Aleris International, Inc.

Aleris kündigt Massnahmen zur Verbesserung der Liquidität an

Beachwood, Ohio (ots/PRNewswire) - Aleris kündigt Massnahmen zur Verbesserung der Liquiditätslage an. Als Reaktion auf das derzeitige wirtschaftliche Umfeld mit einem historischen Preishoch und starker Volatilität des Aluminium-Terminkurses an der Londoner Metallbörse (London Metal Exchange, LME) hat Aleris Schritte unternommen, um die derzeitige Liquiditätslage zu sichern und künftig noch zu verbessern. Zum 30. Juni 2008 verfügte Aleris über eine revolvierende Deckung und Barvermögen in Höhe von über 440 Mio. USD. Um dieses Liquiditätsniveau im derzeitigen Umfeld erhöhter Volatilität an der LME beibehalten zu können, hat Aleris im Rahmen geltender Anleihekonditionen die Höhe der revolvierenden Kreditfazilität von 850 Mio. USD um 244 Mio. USD auf ca. 1,1 Mrd. USD angehoben. Diese Erhöhung wird dazu beitragen, dass Aleris die Liquiditätslage vom 30. Juni 2008 dank einer höheren Verfügbarkeit der revolvierenden Kreditfazilität für den Fall und infolge eines langfristig weiter steigenden Trends an der LME halten können wird. Darüber hinaus hat Aleris seine Metall-Hedgingstrategie so angepasst, dass die Liquiditätslage des Unternehmens durch das Rückgängigmachen bestimmter Deckungsgeschäfte, die sich auf einen Grundbestand beziehen und das Unternehmen einer grösseren Zeitverzögerung bei der Metallpreisanpassung bzw. einer einmaligen Zeitverzögerung zwischen Metallgestehungskosten und Metallverkaufspreis aussetzen. Aleris ist davon überzeugt, dass die Liquiditätslage in einem von Aluminiumpreisvolatilität geprägten Zeitraum verbessert werden kann, indem man einen grösseren Teil des Lagerbestands einer Zeitverzögerung in der Metallpreisanpassung aussetzt. Diese Anpassung der Sicherungsstrategie, die mit Ausgleichszahlungen für Hedge-Verträge verbunden ist, wird im dritten Quartal in Verbindung mit dem kürzlich erfolgten, die Verkaufspreise negativ beeinflussenden Rückgang an der LME von einem historischen Höchststand (auch wenn die Kurse sich derzeit noch auf einem historisch hohen Niveau bewegen) zu einem bereinigten EBITDA aus laufender Geschäftstätigkeit führen, das von der Zeitverzögerung in der Metallpreisanpassung negativ beeinflusst wird. Aleris geht davon aus, dass diese negativen Auswirkungen vom positiven freien Cashflow, der mit den fallenden Preisen an der LME und dem daraus resultierenden niedrigeren Bedarf an Betriebskapital einhergeht, mehr als ausgeglichen werden. Aleris ist überzeugt, dass diese Massnahmen dazu führen werden, dass das Unternehmen seine derzeitige Liquiditätslage beibehalten kann. Ausserdem ist das Unternehmen der Meinung, dadurch besser auf einen unerwarteten Kursanstieg an der LME reagieren zu können. Informationen zu Aleris Aleris International, Inc. ist bei Aluminium-Walzprodukten und Strangpressprofilen, in der Aluminium-Wiederaufbereitung und der Herstellung spezifischer Legierungen weltweit führend. Das Unternehmen ist in Beachwood, einem Vorort von Cleveland (US-Bundesstaat Ohio) ansässig, verfügt über 40 Produktionsanlagen in Nordamerika, Europa, Südamerika und Asien und beschäftigt ca. 8.400 Mitarbeiter. Weitergehende Informationen zu Aleris stehen auf unserer Website unter www.aleris.com zur Verfügung. "SAFE HARBOR"-HINWEIS BEZÜGLICH ZUKUNFTSWEISENDER AUSSAGEN Zukunftsweisende Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung unterliegen der "Safe Harbor"-Bestimmung des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Hierzu gehören Aussagen, die Wörter wie "glauben", "erwarten", "prognostizieren", "beabsichtigen", "schätzen", "sollte" und ähnliche Ausdrücke enthalten, die auf künftige Ereignisse und Umstände verweisen; ebenfalls fallen darunter Aussagen zu aktuellen und bereinigten Umsätzen, zu künftigen höheren Margen, zu Verarbeitungsvolumina und Preisgestaltung, zur betrieblichen Gesamtleistung des Jahres 2008, zu voraussichtlichen effektiven Steuersätzen, zu erwarteten Kosteneinsparungen, zur erfolgreichen Integration der von Aleris übernommenen Unternehmen, u. a. des nachgelagerten Aluminiumgeschäfts der Corus Group plc, zum künftigen Wachstum, zum erwarteten wirtschaftlichen Umfeld des Jahres 2008, zu künftigen Gewinnen aus Übernahmen und neuen Produkten, zu erwarteten Profiten aufgrund von einer veränderten Branchensituation und erwartete Synergien durch die Übernahme des nachgelagerten Aluminiumgeschäfts der Corus Group plc und anderer Übernahmen. Investoren werden warnend darauf hingewiesen, dass alle zukunftsweisenden Aussagen Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen und dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsweisenden Aussagen beschriebenen abweichen können. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten gehören u.a.: der Verschuldungsgrad und die Kreditverpflichtungen von Aleris; die Möglichkeit, die übernommenen Geschäftsbereiche und Betriebe auf wirksame Weise zu integrieren; die weiterhin rückläufigen Produktionszahlen der US-amerikanischen und europäischen Automobilbranche; die finanzielle Situation von Kunden von Aleris sowie zukünftige Insolvenzen und Zahlungsverzögerungen wichtiger Kunden; die kostengünstige Verfügbarkeit von Aluminiumschrott und anderen Metallwaren, die Aleris verarbeitet; Aleris' Fähigkeit, günstige Derivatkontrakte für Metalle, Erdgas und andere Rohstoffe abzuschliessen; ein weiterer Preisanstieg von Erdgas und anderen Treibstoffen; ein Rückgang der Nachfrage in der Branche infolge schlechterer Wirtschaftsbedingungen in den USA oder auf dem Weltmarkt, u. a. mögliche Einbrüche infolge terroristischer Aktivitäten oder anderer unvorhergesehener Ereignisse; die künftige Kapazitätsauslastung der verschiedenen Produktionsstätten von Aleris; eine dauerhafte Verringerung des Lagerbestands bei Kunden aus dem Bau- und Vertriebswesen und die damit einhergehende Verringerung des Liefervolumens von Aleris; Einschränkung sowie künftige Höhe und zeitliche Planung von Investitionsausgaben; Kundenbindung der Grosskunden von Aleris; die zeitliche Ausgestaltung und Höhe von Inkassofällen; Wechselkursschwankungen; künftige Abschreibungen oder Wertminderungen bei Eintreten oben beschriebener Unwägbarkeiten sowie andere Risiken, die in den Einreichungen von Aleris bei der US-amerikanische Börsenaufsicht SEC erörtert werden, u. a. im Jahresbericht auf Formblatt 10-K von Aleris für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2007 und dem Quartalsbericht des Unternehmens auf Formblatt 10-Q für das Quartal zum 30. Juni 2008, insbesondere in den darin enthaltenen Abschnitten "Risk Factors" ("Risikofaktoren"). (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050504/CLW056LOGO ) Website: http://aleris.com ots Originaltext: Aleris International, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Sean M. Stack von Aleris International, Inc., Tel.: +1-216-910-3504. Foto: NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050504/CLW056LOGO, AP-Archiv: http://photoarchive.ap.org, PRN Photo Desk, E-Mail: photodesk@prnewswire.com

Das könnte Sie auch interessieren: