AGRANA Beteiligungs-AG

EANS-News: AGRANA Ergebnisse für die ersten drei Quartale 2011|12 (per 30. November 2011) - Gute Entwicklung hält an, signifikante Ergebnisverbesserung im Gesamtjahr erwartet

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
9-Monatsbericht


Wien (euro adhoc) - Mit einem sehr guten dritten Quartal setzte AGRANA mit ihren
internationalen Zucker-, Stärke- und Frucht-Aktivitäten die positive Entwicklung
im laufenden Geschäftsjahr fort. Der Umsatz stieg in den ersten drei Quartalen
um 20,2 % auf 1.952,2 mEUR. Die gestiegenen Umsätze in allen drei Segmenten
waren auf positive Marktentwicklungen in den Segmenten Zucker und Stärke bei
etwas geringeren Absatzmengen im Bereich Frucht zurückzuführen. Das operative
Ergebnis lag mit 198,7 mEUR um 89,6 % über dem Wert für die ersten drei Quartale
des Vorjahres. Zu dieser außergewöhnlich guten Ergebnisentwicklung trugen vor
allem die Segmente Zucker und Stärke bei. Einerseits wirkten sich die in den
Vorjahren eingeleiteten Optimierungsmaßnahmen auf die Geschäftstätigkeit positiv
aus, andererseits nutzte der Konzern die Chancen der sich rasch ändernden
Marktbedingungen.

Nach einem negativen Finanzergebnis von 30,6 mEUR und einem Steueraufwand von
37,0 mEUR (Steuerquote von 22,2 %) belief sich das Konzernperiodenergebnis auf
129,7 (Vorjahr: 65,0) mEUR. Das den Aktionären der AGRANA zurechenbare Ergebnis
je Aktie stieg per 30. November 2011 von 4,43 EUR auf 8,90 EUR.

Zum Quartalsstichtag betrug die Nettoverschuldung 466,2 mEUR. Der
Nettoverschuldungsgrad lag mit 45,1 % über dem Wert des Bilanzstichtags (28.
Februar 2011) von 39,4 %. Gründe für den Anstieg waren insbesondere höhere
Investitionen und die Finanzierung des durch höhere Preise und Lagervorräte
gestiegenen Working Capitals. 

AGRANA - Ergebnisse nach IFRS

                            Q3 11|12     Q3 10|11   Q1-Q3 11|12   Q1-Q3 10|11
Umsatzerlöse              667,6 mEUR   551,0 mEUR  1.952,2 mEUR  1.624,4 mEUR
Operatives Ergebnis        80,5 mEUR    40,0 mEUR    198,7 mEUR    104,8 mEUR
Operative Marge            12,1 %        7,3 %        10,2 %         6,5 %
Ergebnis vor Ertragsteuern 67,8 mEUR    35,8 mEUR    166,7 mEUR     84,5 mEUR
Konzernperiodenergebnis    52,0 mEUR    27,7 mEUR    129,7 mEUR     65,0 mEUR
Ergebnis pro Aktie          3,55 EUR     1,85 EUR      8,90 EUR      4,43 EUR
Investitionen in Sachanlagen
und immaterielle
Vermögenswerte (1)         27,2 mEUR     8,9 mEUR     62,7 mEUR     28,0 mEUR
Durchschnittliche Mitarbeiterzahl                         8.109         8.558
(1) Ausgenommen Geschäfts- und Firmenwerte


AGRANA-Vorstandsvorsitzender Johann Marihart: "Angesichts der volatilen globalen
Rahmenbedingungen sind wir mit dem bisherigen Verlauf unseres Geschäftsjahres
sehr zufrieden. Wir haben in allen drei Segmenten wieder verstärkt investiert,
um das langfristige Wachstum nachhaltig zu unterstützen. Für das Gesamtjahr
rechnen wir mit einem deutlichen Anstieg beim Umsatz und einem signifikant über
Vorjahr liegenden operativen Ergebnis, getragen von den Segmenten Zucker und
Stärke. Im Segment Frucht werden wir aufgrund des aktuell anhaltend schwierigen
konjunkturellen Umfelds deutlich unter dem Ergebnis des Vorjahres liegen." 

Segment Zucker

                          Q3 11|12    Q3 10|11   Q1-Q3 11|12   Q1-Q3 10|11
Umsatzerlöse            255,5 mEUR  193,9 mEUR    691,4 mEUR    560,1 mEUR
Operatives Ergebnis      43,7 mEUR   13,7 mEUR     94,3 mEUR     26,0 mEUR
Operative Marge          17,1 %       7,1 %        13,6 %         4,6 %


Sowohl im Handels- als auch Industriegeschäft wurden hohe Quotenzucker-Absätze
erzielt. Zum guten Ergebnis haben vor allem der verfügbare Nicht-Quotenzucker
und die rechtzeitige Zuckerbeschaffung vom Weltmarkt, eine konsequente
Marktbearbeitung sowie ein flexibles Wahrnehmen der Chancen der sich ändernden
Marktbedingungen beigetragen. Erfreulich verläuft auch die Rübenkampagne 2011|12
mit einer hohen Rübenqualität, einem frühen Kampagnenstart und damit auch einer
deutlich gesteigerten Produktion im Vergleich zum Vorjahr. 

Segment Stärke

                         Q3 11|12     Q3 10|11   Q1-Q3 11|12   Q1-Q3 10|11
Umsatzerlöse           199,8 mEUR   152,0 mEUR    587,5 mEUR    424,6 mEUR
Operatives Ergebnis     32,0 mEUR    12,7 mEUR     68,2 mEUR     43,5 mEUR
Operative Marge         16,0 %        8,4 %        11,6 %        10,2 %


Der Zuwachs bei Umsatz und Ergebnis war hauptsächlich auf höhere Verkaufspreise
bei allen wesentlichen Haupt- und Nebenproduktgruppen zurückzuführen, die damit
die gestiegenen Rohstoffpreise überkompensieren konnten. Insbesondere die AGRANA
Stärke GmbH sowie die Stärkefabriken in Ungarn und Rumänien erwirtschafteten ein
sehr gutes Ergebnis.

Segment Frucht

                         Q3 11|12     Q3 10|11   Q1-Q3 11|12   Q1-Q3 10|11
Umsatzerlöse           212,3 mEUR   205,2 mEUR    673,4 mEUR    639,7 mEUR
Operatives Ergebnis      4,8 mEUR    13,7 mEUR     36,2 mEUR     35,4 mEUR
Operative Marge          2,3 %        6,7 %         5,4 %         5,5 %


Der Umsatz im Segment Frucht konnte in den ersten drei Quartalen zwar gesteigert
werden, allerdings ging die operative Marge in einem schwierigen Marktumfeld
zurück. Die in der ersten Jahreshälfte verbesserten Margen bei
Fruchtsaftkonzentraten wurden durch weiter rückläufige Absatzmengen bei
Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentraten aufgezehrt, was im dritten
Quartal zu einem geringeren Segmentergebnis führte.

Ausblick

AGRANA rechnet für das Gesamtjahr 2011|12, basierend auf den sehr guten
Ergebnissen der ersten drei Quartale, mit einem erhöhten Konzernumsatz von rund
2,5 (Vorjahr: 2,17) Mrd. EUR und einem signifikant gesteigerten operativen
Ergebnis. Dieses Gewinnwachstum wird von den Segmenten Zucker und Stärke
getragen. Die Verbesserung der Prozesse und die Kontraktsituation, sowohl
einkaufs- als auch verkaufsseitig, bilden dabei das Rückgrat der weiterhin
positiven Entwicklung. Im Segment Frucht wird trotz Stabilisierung der
Absatzmengen im letzten Quartal nicht mehr damit gerechnet, das Mengenniveau und
damit das operative Ergebnis des Vorjahres erreichen zu können. 

Diese Pressemitteilung ist auf Deutsch und Englisch auch auf der Homepage von
AGRANA unter www.agrana.com abrufbar.


Rückfragehinweis:
AGRANA Beteiligungs-AG
Mag.(FH) Hannes Haider
Investor Relations
Tel.: +43-1-211 37-12905
e-mail:hannes.haider@agrana.com

Mag.(FH) Christine Göller
Public Relations
Tel.: +43-1-211 37-12084
e-mail: christine.goeller@agrana.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: AGRANA Beteiligungs-AG
             Donau-City-Straße 9
             A-1220 Wien
Telefon:     +43-1-21137-0
FAX:         +43-1-21137-12045
Email:    info.ab@agrana.com
WWW:      www.agrana.com
Branche:     Nahrungsmittel
ISIN:        AT0000603709
Indizes:     WBI, ATX Prime
Börsen:      Präsenzhandel: Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: AGRANA Beteiligungs-AG

Das könnte Sie auch interessieren: