Licht Feld

LICHT FELD 6 - die Plattform für moderne und zeitgenössische Kunst vom 10.- 18. Juni 2006 in Basel

    Basel (ots) - Vom 10.- 18. Juni 2006 findet in Basel die 6. Ausgabe von LICHT FELD statt. Die Künstlergruppe um Fredy Hadorn bezieht dafür leerstehende Räume an der Henric-Petric-Strasse 9-11.

    43 Kunstschaffende verwandeln die ehemaligen Büro- und Druckereiräume während neun Tagen in einen Kunst-Parcours. LICHT FELD sichert sich damit im 6. Jahr seinen festen Platz im Kalender als Plattform für regionale und internationale Künstler und bietet während der Art Basel eine lohnende Möglichkeit, dem regionalen Schaffen Aufmerksamkeit zu zollen.

    Zum zweiten Mal verschreibt sich LICHT FELD dem Thema "Human Distribution Systems". Während das Motto ursprünglich für die Räume des Jacob-Burckhardt-Hauses gewählt worden war, das sich zwischen Geleisen und Autobahnzubringer inmitten einer Hauptverkehrsachse befindet, passt es auch gut in die ehemaligen Büro- und Druckereiräume in der geschäftigen Innenstadt. Das Gebäude wurde von den Initianten ausgesucht, weil es sich in einem Zwischenstadium befindet: Nicht mehr oder noch nicht wieder besiedelt, haben die Räume ihre Funktion verloren. Hadorn bezeichnet diesen Zustand als "Krankheit", die er mit einer Fassadenintervention verdeutlichen möchte. Eine Plastikabdeckung mit Pusteln soll das Gebäude temporär mit einem Ausschlag versehen.

    Im Innern der Häuser wird genügend Luft für die Kunstwerke vorhanden sein. Ein Raum beherbergt selten mehr als einen Künstler. Die Auswahl ist gross: Ob Malerei, Fotografie, Skulptur oder Installation, LICHT FELD bietet für jeden Geschmack etwas. Die Kunstschaffenden kommen aus Basel, der Schweiz oder dem angrenzenden Ausland. In der ehemaligen Druckerei wird eine akustische Intervention installiert und damit die ungastliche Halle in eine Lounge mit integriertem Barbetrieb umfunktioniert.

    Erstmals öffnet sich LICHT FELD einer Galerie und hat Fabian Walter als Gast in seine Räume eingeladen, der Künstler aus seinem Galerieprogramm präsentieren wird. Ausserdem arbeitet LICHT FELD zusammen mit der chinesischen Künstlerin Fay intensiv an einer Verbindung zur Kunstszene in China. Drei oder vier chinesische Künstler werden Werke im LICHT FELD ausstellen.

    Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

    Weitere Informationen: www.lichtfeld.ch

ots Originaltext: Licht Feld
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Sandra Luzia Schafroth
E-Mail: press@lichtfeld.ch



Das könnte Sie auch interessieren: