Gelszus rmm Marketing Research

Handy als Multifunktionsgerät für junge Frauen

    Hamburg (ots) - Das Handy verdrängt aufgrund seiner Multifunktionalität immer mehr technische Geräte aus unserem Alltag oder ergänzt sie. Das Handy wird zur "Allzweckwaffe" junger Frauen.

    Dies ist ein zentrales Ergebnis einer für Deutschland Internet-repräsentativen Online-Studie im Auftrag der GRM - Gelszus rmm Marketing Reserach, Hamburg. Danach haben bereits 13 % der Befragten im Alter zwischen 18 und 49 Jahren keine Verwendung mehr für ihr klassisches Festnetztelefon. Schon jede fünfte junge Frau unter 30 Jahren hat dieses durch das mobile ersetzt.

    Das Handy verdrängt zunehmend weitere Produkte des täglichen Lebens, wie zum Beispiel den Wecker, die Armbanduhr, den Taschenrechner oder die Fotokamera. So geben über 46% der weiblichen Befragten zwischen 18 und 29 Jahren an, ihren Wecker nicht mehr zu benutzen, seit ihr Handy über diese Funktion verfügt. Weitere 27% dieser Gruppe benutzen ihren Taschenrechner nicht mehr, und immerhin 13% machen ihre Fotos nun ausschließlich mit der im Handy integrierten Kamera.

    Es bleibt spannend. Was werden die Hersteller von Mobiltelefonen sich noch einfallen lassen, in die kleinen Multifunktionsgeräte zu integrieren. Und werden all diese sogenannten Zusatznutzen auch angenommen?


ots Originaltext: Gelszus rmm Marketing Research
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Dirk Grygo
Gelszus rmm Marketing Research GmbH
040 / 251 58 108
dgrygo@gelszus-rmm.com



Das könnte Sie auch interessieren: