KUL - Koninklijke Universiteit Leuven

Direktes Feedback von 450 Mio. Konsumenten soll europäische Verbraucherpolitik anregen

    Leuven, Belgien (ots/PRNewswire) -

    - Wichtige von der Europäischen Kommission durchgeführte Umfrage befragt Verbraucher in 28 Ländern zu ihrer Meinung über Vorgehensweisen bei der Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbraucher und Händler

    Jahr für Jahr kommt es zu tausenden Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Händlern in der Europäischen Union. Jeder 5. europäische Verbraucher klagte im Laufe der letzten sieben Jahre über Streitigkeiten mit einem Geschäft.

    Im Rahmen einer bemerkenswerten demokratischen Initiative der Europäischen Kommission werden Konsumenten zu ihrem direkten Feedback über ihre Erfahrungen als Leitfaden für die europäische Verbraucherpolitik befragt.

    Erstmals werden mehr als 750 Mio. Verbraucher in der EU, den USA, Australien und Kanada gefragt, wie zufrieden sie mit der Vorgehensweise in ihrem Land sind. Wie Tamas Molnar von der Europäischen Kommission (GD Gesundheit und Verbraucherschutz) sagte:" Wir glauben, dass wir den Verbraucherbedürfnissen am besten nachkommen können, wenn wir von wirklichen Verbrauchern erfahren, welcher Mechanismus zur Beilegung ihrer Streitigkeiten tatsächlich funktionierte."

    Verbraucher haben die Möglichkeit, einen Online-Fragebogen zu dieser Umfrage unter www.consumersatisfaction.net. auszufüllen. Auf diese Weise haben sie die einzigartige Gelegenheit, die europäische Verbraucherpolitik direkt zu beeinflussen. Zudem können verschiedene Preise gewonnen werden. Die Studie läuft vom 28. April 2006 bis 30. Mai 2006.

    Die Umfrage ist Teil einer grösseren internationalen Studie der Europäischen Kommission unter Koordination der Universität Leuven (K.U. Leuven). Ziel dieser Studie ist zu untersuchen, wie Verbraucherstreitigkeiten in der EU besser gelöst werden können.

    Prof. Jules Stuyck, Direktor des Studienzentrums für Verbraucherrecht an der K.U. Leuven, dazu:" Unser Zentrum arbeitet eine umfassende Studie über das verfügbare rechtliche Prozedere in 28 Ländern aus. Mit der Aufforderung von mehr als 750 Mio. Konsumenten zu ihrer Meinungsäusserung geht die Studie über das Gesetz hinaus. Auf diesem Wege liefert diese Studie der Kommission ein leistungsstarkes Tool, um herauszufinden, was die Verbraucher wollen und brauchen".

    Konsumenten können unter www.consumersatisfaction.net mitsprechen (und an einer Preisverlosung teilnehmen).

    Das Studienzentrum für Verbraucherrecht wurde 1992 gegründet und fördert Forschungstätigkeiten in den Bereichen europäisches Wirtschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Verbraucherrecht (www.law.kuleuven.be/scr). Dem Forschungsteam gehören Prof. Jules Stuyck, Prof. Evelyne Terryn, Tom Van Dyck, Veerle Colaert, Neil Peretz und Piotr Tereszkiewicz an.

    www.consumersatisfaction.net

ots Originaltext: KUL - Koninklijke Universiteit Leuven
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Majo
Werrebrouck vom Studienzentrum für Verbraucherrecht (K.U.Leuven)
unter +32-16-32-53-24 bzw. majo.werrebrouck@law.kuleuven.be



Das könnte Sie auch interessieren: