzinstrumenten, Umstrukturierung, Wertminderungen und andere Belastungen, den Auswirkungen des Rezensionsbestandes und andere Güter, die durch den Neuanfang und die Rechnungslegung entstehen, Währungsgewinnen und -verlusten bei der Übersetzung der Schuldenlast, Kompensationsausgaben, Metallpreisdifferenzen und manchen andere bargeldlosen Gewinnen und Verlusten. Das Management verwendet das bereinigte EBITDA zur Leistungsmessung und ist der Überzeugung, dass die Messung Aleris ABL-Einrichtungen zusätzliche Informationen, die von Parteien gemeinschaftlich genutzt werden, liefert, um unsere Betriebsergebnisse und die anhaltende Leistung unserer grundlegenden Geschäfte besser zu verstehen. Zudem ist das bereinigte EBITDA, mit Ausnahme der Anpassung an die Metallpreisdifferenz, ein Bestandteil mancher bindenden finanziellen Verpflichtungen, die von der ABL-Einrichtung vorausgesetzt werden. Informationen zu Aleris Aleris ist ein privates, marktführendes Unternehmen für Aluminium-Walzprodukte und Strangpressprofile, in der Aluminium-Wiederaufbereitung sowie bei der Herstellung spezifischer Legierungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Beachwood (Ohio) und betreibt mehr als 40 Produktionsstätten in Amerika, Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.aleris.com. ----------------------------------------------------------------- -------- Aleris hat keinerlei Verpflichtung gemäss dem US-Securities Act von 1933 in seiner aktuellen Fassung und des US-Securities Exchange Act von 1934 in seiner aktuellen Fassung oder anderer Gesetze zu Veröffentlichung finanzieller oder sonstiger Informationen über das Unternehmensgeschäft. Aleris hat das Recht, bezüglich der Offenlegung bestimmter Informationen von Zeit zu Zeit nach eigenem Ermessen zu handeln. Aleris steht auch die Entscheidung frei, Informationen nicht öffentlich bekannt zu geben, trotz vorheriger Angaben oder Muster vorheriger Angaben. Aleris ist davon überzeugt, dass die in vorliegender Pressemitteilung veröffentlichte Information zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt ist. Aleris lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen zu aktualisieren. Personen, die in Transaktionen mit Aleris eingebunden sind oder die Wertpapiere von Aleris besitzen, werden gewarnt, dass weitere wesentliche Informationen über Aleris existieren können, die nicht öffentlich zugänglich sind. (Alle Beträge in US-Dollar, sofern nicht anderweitig angegeben) Aleris International, Inc. (1) ------------------------------ Für den Zeitraum von 3 Monaten bis zum 30. Juni, -------------------------- 2010 2009 ---- ---- (Kombiniert) (Vorgänger) (ungeprüft) (Dollar und Pfund in Millionen) Pfund in Rechnung gestellt 1.124,9 827,1 Walzprodukte Nordamerika 216,7 170,7 Recycling u. Specification Alloys Amerika 497,5 329,0 Europa 410,7 327,4 Umsatz 1.039,0$ 687,8$ Nettogewinn (Verlust) 3.029,6$ (108,7)$ EBITDA angepasst 72,9$ 11,5$ (1) Aleris International, Inc. ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Aleris Holding Co., eine Holding, deren Vermögenswerte, Verbindlichkeiten und Operationen nur aus denen von Aleris International, Inc. bestehen. Die Betriebsergebnisse der Aleris Holding Company sind identisch zu denen von Aleris International, Inc. Aleris entstand aus Chapter 11 des Gläubigerschutzverfahrens am 1. Juni 2010. Nach den US-Generally Accepted Accounting Principles ("GAAP") ist das Unternehmen seit diesem Datum dazu verpflichtet, die Rechnungslegungsvorschriften für Unternehmensgründungen des ASC, Punkt 852, "Reorganisation", anzuwenden. Dies führte dazu, dass das neu gegründete Unternehmen Company als neue Einheit für Regungslegungszwecke angesehen wird. Dementsprechend sind die Finanzergebnisse des Unternehmens für die Zeit nach dem 1. Juni 2010 (für diesen Zeitraum wird das Unternehmen bzw. die Finanzergebnisse hier als "Nachfolger" bezeichnet) nicht mit denjenigen vor diesem Zeitraum vergleichbar (für diesen Zeitraum wird das Unternehmen bzw. die Finanzergebnisse hier als "Vorgänger" bezeichnet). Zu illustrativen Zwecken hat das Unternehmen Vorgänger und Nachfolger kombiniert und daraus die "kombinierten" Ergebnisse für den Zeitraum von drei Monaten bis zum 30. Juni 2010 abgeleitet. Die Finanzinformation, die diese Mitteilung begleitet, beinhaltet auch eine separate Aufstellung der GAAP-Resultate von Vorgänger und Nachfolger für die betroffenen Zeiträume, gemeinsam mit den kombinierten Resultaten. Aleris International, Inc. -------------------------- Gewinn- und Verlustrechnung (ungeprüft) (in Millionen) Für die Für die drei drei Monate Monate Für den Für die zwei bis Ende bis Ende Monat bis Ende Monate bis Ende 30. Juni, 30 Juni, 30 Juni 2010 31. Mai 2010 2010 2009 ------------- ------------ ---------- ---------- (Nachfolger) (Vorgänger) (Kombiniert) (Vorgänger) Einnahmen 357,9$ 681,1$ 1.039,0$ 687,8$ Umsatzkosten 352,4 607,0 959,4 651,5 ----- ----- ----- ----- Bruttoergebnis 5,5 74,1 79,6 36,3 Vertriebskosten und allgemeine Verwaltungskosten 16,6 34,6 51,2 57,8 Restrukturierung, Wertminderung und sonstige Belastungen 0,5 0,9 1,4 39,3 Verluste (Gewinne) aus derivativen Finanzinstrumenten 9,1 36,3 45,4 (14,4) --- ---- ---- ----- Betriebsergebnis (Verlust) Gewinn (20,7) 2,3 (18,4) (46,4) Zinsaufwand, netto 1,0 29,2 30,2 58,0 Reorganisations- posten, netto 1,9 (3.091,2) (3.089,3) 8,8 Übriger Aufwand (Ertrag), netto 0,2 20,6 20,8 (6,3) --- ---- ---- ---- (Verlust) Gewinn vor Steuern (23,8) 3.043,7 3,019,9 (106,9) Rückstellung für (Nutzen) Ertragsteuern 0,3 (10,0) (9,7) 1,8 --- ----- ---- --- Netto (Verlust) Gewinn (24,1)$ 3.053,7$ 3.029,6$ (108,7)$ ====== ======== ======== ======= Aleris International, Inc. -------------------------- Konzernbilanz (In Millionen, ausser Angaben zu Aktien und Angaben je Aktie) 30. Juni, 31. Dezember, 2010 2009 --------- ------------- (ungeprüft) AKTIVA (Nachfolger) (Vorgänger) Umlaufvermögen Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 67,5$ 108,9$ Forderungen (Abzug von Wertberichtigungen von 8.7$ und 16.7$ am 30. Juni 2010 und 31. Dezember 2009) 463,7 319,3 Vorratsvermögen 511,5 425,8 Latente Ertragssteuern - 9,8 Aktuelle derivative Finanzinstrumente 5,0 30,4 Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen 40,9 64,3 ---- ---- Umlaufvermögen insgesamt 1.088,6 958,5 Immobilien, Anlagen und Ausrüstung, netto 477,1 500,3 Goodwill - 37,8 Immaterielle Vermögenswerte, netto 50,8 26,3 Langfristige derivative Finanzinstrumente 2,4 8,6 Latente Ertragssteuern 10,2 28,9 Sonstige langfristige Vermögenswerte 36,0 19,9 Summe der Aktiva 1.665,1$ 1.580,3$ ======== ======== PASSIVA UND EIGENKAPITALENTICKLUNG (VERLUSTE) Kurzfristige Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 248,5$ 203,2$ Accrued liabilities 187,6 165,1 Passive Rechnungsabgrenzungen 10,6 29,2 Kurzfristiger Anteil der langfristigen Verbindlichkeiten 5,3 391,7 Schulden in Verzug - 5,0 Massedarlehen - 444,0 --- ----- Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 452,0 1.238,2 Langfristige Schulden 75,8 2,0 Latente Ertragssteuern 5,7 27,5 Aufgelaufene Rentenleistungen 185,1 123,4 Aufgelaufene Eigenbeitrags-Vorteile 47,4 - Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 84,8 90,5 ---- ---- Langfristige Verbindlichkeiten gesamt 398,8 243,4 Verbindlichkeiten im Kompromissrahmen - 2.279,3 Vorzugsaktien, Nennwert $.01; 5,000 am 30. Juni 2010 Zugelassene und ausgestellte Aktien 5,0 - Eigenkapitalentwicklung (Defizit) Nachfolger: Stammaktien; Nennwert 0,01$, 5.000 Aktien genehmigt und 100 Aktien ausgestellt - - Zusätzlich eingezahltes Kapital 834,2 - Nachfolger: Vorzugsaktien, Nennwert 0,01$; 100 Aktien genehmigt, keine ausgegeben - - Stammaktien; Nennwert 0,01$, 900 zugelassene und ausgestellte Aktien - - Zusätzlich eingezahltes Kapital - 857,8 Einbehaltenes Defizit (24,1) (3.063,4) Kumulierter sonstiger (Verlust) Gewinn (0,8) 25,0 Summe Aktienkapital ----- ------- (Defizit) 809,3 (2.180,6) ----- -------- Verbindlichkeiten und Eigenkapitalentwicklung (Defizit) Gesamt 1.665,1$ 1.580,3$ ======== ======== Aleris International, Inc. -------------------------- Überleitung der bereinigten EBITDA zu Nettogewinn (Verlust) (ungeprüft) (in Millionen) Für den Zeitraum von drei Monaten bis zum 30. Juni, -------- 2010 2009 ---- ---- (Kombiniert) (Vorgänger) Bereinigtes EBITDA 72,9$ 11,5$ Reorganisationsposten, netto 3.089,3 (8,8) Nicht realisierte (Verluste) Gewinne aus derivativen Finanzinstrumenten (48,4) 18,9 Restrukturierung, Wertminderung und sonstige Belastungen (1,4) (39,3) Auswirkung der Aufzeichnung Vermögenswerte zum üblichen Marktpreis durch Neustart und Rechnungslegung (26,0) (1,1) Währung (Verluste) Gewinne aus der Umrechnung der Schuldenlast (23,2) 7,7 Aktienkursorientierte Vergütungsaufwendungen (1,1) (0,2) Metallpreisdifferenz 1,9 9,8 Andere (0,7) (1,4) ---- ---- EBITDA 3.063,3 (2,9) Zinsausgaben, netto (30,2) (58,0) Gewinn aus (Provision für) Einkommenssteuer 9,7 (1,8) Abschreibung und Amortisierung (13,2) (46,0) ----- ----- Nettogewinn (Verlust) 3.029,6$ (108,7)$ ======== ======= Aleris International, Inc. -------------------------- Überleitung vom Segmenteinkommen (Verlust) zu Segment bereinigtes EBITDA (ungeprüft) (in Millionen) Für den Zeitraum von 3 Monaten bis zum 30. Juni, -------------------- 2010 2009 ---- ---- (Kombiniert) (Vorgänger) Walzprodukte Nordamerika Segmenteinkommen 13,4$ 16,5$ Auswirkungen des verzeichneten Vermögens zu Zeitwert durch Neuanfang und Rechnungslegung 1,9 - Abschreibung und Amortisierung 6,8 7,2 Metallpreisdifferenz 4,7 (13,1) Andere 0,5 1,0 Bereinigtes EBITDA Segment 27,3$ $11,6 ===== ===== Recycling und Specification Alloys Americas Segment income (Verlust) 13,7$ (4,9)$ Auswirkungen des verzeichneten Vermögens zu Zeitwert durch Neuanfang und Rechnungslegung 1,7 (0,1) Abschreibung und Amortisierung 1,8 6,2 Metallpreisdifferenz - 1,0 Andere - 0,5 Bereinigtes EBITDA Segment 17,2$ 2,7$ ===== ==== Europa Segmenteinkommen (Verlust) 14,9$ (28,9)$ Auswirkungen des verzeichneten Vermögens zu Zeitwert durch Neuanfang und Rechnungslegung 22,4 1,2 Abschreibung und Amortisierung 3,8 31,0 Metallpreisdifferenz (6,6) 2,3 Bereinigtes EBITDA Segment 34,5$ 5,6$ ===== ==== Aleris International, Inc. -------------------------- Übertragung des bereinigten EBITDA der letzten zehn Monate auf Nettogewinn (ungeprüft) (in Millionen) Für die zwölf Monate bis zum 30. Juni ---------------- 2010 ---- (Kombiniert) Bereinigtes EBITDA 203,1$ Reorganisationsposten, netto 3.067,8 Unrealisierte Verluste auf derivative Finanzinstrumente (10,2) Umstrukturierung, Wertminderung und andere Ausgaben (788,3) Auswirkungen des verzeichneten Vermögens zu Zeitwert durch Neuanfang und Rechnungslegung (27,4) Währungsverluste bei Übertragung der Schuldenlast (27,5) Vergütungsaufwand für Aktien (3,0) Metallpreisdifferenz 85,8 Andere 0,7 --- EBITDA 2.501,0 Zinsausgaben, netto (192,9) Gewinn aus Einkommenssteuer 49,9 Abschreibung und Amortisierung (100,6) ------ Nettogewinn 2.257,4$ ======== (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20050504/CLW056LOGO ) (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050504/CLW056LOGO ) ots Originaltext: Aleris International, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Ansprechpartner Investoren: Sean M. Stack, Aleris International,Inc., +1-216-910-3504; Ansprechpartner Medien: Kristen Bihary, AlerisInternational, Inc., +1-216-910-3664

Das könnte Sie auch interessieren: