Polytec Holding AG

euro adhoc: Polytec Holding AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung
POLYTEC GROUP übernimmt 100% des Formteilegeschäfts von Menzolit-Fibron

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen 30.03.2007 POLYTEC HOLDING AG, hat heute eine Vereinbarung über die Übernahme des Formteilegeschäfts von Menzolit- Fibron, eine Tochtergesellschaft der Plastal Holding AB, unterzeichnet. Menzolit-Fibron ist einer der führenden Hersteller von Composite Teilen in SMC (Sheet Moulding Compound) und LFT (Long Fibre Thermoplastics) für PKW- und LKW-Hersteller, die landwirtschaftliche Nutzfahrzeugindustrie und für industrielle Anwendungen und erzielte im Geschäftsjahr 2006 im Formteilegeschäft mit ca. 1.300 MitarbeiterInnen einen Jahresumsatz von EUR 169 Millionen. Mit dem Stammsitz in Kraichgau-Gochsheim, Deutschland, wird an insgesamt 8 Standorten - Deutschland (5), Slowakei (2), Türkei (1) - produziert. Menzolit-Fibron wurde Ende 2005 als Teilbereich der Dynamit Nobel Kunststoff GmbH von der Plastal Holding AB übernommen. Plastal zählt mit einem Jahresumsatz von EUR 1,5 Milliarden zu den 100 größten Lieferanten der Automobilindustrie weltweit. Mit der Übernahme von Menzolit-Fibron baut die POLYTEC GROUP nicht nur ihre geografische Präsenz aus, sondern erweitert auch ihre Kundenstruktur und würde, basierend auf den Zahlen von 2006, einen Umsatz von ca. EUR 700 Millionen mit ca. 5000 MitarbeiterInnen erzielen. Durch die Integration in die POLYTEC AUTOMOTIVE COMPOSITES DIVISION entsteht, bezogen auf die Ergebniszahlen 2006 mit ca. EUR 230 Millionen Umsatz, der größte Hersteller von Composites Teilen, Modulen und Systemen Europas, mit den Hauptkunden DaimlerChrysler Truck Group und Mercedes Car Group, Iveco, Volvo Global Trucks und Volvo Powertrain, Scania, VW-Group, MAN, John Deere und anderen. Nach erfolgter Übernahme produziert die POLYTEC GROUP an insgesamt 27 Standorten in 13 Ländern weltweit. Die Umsatzverteilung auf Basis der Jahreszahlen 2006 stellt sich wie folgt dar: Automotive Car Automotive in Millionen EUR Systems Styling Composites Industrial TOTAL POLYTEC 377,2 66,8 61,5 19,7 525,2 71,8% 12,7% 11,7% 3,8% POLYLTEC+MF 377,2 66,8 230,5 19,7 694,2 54,3% 9,6% 33,2% 2,8% Die Vereinbarung sieht die POLYTEC GROUP per 1. April 2007 als wirtschaftlichen Eigentümer vor. Die Transaktion bedarf der Genehmigung durch die Kartellbehörden. Ende der Mitteilung euro adhoc 30.03.2007 13:23:47 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Polytec Holding AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: POLYTEC GROUP Friedrich Huemer CEO Tel.+43(0)7221/701-111 Manuel TAVERNE Investor Relations Tel.+43(0)7221/701-292 manuel.taverne@polytec-group.com Branche: Zulieferindustrie ISIN: AT0000A00XX9 WKN: A0CA1R Index: ATX Prime Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: