SIGMETA GmbH

Software gegen Rechenschwäche
Neues Übungsmodul ergänzt das therapeutische Trainingsprogramm der SIGMETA GmbH

    München (ots) - Die SIGMETA GmbH, eine Tochter der Stiftung Pfennigparade in München und Herausgeberin der Trainingssoftware "LABYRINTH der Zahlen", präsentiert das neu entwickelte Modul TA2 - Textaufgaben für die 2. Klasse. Ab sofort steht dieses online unter www.labyrinth-der-zahlen.de zum Download bereit. Ende August soll die gesamte Produktreihe mit zwei weiteren Modulen zu Textaufgaben komplett fertig gestellt sein.

    Die Ergebnisse der größten weltweiten Bildungsuntersuchung PISA haben es bestätigt: selbst bei den 15-jährigen beherrschen viele den Stoff der Grundschule, weder beim Schreiben noch beim Rechnen. Und obwohl sie normal begabt sind, fällt eine große Zahl von Kindern in der Schule oder zu Hause auf, weil sie nicht richtig rechnen können. Solchen Kindern muss und kann jetzt rechtzeitig geholfen werden.  

    SIGMETA GmbH hat in Zusammenarbeit mit dem Dipl.-Psychologen F.X. Müller und auf Basis dessen über 20-jähriger therapeutischer Praxis die Produktreihe "LABYRINTH der Zahlen" entwickelt. Damit liegt nun die erste THERAPEUTISCHE Software zur Behandlung einer Rechenschwäche auf dem deutschen Markt vor, ein ausgeklügeltes Programm für das Grundschulalter (Klassen 1 bis 5 übergreifend). Die gesamte Trainingssoftware gliedert sich in Diagnose- und Therapiemodule. Die Therapiemodule bauen auf der Diagnose auf und sind am Zahlenraum orientiert.

    Geschäftsführer Reinhard Männer spricht von einer beispielhaften Entwicklung zur Erkennung und Behandlung einer Rechenschwäche (Dyskalkulie).

    "LABYRINTH der Zahlen" ist genial einfach zu bedienen. Kinder können daher völlig selbstständig mit dem Programm arbeiten, es passt sich an die individuellen Möglichkeiten und den persönlichen Lernrhythmus des Kindes an. Dessen Unabhängigkeit wird gefördert und sein Selbstvertrauen gestärkt. So kann der oft beklagten Lernunlust vorgebeugt werden. Dabei wurde im Programm auf Spiele, die angeblich motivierend wirken, völlig verzichtet, denn das Kind soll sich am wachsenden Erfolg seines Bemühens begeistern. Der Übungsablauf wurde in zahlreiche kleine und sinnvolle Einheiten unterteilt, die sich den Fortschritten des jeweiligen Kindes anpassen. Das verhindert eine demotivierende Überforderung.

    Mit TA 2 wird nun erstmals auch ein Modul für das Üben von Textaufgaben vorgelegt. Die Module TA 3 und TA 4 (Textaufgaben für die 3. und 4. Klasse) sollen mit Beginn des neuen Schuljahres ebenfalls verfügbar sein.

    Hilfen für Kinder mit einer Legasthenie finden Betroffene unter     www.labyrinth-der-woerter.de.

ots Originaltext: SIGMETA GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


Weitere Informationen bei
SIGMETA Informationsverarbeitung
und Technik GmbH
Frau Gabriele Wurst
Joseph-Dollinger-Bogen 28, 80807 München
Tel.:    +49-89 8393-9104
Fax:      +49-89 8393-99-9104
E-Mail: gabriele.wurst@sigmeta.de

Internet  www.labyrinth-der-zahlen.de
                www.labyrinth-der-woerter.de



Das könnte Sie auch interessieren: