Mobility Carsharing Schweiz

Mobility: 120 neue Smarts an SBB-Bahnhöfen

Mobility: 120 neue Smarts an SBB-Bahnhöfen
Mobility stationiert 120 neue Smarts an Bahnhöfen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100010161 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Mobility Carsharing Schweiz"

Luzern (ots) -

Mobility stationiert 120 neue Smart "fortwo" an 70 SBB-Bahnhöfen. 
Damit kommen Mobility und SBB dem steigenden Bedürfnis nach 
kombinierter, nachhaltiger Mobilität nach. 

Statistiken des Bundes zeigen: In den grossen Schweizer Städten besitzt heute rund jeder zweite Haushalt kein eigenes Auto. Stattdessen werden vermehrt Carsharing, Bahn, Bus Velo und andere Verkehrsmittel kombiniert. Viviana Buchmann führt aus: "Carsharing funktioniert am besten im Zusammenspiel mit dem ÖV. Deshalb arbeiten wir eng mit ÖV-Anbietern zusammen, insbesondere mit der SBB." So stehen an Bahnhöfen 1'090 Mobility-Fahrzeuge zur Abfahrt bereit, welche nun durch ein prominentes Modell bereichert werden: 120 fabrikneue Smarts fortwo ersetzen ihre Vorgängermodelle. Der SBB-Pfeil, den sie prominent auf ihrer Seite tragen, versinnbildlicht die enge Kooperation der beiden Unternehmen und die nahtlose Verknüpfung von Strasse und Schiene. "Unsere Kunden nutzen Mobility oft im Anschluss an Zugreisen von Stadt zu Stadt", weiss Jeannine Pilloud, Leiterin von SBB-Personenverkehr. Diese Art des Reisens sei bequem, zeitsparend und ökologisch. "Wir freuen uns deshalb sehr, dass unsere optische Präsenz auf den Mobility-Autos die enge Verknüpfung von Strasse und Schiene unterstreicht."

Studie: Carsharer fahren mehr ÖV

Dass Carsharing und öffentliche Verkehrsmittel in einer starken Wechselwirkung zueinander stehen, zeigt eine Interface-Studie. Zwar legen Carsharer die gleiche durchschnittliche Tagesdistanz zurück wie die restliche Schweizer Bevölkerung mit Führerausweis, allerdings rund zur Hälfte mit dem öffentlichen Verkehr. Das hat positive Auswirkungen auf die Umwelt: 20'500 Tonnen CO2 werden eingespart, was 542'000 Fahrten von St. Gallen nach Genf gleichkommt.

Ausstossarm und mit Navigationssystem

Mit einem Ausstosswert von 95 g CO2/km erfüllt der Smart fortwo die strengen ökologischen Mobility-Kriterien und liegt deutlich unter dem Schnitt der Schweizer Neuwagen (142 g CO2/km). Damit ihre Kunden im Stadtverkehr zielgenau unterwegs sind, hat Mobility die neuen Fahrzeuge mit Navigationssystemen ausgerüstet.

   Download kostenloses Bildmaterial:  
https://mobility.filecamp.com/public/files/2cr5-j1qen4fd 
 

Kontakt:

Patrick Eigenmann, Verantwortlicher Kommunikation & Medien, Telefon 
041 248 21 11, p.eigenmann@mobility.ch

SBB Medienstelle, Telefon 051 220 41 11, press@sbb.ch


Weitere Meldungen: Mobility Carsharing Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: