GfK Switzerland AG

EURO 2008 - Wie schneidet die Schweiz ab? Umfrage von IHA-GfK AG

    Hergiswil (ots) -

    Gemischte Stimmung vor der EURO 2008:

    Nur 43% der Schweizerinnen und Schweizer freuen sich auf die Europa-Meisterschaft, 33% können überhaupt nichts damit anfangen, und der Rest? Der ist unentschlossen. Das sind nicht die einzigen Ergebnisse, die das Marktforschungsunternehmen IHA-GfK AG in einer repräsentativen Umfrage unter 500 Personen zwischen 15 und 74 Jahren zur EURO 2008 herausgefunden hat.

    Wenig überraschend: Männer sehen der EURO 2008 mit mehr Spannung entgegen (50%) als Frauen (37%). Die Zahl der Frauen, die mit der EM gar nichts anfangen können, liegt bei 39%, und immerhin 27% aller Schweizer Männer sind wohl der Kategorie "Nicht-Tschütteler" zuzuordnen.

    Das "Heimkino" gewinnt

    Vor der Nicht-Teilnahme am Geschehen

    Bei der Frage, wo die Spiele verfolgt werden, gewinnt eindeutig der Fernseher mit total 65%, gefolgt von den Fussballverweigeren mit 25%. Weitere 19% werden sich mit Freunden und Kollegen zum "public viewing" in der Beiz oder vor der Grossbildleinwand treffen. Nur 4% der Schweizer haben das Glück, die Spiele live vor Ort im Stadion zu verfolgen. 5% verziehen sich hinter das Radio. Was sicher ist: die Verkäufe von Bier, Cervelat und Chips werden sprunghaft in die Höhe schnellen.

    Vertrauen in die Schweizer Nati

    "Wie weit bringt es Ihrer Ansicht nach die Schweizer Fussballnationalmannschaft an diesem Turnier?" - die wohl spannendste Frage zur kommenden EM. 10% geben sich betont optimistisch und sehen die Schweizer Fussballer schon im Halbfinale. Bis zum Viertelfinale geht es für 43% der Befragten. 32% sehen die Schweiz schon in der Gruppenphase ausscheiden. Dabeisein ist alles...

    Wie tippen Sie?

ots Originaltext: IHA-GfK AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Detaillierte Grafiken mit mehr Einzelheiten und
Männer/Frauen-Verteilung erhalten Sie bei:

Ruedi Kaufmann, Leitung Medien- und Sozialforschung IHA-GfK AG
Tel.:    +41/41/632'94'53
E-Mail: ruedi.kaufmann@gfk.com



Das könnte Sie auch interessieren: