Mobility Carsharing Schweiz

Mobility-Fahrzeuge weit energieeffizienter als Schweizer Durchschnitt

Luzern (ots) - Laut den aktuellsten Zahlen des Bundesamtes für Energie lag der CO2-Ausstoss von Schweizer Neuwagen im 2013 bei 145 g/km. Mobility Carsharing unterbietet diesen Wert um mehr als einen Drittel.

Die Schweizer Carsharing-Anbieterin Mobility verpflichtet sich seit jeher zu Nachhaltigkeit auf allen Unternehmensstufen. Insbesondere eine möglichst energieeffiziente Flotte ist den Luzernern wichtig. "Wir tun alles, um unseren Kunden ausstossarme und sichere Fahrzeuge anzubieten und damit die Umwelt zu schonen", erklärt der Kommunikationsverantwortliche Patrick Eigenmann. Insbesondere sei man stolz, den CO2-Ausstoss der roten Neufahrzeuge auf 95 Gramm CO2 pro Kilometer reduziert zu haben. "Damit liegen wir 35% unter dem Schweizer Schnitt und bereits deutlich unter den Vorgaben des Bundes." Diese sehen ab 2015 einen maximalen Ausstoss von 130 g CO2/km vor. Die Mobility-Gesamtflotte weist 130 g CO2/km aus.

Mobility-Nutzer sparen tausende Tonnen CO2

Nicht nur die sparsame Flotte trägt zur Umweltverträglichkeit von Mobility bei, sondern in erster Linie auch das Mobilitätsverhalten der Kunden: Sie sind zwar gleich viel unterwegs wie Privatautobesitzer, ersetzen Autofahrten aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Velo. Durch diese überlegtere, gezieltere Mobilität werden 25'700 Autos auf Schweizer Strassen eingespart. Das mündet in 19'800 Tonnen CO2 oder 485'000 Fahrten von St. Gallen nach Genf.

https://www.mobility.ch 

Kontakt:

Patrick Eigenmann, Verantwortlicher Kommunikation & Medien,
041 248 21 11,
p.eigenmann@mobility.ch



Das könnte Sie auch interessieren: